KennstDuEinen Blog

Lokale Google-Suche: Rankingfaktoren 2014

Seit 2008 veröffentlicht David Mihm nun die alljährliche Expertenbefragung "Local Search Ranking Factors". Seitdem wurde die lokale Web-Suche zahlreichen Neuerungen und Weiterentwicklungen unterworfen, die teils auch zu einer Verschiebung der Gewichtung einzelner Ranking-Faktoren führten. Dieses Mal wurden erneut knapp 40 Profis mit weitreichenden Erfahrungen im Bereich der lokalen Suchmaschinenoptimierung hinsichtlich der wichtigsten Faktoren befragt, die von Google beim Ranking der lokalen Suchergebnisse auswertet werden. Grund genug sich das umfangreiche Dokument, von dem ich heute die wichtigsten Erkenntnisse zusammenfassen möchte, in aller Ruhe mal im Detail anzuschauen.

Geschrieben am von

Google Maps - Local SEO Ranking Faktoren

Bevor wir uns auf die zusammengetragenen Meinungen und Erkenntnisse stürzen, ist es mir wichtig zu betonen, dass die Resultate dieser Umfrage erstmalig nicht ganz so aussagekräftig hinsichtlich des aktuellen status quo im deutschsprachigen Web sind, wie sie das in den vergangenen Jahren waren.

Im Umkehrschluss dienen diese als hochgradig interessanter Ausblick auf die vermutlich auch hierzulande anstehenden Entwicklungen im Bereich der lokalen Web-Suche, denn in den US wurde auf Google.com vor einer Weile ein neues Algorithmus-Update eingespielt, welches von Searchengineland die Bezeichnung „Pigeon Update“ erhalten hat.

Weiterführende Informationen zum Pigeon-Update findet man in meinem Artikel „Google Pigeon Update: Was ist los auf den lokalen US-Suchergebnissen?

Da dieses Google-Update jedoch auf Google.de noch überhaupt nicht live gestellt wurde, muss man die aktuell veröffentlichte Aufstellung der „Local Search Ranking Factors 2014“ zum Teil eher als Tendenz und Richtungsgeber dahingehend verstehen, wohin sich möglicherweise die lokale Web-Suche auch auf Google.de entwickeln wird.

Zitat David Mihm

Schauen wir uns nun einfach mal – ausgehend von dieser demütigen Einsicht aus dem Munde von David Mihm – die wichtigsten Punkte der Umfrage an.

Gliederung der Umfrage „Local Search Ranking Factors 2014“

Die Umfrage wurde dieses Jahr in vier Teile aufgeteilt:

  • I. Allgemeine Rankingfaktoren
  • II. Spezifische Rankingfaktoren
  • III. Faktoren, die vom Pigeon-Update beeinflusst wurden
  • IV. Negative Rankingfaktoren

Auf diese Weise lassen sich einerseits, genauso einfach wie bisher auch, die allgemein gültigen, wichtigsten Faktoren identifizieren, die sich auf das Ranking der Resultate in der lokalen Web-Suche beziehen – andererseits lassen sich die von den Experten gewichteten Faktoren, so auch auf verhältnismäßig spezielle Charakteristika hin abklopfen (z.B. Ist der Rankingfaktor zeitgebunden? Bezieht sich ein Rankingfaktor nur auf das local carousel? Haben wir es mit einem Rankingfaktor zu tun, der erst mit dem Auftreten des Pigeon Updates an Gewicht gewonnen hat? etc.)

Allgemeine Rankingfaktoren für die lokale Google-Suche

Allgemeine Local SEO Rankingfaktoren

Die Zusammenstellung der allgemeinen Ranking-Faktoren gibt darüber Aufschluss welchem Bereich die Signale entstammen, die als Faktoren Einfluss auf das lokale Ranking ausüben.

