KennstDuEinen Blog

Nicht-lokale Google+ Business Page mit Google Maps verbinden & in Google+ Local Eintrag umwandeln

Zahllose lokale Unternehmer, die unglücklicher Verwalter der unsäglichen Doppelstruktur von Google+ Business Page und Google+ Local Firmen-Profil waren, dürften nun einen Seufzer der Erleichtung von sich geben: Google stellt endlich eine Option zur Verfügung, mit deren Hilfe lokale Anbieter ihre Google+ Business Page mit Google Maps verknüpfen können. Im Zuge dessen wird die Google+ Business Page in einen vollwertigen Google+ Local Eintrag der "neuesten Generation" mit sozialen Funktionen umgewandelt. Damit einher geht ein Wandel in der Funktionalität der Seite. Im heutigen Beitrag wird der Umwandlungsprozess beschrieben und ein Vergleich zwischen den beiden Seiten-Typen angestellt.

Geschrieben am von

Local

Google hat die neue, überfällige Funktion – die Umwandlung einer nicht-lokalen Google+ Seite zu einem vollwertigen, lokalen Google+ Local Eintrag mit sozialen Funktionen – wie üblich zuerst im Google Produkt-Forum angekündigt:

„If you created a page in Google+ of a type other than Local business or place, and you’ve been hoping to connect that page to Google Maps and get reviews, read on. You may now be able to connect that page to Google Maps. The page will also retain followers, posts, and managers.“

Zusätzlich stehen auch noch (englischsprachige) Hilfe-Dokumente zur Verfügung, die Firmen-Inhaber und Seiten-Administratoren gleichermaßen durch den Transformations-Prozess begleiten: Connect a page to Google Maps

Was bietet die neue Umwandlungs-Funktion?

Das neue Feature gewährleistet die Verknüpfung einer nicht-lokalen Google+ Page mit den dazu passenden Informationen aus Google Maps (Adresse, Bewertungen, Einzugsgebiet, Öffnungszeiten, Branchenkategorien, etc.), sofern ein entsprechender Google+ Local Eintrag vorhanden ist. Im Zuge dessen bleiben die Follower, veröffentlichte Posts sowie Bearbeitungsrechte für Seiten-Manager erhalten.

Eine wichtige Voraussetzung dafür, dass der Prozess reibungslos abläuft ist die Einhaltung der Google Qualitätsrichtlinien für Google Places, da ansonsten die Umwandlung leider erfolglos ablaufen könnte.

Schritt-für-Schritt Anleitung:

Umwandlung einer Google+ Firmenseite in einen Google+ Local Eintrag

Schritt 1:
Falls noch nicht bereits geschehen ist es, zusätzlich zur bereits bestehenden Google+ Business Page, notwendig eine gesonderte, lokale Google+ Page für das eigene Unternehmen anzulegen und diese zu verfizieren (Bestätigung per Postkarte oder Telefon).

Schritt 2:
Anschließend loggt man sich auf Google+ ein und wählt im Hauptmenü in der linken oberen Ecke den Punkt „Seiten“.

Schritt 2 Google+ Business Page in Google+ Local Seite umwandeln

Nach der Anmeldung und dem Anlegen der zusätzlichen lokalen Google+ Seite zeigt sich der Verwaltungsbereich für Google+ Unternehmensseiten wie folgt:

Verwaltungsbereich Google+ Seiten

Links: Nicht-lokale Google+ Business Page
Rechts: In Schritt 1 neu angelegte, lokale Google+ Business Page

In der deutschsprachigen Version liest man hier an Stelle von „Manage this page“ selbstverständlich „Diese Seite verwalten“ und anstatt „Verified local business“ den Hinweis „Bestätigtes lokales Geschäft“. Hier klickt man nun auf „Diese Seite verwalten“.

