KennstDuEinen Blog

Hier findet man aktuelle Fachartikel zum Thema ‚KMU’. Professionelle Tipps & weiterführende Links zu aktuellen Diskussionen rund um ‚KMU’ und den lokalen Suchmarkt im Internet.

Social Media- & Online Marketing bei KMU in Deutschland [Studie]

Geschrieben am von

Laut einer aktuellen Studie von phaydon research + consulting, die vom Greven’s Adressbuchverlag in Auftrag gegeben wurde, nutzen rund 40% der KMU in Deutschland Online-Vermarktungsangebote. Ein Viertel der kleinen- und mittelständischen Unternehmen ist darüber hinaus auch noch in sozialen Netzwerken regelmäßig aktiv. Befragt wurden 200 Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen.

Als Hauptgründe erhoffen sich die KMU positive Effekte auf den Geschäftsbetrieb und auf das Image des Unternehmens. Zum kompletten Beitrag »


Social Media Nutzung bei KMU in den US [Infografik]

Geschrieben am von

Wie nutzen kleine- und mittelständische Unternehmen in den Vereinigten Staaten Social Media Portale? Eine Infografik klärt auf…

Social Media Aktivitäten bei kleinen- und mittelständischen UnternehmenDas Webdesign- und -hosting Unternehmen intuit hat unlängst eine interessante Infografik herausgebracht, aus der hervorgeht, wie KMU in den US Social Media-Plattformen verwenden.

Dabei werden allerhand interessante Aussagen, Daten und Fakten präsentiert, die eine recht anschauliches Stimmungsbild über die aktuelle Nutzung von sozialen Netzwerken in kleinen- und mittelständischen Unternehmen in den Vereinigten Staaten zeichnen.

Folgende Aspekte werden in dem Schaubild untersucht:

  • Was ist die Motivation für KMU Social Media Marketing zu betreiben?
  • Was ist der wichtigste Grund weshalb KMU in den US Marketing in sozialen Netzwerken betrieben?
  • Wieviel Geld investieren lokale KMU in Social Media?
  • Welche personellen Ressourcen werden in KMU für Social Media Maßnahmen genutzt?
  • Welche Social Media Portale sind effektiv für die Kundengewinnung für KMU?
  • Wie verhalten sich Nutzer, die “Fan” eines KMU geworden sind?
  • Was sind die Hauptgründe nicht auf Äußerungen in Social Media Portalen zu reagieren?

Zum kompletten Beitrag »


10 Punkte, die auf KMU-Websites noch vor SEO in Ordnung gebracht werden sollten

Geschrieben am von

Um welche Aspekte sollten sich KMUs auf ihrer Website kümmern, bevor sie mit SEO loslegen können?

Conversion Rate VS. SEOVermutlich kennen diese Beschreibung recht viele SEO-Berater: Ein Interessent stellt sich mit der Absicht vor nun endlich “mit dieser Suchmaschinenoptimierung” loslegen zu wollen. Anschließend schaut man sich die Website für eine Quick-Analyse an und stellt dabei fest, dass auf der Website des Interessenten noch ganz andere Baustellen zu finden sind, die in jedem Fall in Ordnung gebracht werden sollte, bevor man tiefer in die Optimierung der Website einsteigt.

Welche Baustellen das sein können, habe ich heute mal in Anlehnung an Andrew Shotlands neuesten Beitrag auf Searchengineland hier im Blog zusammengestellt. Meiner Erfahrung nach lohnen sich SEO-Maßnahmen in der Regel wirklich erst, wenn A) auf Seite des Interessenten das Verständnis für die nachfolgenden Aspekte geweckt wird und B) die Verbesserungs- maßnahmen auch tatsächlich umgesetzt wurden, weil sonst die über SEO generierten, neuen Besucher mit Problemen bzw. “Leerstellen” konfrontiert werden, die sich schädlich auf die Conversion-Rate auswirken können. Zum kompletten Beitrag »


Das große Online-Marketing “Wimmelbild” für lokale Unternehmen

Geschrieben am von

An Social, Local und Mobile kommt keiner mehr im Internet vorbei – Infografik von WinLocal zeigt warum

Schöne neue Online-Welt - Chance und Herausforderungen für lokale UnternehmenDie lieben Kollegen von WinLocal sind mal wieder kreativ tätig gewesen und haben nun nach der Infografik “Marktplatz Internet – wichtige Kennzahlen und Entwicklungen für Unternehmer” erneut ein spannendes Schaubild mit interessanten Informationen erstellt.

Die neueste Infografik ist im Stile eines jener beliebten “Wimmelbilder” von Ali Mitgutsch (deutscher Bilderbuchautor, Illustrator, Grafiker und Maler) gehalten, die sicher die meisten von Euch aus ihrer Kindheit kennen.