Folgenden Anteil an den Rankingfaktoren für die lokale Google Suche nehmen die Ranking-Signale aus dem jeweiligen Bereich ein:

  • Google MyBusiness-Signale: 17,4% (Kategorien, Keywords in der Firmenbezeichnung, Nähe zum Stadtzentrum, etc.)
  • Externe Standort-Signale: 15,5% (Branchenverzeichnisse, Bewertungsportale, Konsistenz von Adresse, Rufnummer, Telefonnnummer, Quantität der Local Citations, etc.)
  • OnPage-Signale: 21,0% (Vorhandensein von Firmen- und Kontaktinformationen, Keywords im Seiten-Titel, Domain-Autorität, etc.)
  • Link-Signale: 18,3% (eingehender Link-Text, Domain-Autorität der Linkquelle, Anzahl der verlinkenden Domains, etc.)
  • Bewertungs-Signale: 9,8% (Anzahl der Bewertungen, zeitliche Entwicklung der Quantität der Bewertungen, Diversität der Bewertungsquellen, etc.)
  • Soziale Signale: 5,8% (Google+ Autorität, Facebook Likes, Twitter Follower, etc.)
  • Nutzersignale (v.a. Mobile): 6,9% (Klickrate, mobile click-to-call Rate, Check-ins, etc.)
  • Personalisierung: 8,4%

Stark vereinfacht lässt sich festhalten, dass sich aus Experten-Sicht die fünf Bereiche „Google MyBusiness“, „Externe Standort-Signale“, „OnPage-Signale“, „Link-Signale“ und „Bewertungs-Signale“ zusammengerechnet zu 79,3% anteilig auf das Ranking der lokalen Suchergebnisse auswirken.

Damit sollte klar sein, wo der Schwerpunkt der Maßnahmen im Bereich der Lokalen Suchmaschinenoptimierung für die allermeisten Unternehmen liegen sollte:

  • I. Optimierung der Firmen-Präsenz im Google MyBusiness Universum
  • II. Optimierung der Firmen-Präsenz auf lokalen Portalen wie Gelbeseiten, KennstDuEinen, Klicktel oder Yelp
  • III. Optimierung der Firmen-Website nach den wichtigsten Gesichtspunkten der Suchmaschinenoptimierung
  • IV. Optimierung der externen Verlinkungs-Struktur
  • V. Etablierung eines kontinuierlichen Review-Managements aus der Perspektive der Online-Reputation

Verhältnismäßig neu ist in diesem Zusammenhang der deutlich gewachsene Stellenwert von externen Link-Signalen, was jedoch u.a. mit dem Pigeon-Update in den US auf Google.com zu tun hat, da im Zuge dessen die Relevanz der klassischen SEO-Faktoren hinsichtlich der lokalen Web-Suche wieder etwas gestiegen ist.

Spezifische Rankingfaktoren – Überblick

Spezifische Local SEO Rankingfaktoren

Spezfische Rankingfaktoren für den „7-Pack bzw. das local carousel“

Der Stellenwert der Rankingfaktoren mit Blick auf den „klassichen 7-Pack“ bzw. das hierzulande noch nicht wirklich sichtbare „local carousel“ beläuft sich im Detail auf folgende Werte:

  • Google MyBusiness-Signale: 19,8% (Kategorien, Keywords in der Firmenbezeichnung, Nähe zum Stadtzentrum, etc.)
  • Externe Standort-Signale: 19,7% (Branchenverzeichnisse, Bewertungsportale, Konsistenz von Adresse, Rufnummer, Telefonnnummer, Quantität der Local Citations, etc.)
  • OnPage-Signale: 15,3% (Vorhandensein von Firmen- und Kontaktinformationen, Keywords im Seiten-Titel, Domain-Autorität, etc.)
  • Bewertungs-Signale: 12,3% (Anzahl der Bewertungen, zeitliche Entwicklung der Quantität der Bewertungen, Diversität der Bewertungsquellen, etc.)
  • Link-Signale: 11,6% (eingehender Link-Text, Domain-Autorität der Linkquelle, Anzahl der verlinkenden Domains, etc.)
  • Soziale Signale: 5,9% (Google+ Autorität, Facebook Likes, Twitter Follower, etc.)
  • Nutzersignale (v.a. Mobile): 7,2% (Klickrate, mobile click-to-call Rate, Check-ins, etc.)
  • Personalisierung: 8,2%

Mit Blick auf das Ranking im „klassischen 7-Pack“ sehen wir die klassische Verteilung des Stellenwerts der Local SEO-Rankingfaktoren vor uns:

So nehmen die „Google MyBusiness-Signale“ ebenso einen wichtigen Stellenwert bei der Optimierung ein, wie auch die „externen Standort-Signale“, die „OnPage-Signale“ und auch die „Bewertungs-Signale“ mit Blick auf die lokalen Resultate zu berücksichtigen sind.