Schritt 3:
Anschließend wählt man ebenfalls am oberen, linken Bildschirmrand unter dem Navigationselement „Seiten“ den Menüpunkt „Einstellungen“ und klickt darauf:

Einstellungen

Schritt 4:
Es zeigt sich nun die Seite „Einstellungen“ auf der man das Verhalten, die Funktionalität und die Sichtbarkeit der Google+ Business Page nach seinen Wünschen modifizieren kann. Hier scrollt man nun ganz nach unten bis der Punkt „Diese Seite ist mit Google Maps verbunden“ auftaucht. Dort klickt man nun auf den darunter befindlichen Button „Mit einer anderen Seite verbinden“

Diese Seite ist mit Google Maps verbunden

Schritt 5:
In dem sich daran anschließenden Menüdialog wählt man nun bei dem Punkt „Wird mit dieser Seite verknüpft“, diejenige Google+ Seite aus, die fortan mit Google Maps verknüft sein soll. Auf diese Weise ist es nun endlich möglich bisher als nicht-lokale Seiten angelegten Google+ Pages zu einer Google+ Local Seite zu verwandeln. Im Zuge dessen werden dann auch die Bewertungen, Follower, Posts und Kommentare zu der transformierten Seite zu übertragen.

Schritt 6:
Anschließend wird eine kleine Übersicht angezeigt, die darauf hinweist, was der neue Seiten-Typ nun kann und was verändert wurde. Der Umwandlungsprozess wird schließlich mit einem Klick auf „Änderungen bestätigen“ abgeschlossen.

Schritt 7:
Im letzten Schritt zeigt sich in der Hauptansicht der verwalteten Google+ Seiten folgendes Bild:

Transformierte Google+ Local Seite

Links: Mit Google Maps verbundene, ehemals nicht als lokale Google+ Seite angelegte, vollwertige Google+ Local Seite
Rechts: Lokale G+ Seite, die in Schritt 1 (als Adress-Dummy) angelegt wurde

Die vormals nicht-lokale Google+ Business Page ist nunmehr als vollwertige Google+ Local Seite „der neuesten Generation“ zu bewerten. Damit ist gemeint, dass seit einer Weile Google es den Nutzern ermöglicht, Google+ Local Einträge bereits bei der Erstellung als vollwertige Google+ Seite anzulegen.

Welches Problem löst der Vorgang?

Damit ist das Problem gelöst, dass viele Unternehmer zu erleiden hatten, die zum Start von Google Plus einfach eine nicht-lokale Google+ Seite angelegt haben, darüber kommuniziert und Follower gesammelt haben und schließlich feststellen musste, dass parallel dazu aber nur der Google+ Local Eintrag (teils gar ohne soziale Funktionen), dafür aber mit Bewertungen im Web in den lokalen Suchergebnissen gefunden wird.

Für wen ist die neue Funktion interessant?

Für alle Unternehmer, die entweder die Doppelstruktur von Google+ Local Eintrag und Google+ Firmenseite hinter sich lassen wollen und für diejenigen, die zwar erfolgreich eine nicht-lokale Google+ Business Page gepflegt haben, diese aber gerne auch in den lokalen Suchergebnissen auffindbar machen lassen wollen und dabei nicht alle Follower und Posts verlieren möchten!

Was wird von einem bereits länger bestehenden Google+ Local Eintrag zur umgewandelten lokalen Google+ Seite (die nunmehr einen vollwertigen Google+ Local Eintrag der „neuesten Generation“ darstellt) übertragen?

Folgende Informationen werden von dem bestehenden Google+ Local Eintrag auf die neue lokale Google+ Seite übertragen:

  • Firmenbezeichnung
  • Bewertungen
  • Verifizierungshiweis
  • Adresse
  • Rufnummer
  • Karteninformationen

Was wird von einem bereits länger bestehenden Google+ Local Eintrag zur umgewandelten lokalen Google+ Seite (die nunmehr einen vollwertigen Google+ Local Eintrag der „neuesten Generation“ darstellt) NICHT übertragen?

Folgende Informationen werden von dem bestehenden Google+ Local Eintrag auf die neue lokale Google+ Seite nicht übertragen:

  • Custom URL des Google+ Local Eintrags
  • Profil-Bild
  • Follower & Circles des Google+ Local Eintrags
  • Veröffentlichte Posts
  • Reaktionen des Firmen- und Seiteninhabers auf G+ Local Bewertungen

Was bleibt hinsichtlich der bisherigen nicht-lokalen Google+ Brand Page auf der umgewandelten, lokalen Google+ Seite bestehen?