Das Prinzip derartiger “Wimmelbilder” läuft darauf hinaus, dass man seinen Blick ungerichtet über die überwältigende, kleinteilige Vielfalt schweifen lässt und dort etwas länger verweilt, was einen aus irgendeinem Grund näher interessiert bzw. emotional anspricht.

Die Wikipedia zum “Wimmelbilderbuch”:
Auf den sich dann im Buch meist doppelseitig erstreckenden Bildern wimmelt es von detailliert dargestellten Menschen, Tieren und Dingen, woraus sich der Name der Bilderbuchart ergibt. Innerhalb eines Bildes werden Dutzende kleine Alltagsszenen dargestellt, die miteinander durch die gemeinsame Umgebung, wie zum Beispiel einen Zoo, eine Stadt oder einen Bauernhof, verbunden sind. (Quelle)

Und genau diesen Umstand möchten wir gerne mit dem großen Online-Marketing “Wimmelbild” verdeutlichen: Die Vernetzung der Nutzer und der verwendeten Dienste nimmt stetig zu, die Vielschichtigkeit bei kommerziellen Rechercheprozessen wird immer komplexer, das Smartphone ist mehr als nur ein allseits bereiter Begleiter, der uns bei unseren Entscheidungen im Alltag unterstützt, die Nachbarschaft und das direkte lokale Umfeld wird digital erschlossen…

… was das für das Markting lokaler Dienstleister und Betriebe bedeutet, wie sich die unterschiedlichen Recherchezyklen von mobilen Internet-Nutzern in der Praxis ergeben und vor welche Herausforderungen lokale Unternehmen angesichts der aktuellen Entwicklungen gestellt werden, das zu zeigen, ist das Ziel unseres allerneuesten Online-Marketing “Wimmelbilds”.

Social, Local & Mobile: “SoLoMo” als Ausdrucksform moderner Lebenskultur

Betrachtet man das “Wimmelbild” so fällt vor allem eines auf: Es ist nicht möglich die Aspekte “Social”, “Local” und “Mobile” sauber voneinander zu trennen. Im Kern dreht sich alles darum, dass der mobile Internet-Nutzer zahllose Aktivitäten von unterwegs aus (“Mobile”) organisiert, die durch Informationen aus den Bereichen “Local” (meine direkte Umgebung) und “Social” (Empfehlungen aus meinen sozialen Netzwerken) angereichert, bzw. unterstützt werden.

Ob es sich nun um die Nutzung einer “Taxi App” handelt, die einen pünktlich zum Flughafen bringt, wobei man noch von unterwegs aus den günstigsten Flug per Handy sucht und bucht, oder ob es um die Familie Schneider geht, die bei der Ankunft beim Reiseziel leider feststellt, dass ihr Hotel überbucht wurde, glücklicherweise aber eine gut bewertete Pension über Google Places findet.

Die Nutzeraktivitäten im sozialen, mobilen und lokalen Web sind so vielfältig wie das Alltagsleben und die technologischen Voraussetzungen durchdringen und unterstützen sich gegenseitig. Zum kompletten Beitrag »


10 Gebote für die Lokale Suchmaschinenoptimerung

Geschrieben am von

Zehn Punkte, die bei Local SEO beachtet werden sollten

Google MapsIm Rahmen der Optimierung für die Lokale Suche gibt es ein paar grundlegende Punkte zu beachten, ohne die keine guten Rankings bei Google zu erreichen sind.

Berücksichtigt man jedoch als lokales Kleinunternehmen die folgenden zehn Punkte, so sollte im Grunde gewährleistet sein, dass dieses auch bei passenden Suchanfragen in der betreffenden Stadt in der Google Suche bei den lokalen Places Ergebnissen auftaucht.

Damit man sich diese Local SEO Grundlagen auch gut einprägen kann, habe ich diese ganz klassisch als eine übersichtliche Abbildung mit dem Titel “10 Gebote für die Lokale Suchmaschinenoptimierung” gestaltet.

Die zehn aufgeführten Punkte richten sich in allererster Linie an lokale Kleinunternehmer, die keine Spezialisten auf dem Gebiet des Online-Marketing sind und stellen selbstverständlich lediglich die absoluten Basics dar, die in diesem Zusammenhang beachtet werden sollten. Zum kompletten Beitrag »


Google Places: Sabotage von Wettbewerbern erkennen

Geschrieben am von

6 Maßnahmen, wie die Konkurrenz den Google Places Eintrag abschießen kann

Google PlacesUnternehmen, die auf Google Places einen Eintrag pflegen, sind sich oftmals gar nicht der Tatsache bewußt, dass Google recht viele Schlupflöcher offen gelassen hat, die Wettbewerber dazu ausnutzen können, um das Ranking eines Firmeneintrags in der lokalen Suche nachhaltig zu schädigen.