Spezifische „Lokal-Organische“ Rankingfaktoren

Der Stellenwert der Rankingfaktoren mit Blick auf den die „lokalisierten Web-Resultate“ beläuft sich im Detail auf folgende Werte:

  • OnPage-Signale: 26,6% (Vorhandensein von Firmen- und Kontaktinformationen, Keywords im Seiten-Titel, Domain-Autorität, etc.)
  • Link-Signale: 25% (eingehender Link-Text, Domain-Autorität der Linkquelle, Anzahl der verlinkenden Domains, etc.)
  • Externe Standort-Signale: 11,2% (Branchenverzeichnisse, Bewertungsportale, Konsistenz von Adresse, Rufnummer, Telefonnnummer, Quantität der Local Citations, etc.)
  • Google MyBusiness-Signale: 9,6% (Kategorien, Keywords in der Firmenbezeichnung, Nähe zum Stadtzentrum, etc.)
  • Bewertungs-Signale: 7,2% (Anzahl der Bewertungen, zeitliche Entwicklung der Quantität der Bewertungen, Diversität der Bewertungsquellen, etc.)
  • Soziale Signale: 5,6% (Google+ Autorität, Facebook Likes, Twitter Follower, etc.)
  • Nutzersignale (v.a. Mobile): 6,6% (Klickrate, mobile click-to-call Rate, Check-ins, etc.)
  • Personalisierung: 8,5%

Mit Blick auf die „lokalisierten, organischen Resultate“ wird deutlich, dass der Stellenwert der „Google MyBusiness-Signale deutlich abnimmt, was auch für die Relevanz der externen Standort-Signale gilt.

Im Umkehrschluss nimmt die Relevanz der OnPage-Signale zu, ebenso die der externen Link-Signale.

Beide Beobachtungen machen mit Blick auf organische Rankings, die „lokal angereichert“ werden, absolut Sinn, denn sowohl OnPage-Signale (Panda), als auch OffPage-Signale (Penguin), werden von Google immer besser in den Griff bekommen und können zu weiten Teilen als vernünftiges Bewertungsinstrument ausgewertet werden.

Stellenwert der einzelnen Ranking-Signale im Detail

Die oben aufgeführten generellen Beobachtungen fußen auf zwei verschiedenen Listen, auf denen die einzelnen Signale unterschiedlich gewichtet zu finden sind, die einen positiven Einfluss auf den jeweiligen Bereich („7-Pack/carousel“ oder „lokalisierte, organische Resultate) ausüben.

Die vollständige Liste kann und sollte im Originalbeitrag “Local Search Ranking Factors 2014” studiert werden, da diese den Umfang des Artikels sonst sprengen würde und darüber hinaus möchte ich mich auch nicht vollends zum umfassenden „Content-Klau“ hinreißen lassen…

… und eine Top 10 oder Top 20 gebe ich hier ebenfalls nicht wieder, weil eine derart verkürzte Sichtweise den notwendigen, umfassenden Optimierungsmaßnahmen im Bereich der lokalen Suchmaschinenoptimierung nicht gerecht wird.

Die Realität ist nun mal leider etwas komplizierter als vereinfachte Schaubildchen in denen nur 10 von 50 Signalen wiedergegeben werden.

Das gleiche gilt auch für den Aspekt „Negative Rankingfaktoren“:

Wer in diesem Zusammenhang nur eine verkürzte Sichtweise verbreitet, erhöht das Risiko für all diejenigen, die sich nicht so auskennen.

Daher mein Rat: Schaut Euch die aufgeführten Punkte in aller Ruhe detailliert an und prüft diese mit Bezug auf Euer spezifisches Projekt.

Faktoren, die vom Pigeon-Update beeinflusst wurden

Pigeon
Einen interessanten Ausblick darauf, wohin die Reise auch bei uns gehen könnte, falls das Pigeon-Update auch auf Google.de live gestellt wird, gibt die Auflistung der Rankingfaktoren wieder, deren Relevanz vom Pigeon-Update am stärksten umgewichtet wurden.

10 Signale deren Relevanz seit Pigeon gestiegen ist:

  • Domain-Autorität der Website
  • Distanz des Unternehmens zum Such-Standort
  • Qualität/Autorität der eingehenden Links zur Domain
  • Qualität/Autorität der eingehenden Links zur lokalen Standort-URL
  • Phyische Adresse in der gesuchten Stadt
  • Anzahl der Bewertungen von autoritären „Elite“-Bewertern
  • Qualität/ Autorität der strukturierten Local Citations
  • Stadtteil, Ortsbezeichnung, Region im Seiten-Titel der Standort-URL
  • Klickraten auf den Google Suchergebnissen
  • Autorität der lokalen Standort-URL

Es ist unschwer zu erkennen, dass es v.a. die OffSite-Signale sind, die mit dem Aufkommen des Pigeon-Updates an Stellenwert gewonnen haben.

Hinzu gesellen sich stark am „mobile first Paradigma“ orientierenden Nutzersignale, wie „Nähe zum Suchstandort“ oder auch klassische Nutzersignale wie „Klickraten auf den Google Suchergebnissen“.

10 Signale deren Relevanz seit Pigeon gefallen ist:

  • Nähe des Unternehmens zum Stadtzentrum
  • Phyische Adresse in der gesuchten Stadt
  • Geclaimter und verifizierter Google MyBusiness-Eintrag
  • Anzahl der strukturierten Local Citations (Branchen- und Bewertungsportale)
  • Distanz des Unternehmens zu anderen Anbietern in der gleichen Branche
  • Standort-Keywords im Seiten-Titel der Website
  • Qualität/Autorität der strukturierten Local Citations
  • Quantität der direkt auf Google Maps online gestellten Bewertungen
  • Standort-Keywords in der Website-URL
  • Sinnvoll vergebene Branchen-Kategorien

Zu den Signalen, die angesichts des Pigeon-Updates aus Sicht der Experten an Relevanz verlorgen haben, gesellen sich überholte Ranking-Signale wie „Nähe des Unternehmens zum Stadtzentrum“ sowie leicht zu manipulierende Signale wie bspw. die „Quantität der direkt auf Google Maps online gestellten Bewertungen“ oder „Standort-Keywords in der Website-URL“, etc. die eine gewisse SPAM-Gefahr beherbergen.

Fazit

Angesichts der hier zusammengetragenen Beobachtungen lasse ich mich gerne zu folgender, etwas verkürzten Schlussanmerkung hinreißen:

Der mobile Nutzer und dessen konkreter Umgang mit den lokalen Suchergebnissen, die zum Teil in Großstädten mittlerweile für ein sehr direktes Umfeld ausgeliefert werden stellen das Haupt-Paradigma dar, an dem sich Google immer stärker beim Ranking der lokalen Suchergebnisse orientiert.

Wer Aspekte wie „branchenspezfische Dringlichkeit“ und „mobile Nutzerbedürfnisse direkt um die Ecke“ künftig nicht eng verknüpft mit der klassischen Suchmaschinenoptimierung bedenkt, wird es in der lokalen Web-Suche etwas schwerer haben.

Direkt zur Umfrage:
http://moz.com/local-search-ranking-factors


10 Antworten zu “Lokale Google-Suche: Rankingfaktoren 2014”

  1. alexplus sagt:

    „Phyische Adresse in der gesuchten Stadt“ ist sowohl gestiegen als auch gefallen?!