Als Hilfestellung für lokale Unternehmen möchte ich heute daher – als Ergänzung zu den zahlreichen, hier im Blog veröffentlichten Tipps rund um Google Places (ausführliche Liste am Ende des Artikels), eine kleine Zusammenstellung an Maßnahmen veröffentlichen, die von der Konkurrenz oder ominösen Agenturen angewandt werden können, um den Eintrag auf Google Places nachhaltig zu sabotieren.

Lokale Betriebe und Dienstleister sollten daher bei auffälligen Ranking-Verlusten einfach mal prüfen, inwieweit die hier aufgeführten “Black-Hat” Maßnahmen möglicherweise für den eigenen Unternehmenseintrag zutreffen. Zum kompletten Beitrag »


Zwingt Google Maps lokale KMU zur Schaltung von AdWords?

Geschrieben am von

Neue Informationsdarstellung auf Google Maps erhöht den Druck auf lokale KMU sich per AdWords zu bewerben

Google AdWordsNeue Features und Funktionalitäten werden von Google eigentlich fast immer mit einem Blogpost begleitet, egal wie klein und unwichtig diese sind.

Wenn jedoch im Bereich der Anzeigeneinblendungen etwas Neues eingeführt wird, dann geschieht dies bei Google immer still und heimlich, gerade wenn es sich nicht um die herkömmlichen Suchergebnisseiten handelt, sondern um ein “Nischenprodukt” wie Google Maps. Zum kompletten Beitrag »


KMU & lokale Anbieter im Social Web [Infografik]

Geschrieben am von

Infografik veranschaulicht Verbreitungs- und Nutzungsgrad von Websites & Social Media Tools bei lokalen KMU (US)

Social MediaDas Web ist schon lange keine Domäne der großen Unternehmen mehr. Suchmaschinen wie Google bieten lokalen Anbietern mit Google Places ebenso eine spannendes Marketing-Instrument, wie auch Fanpages auf Facebook oder Twitter als Kommunikationsinstrument Kleinunternehmen bei der Stammkundenpflege oder Mundpropaganda hilfreich unterstützen.

Um ein mal herauszufinden, welche unterschiedlichen Nutzungsszenarios und Erfolgsmodelle bei lokalen Kleinunternehmen in welchem Grad verbreitet sind, hat das auf lokale KMU spezialisierten US Marketing-Unternehmen intuit eine umfangreiche Studie angestellt, deren Ergebnisse in eine interessante Infografik geflossen sind. Zum kompletten Beitrag »


Social Media für KMU 2011 “wächst und gedeiht”

Geschrieben am von

Infografik: Status Quo & Potenzial bei Social Media für KMU 2011 (US)

Social Media KMU 2011Im Blog der freien Blogplattform Webs.com ist eine interessante Infografik veröffentlicht worden, die den Status Quo hinsichtlich der Social Media Aktivitäten von KMU in den US im Jahr 2011 zu visualisieren versucht.

Hier die Kernthesen:

  • Die Mehrheit aller Kleinunternehmen (69%) verwenden Social Media Plattformen für Unternehmenszwecke
  • Das Netzwerk Facebook wird von den meisten Betrieben (89%) als Social Media Portal verwendet
  • Kleinunternehmen sind in der Regel noch dabei Erfahrungswerte im Social Media Bereich zu sammeln (62,1% bewerten diesen Kanal als relevante Kommunikationsform mit Kunden)
  • Das Budget ist zu gering (21,5% investieren gar nicht)
  • Zu wenig Engagement (36,5% geben an nur ein Mal pro Woche oder seltener aktiv zu sein)
  • Social Media ist nicht nur für junge Menschen (64,6% der 55-64 jährigen sind dabei)
  • Social Media wird hauptsächlich zur Neukundengewinnung verwendet (40,8%)

Man kann demnach sagen, dass Kleinunternehmer das Potenzial von Social Media klar erkannt haben, aber zum einen noch nicht genau wissen, wie sie es anpacken sollen und zum anderen fehlt schlichtweg die Zeit, bzw. das Geld sich damit gezielt zu befassen. Zum kompletten Beitrag »


Support von Google benötigt? Einfach an die NYTimes wenden…

Geschrieben am von

Reagiert Google immer erst, wenn die NYTimes öffentlich Kritik ausübt?

Google PlacesUm es kurz zu machen: Google bietet keinen Kundensupport bei Google Places an. Trauriger Zeuge ist das Google Places Hilfeforum, wo vielleicht jede 15. Frage halbwegs zufriedenstellend beantwortet wird. Ich möchte auch gar nicht mehr länger auf den mittlwerweile hinlänglich bekannten, weit verbreiteten Problemen auf Google Places herumtrampeln.

Heute geht es darum, wie Google mit genau dieser Kritik, die derzeit rund um den Globus immer lauter zu werden scheint, mit Bezug auf Google Places umgeht. Scheinbar versteht Google immer noch nicht, wie man mit kleinen- und mittelständischen Unternehmen umgehen muss: Zum kompletten Beitrag »