    • Hallo alexplus,

      Ist mir auch aufgefallen dieser Punkt.
      Letztlich ist das ja auch „nur“ eine Befragung, die gerade mit Blick auf das ganz frische Pigeon-Update aufzeigt, dass die Meinungen und Erfahrungswerte der Local SEOs eben auch auseinandergehen können.

      Nur so kann ich mir das erklären.

      Gruß,
      Sebastian

  2. Elke Greim sagt:

    Danke Sebastian Socha für die Mühe, Moz-Artikel auf deutsch erscheinen zu lassen.
    Interessant an dem Artikel finde ich, dass die Nähe des Unternehmens

    1.) zum Stadtzentrum
    2.) zu den Konkurrenten

    immer wichtiger wird. Ich führe weltweit mehrere lokale Büros, eines z.B. in München, ein zweites in Freiburg im Breisgau und ein drittes in Wien. Bei allen drei Büros, die unterschiedlich in den lokalen Suchergebnissen ranken, glaube ich einen Zusammenhang zwischen den genannten Punkten 1 und 2 zu erkennen. Interessant wäre für mich in diesem Zusammenhang, die Symbole auf Google-Maps zu untersuchen. Eines meiner Büros, das in den lokalen Suchergebnissen überhaupt nicht erscheint, bekommt auf Google Maps einen kleinen roten Punkt. Die Konkurrenz, die präsent in den lokalen Google Ergebnissen erscheint, besitzt auf Google Maps hingegen einen fetten Ring mit einem Symbol in der Mitte. Ich poste hier mal den Link, damit es deutlich wird:

    https://www.google.es/maps/search/Sprachreisen+M%C3%BCnchen/@48.1620104,11.5500755,13z

    Meine Frage ist nun, was diese Konkurrenten anders machen und wie Google zu seiner lokalen Bewertung kommt.

    Viele Grüße
    Elke Greim

    • Serkan sagt:

      Wenn man zu der Adresse Ihres Büros zoomt, erscheint ebenfalls ein Symbol wie bei den anderen Einträgen.

      Neben der Nähe zum Zentrum spielen Bewertungen und Links (Local Citations) ebenfalls eine Rolle in der lokalen Suche.

      Es werden ja in den Suchergebnissen max. 7 Einträge angezeigt. Die „Besten“ werden dann auch bei Google Maps bevorzugt dargestellt. So werden manche Einträge mit Namen etc. angezeigt, während bei vielen Einträgen nur ein Symbol zu sehen ist.

  3. […] der Click-Through-Rate und die gestiegene Bedeutung von Signalen wie der Nähe zum Standort schreibt Sebastian Socha in einer ausführlichen Auswertung der Rankingfaktoren 2014 vor allem dem noch ausstehenden Pigeon-Update zu. Negativfaktoren sind wie […]

  4. […] Lokale Rankingfaktoren 2014 – Seit 2008 veröffentlicht David Mihm nun die alljährliche Expertenbefragung “Local Search Ranking Factors”. Seitdem wurde die lokale Web-Suche zahlreichen Neuerungen und Weiterentwicklungen unterworfen. Weiter… […]

  5. Tom sagt:

    Ich habe mich früher immer auf Nischenseiten spezialisiert und habe immer versucht bei Google auf den 1 Platz zu kommen, was mir auch oft gelungen ist. Jetzt habe ich einen eigenen Onlineshop wo ich Kameras verkaufe und ich wollte auch unter meinem Ort gefunden werden.

    Dieser Artikel gibt mir sehr viele gute Tipps, was ich beachten muss.

    Vielen Dank für den guten Artikel.

  6. Nadine sagt:

    Wow, ein sehr umfangreicher, detaillierter und damit aufschlussreicher Artikel zum Local SEO! Besten Dank dafür !

  7. Mario sagt:

    Klasse Informationen, die sicherlich jeder lokale Unternehmer kennen sollte. Ich denke, dass ich einige Fehler in unserer eigenen Listung gefunden habe, weshalb es die letzten Wochen bei der lokalen Suche stets abwärts ging. Bin gespannt, ob die Änderungen auch fruchten :).

Einen Kommentar schreiben