Folgende Informationen werden bei dem neuen, umgewandelten Google+ Local Eintrag weiterhin angezeigt:

  • Veröffentlichte Posts
  • Followers und Circles
  • Custom-URL

Was bleibt hinsichtlich der bisherigen nicht-lokalen Google+ Brand Page auf der umgewandelten, lokalen Google+ Seite NICHT bestehen?

Folgende Informationen werden bei dem neuen, umgewandelten Google+ Local Eintrag nicht mehr angezeigt:

  • Motto
  • Über mich
  • Links

Was bietet die neue Funktion NICHT?

Ein lange gehegter Wunsch vieler Unternehmer, die eine zentrale Google+ Page für die Marke pflegen und zusätzlich auch noch zahllose Google+ Local Einträge für die einzelnen Standorte verwalten, lautet wie folgt:

  • Wann ist es möglich, die Heerschar der Google+ Local Einträge per zentraler Google+ Business Page zu verwalten?

Leider wird dieser Wunsch mit der neuen Funktion nicht erfüllt. Für diesen Zweck muss das neue, zentrale Google+ Local Dashboard herhalten, was erst kürzlich zum Zweck des „Bulk-Upload“ vollkommen überarbeitet und optimiert wurde.

Fazit

Ein mehr als überfällige Funktion wurde nun endlich live gestellt. Danke Google! Leider ist das ganze Thema terminologisch von Google so dermaßen versaubeutelt worden wie kein Zweites. Es gibt ja schließlich auch noch Google Places, was augenscheinlich den ersten Anlaufpunkt für lokale Unternehmer darstellt. Dieses Chaos gehört ebenfalls endlich ausgemistet…

… dann gäbe es gleich noch mal ein „Danke Google!“ von mir hinterher, weil ich dann keine mehrdimensionalen Diagramme mehr zeichnen muss, um für Unternehmen den begrifflichen Wirrwarr zu entschlüsseln 😉


32 Antworten zu “Nicht-lokale Google+ Business Page mit Google Maps verbinden & in Google+ Local Eintrag umwandeln”

  1. Gordon Ecco sagt:

    Besten Dank. Hat mir wirklich verdammt viel geholfen.

  2. Elke Mey sagt:

    Vielen Dank für die nützliche Info! Das ist alles sehr anschaulich beschrieben. Nur leider hat es für mich nicht funktioniert. Hier besteht also noch eine Lücke. In meinem konkreten Fall ist es so, dass ich den Brancheneintrag in meinem Google Konto erstellt und bestätigt habe. Zur G+ Seite, die bereits vorher erstellt war, wurde ich nur als Admin hinzugefügt. In dem Fall greift die neue Lösung nicht.

    Trotzdem noch einmal vielen Dank!

    • Hallo Elke,

      das ist ein Problem. Die beiden Konten müssen tatsächlich mit dem gleichen Account angelegt worden sein.
      Ich hoffe Google kümmert sich auch noch um diesen Punkt.

      Gruß,
      Sebastian

  3. Johannes sagt:

    Hallo
    und wie stelle ich eigentlich fest, ob ich eine Lokale Google + Seite habe oder eine alte Google + ???

    • Hallo Johannes,

      es gibt folgendes zur Auswahl:

      – klassischer Google+ Local Eintrag, der automatisch via GelbeSeiten auf Google angelegt wurde (nicht verifiziert) < == dieser Typ weist keine Möglichkeit auf Posts zu veröffentlichen, ein Motto zu hinterlegen, etc.; es werden Bewertungen angezeigt - klassischer Google+ Local Eintrag, der vom Inhaber verifiziert wurde <== dieser Typ weist die Möglichkeit auf eine Firmenbeschreibung zu hinterlegen, es werden Bewertungen angezeigt, man kann aber nichts posten - neuer Google+ Local Eintrag (nach Dezember 2013 angelegt) <== dieser Typ entspricht den Google+ Business Pages weist aber zusätzlich die Merkmale eines Google+ Local Eintrags auf, man kann also posten und all die anderen Felder ausfüllen und anzeigen lassen; Bewertungen werden angezeigt Außerdem gibt es: - alte Variante der Google+ Business Page, die als nicht-lokales Unternehmen angelegt wurde <== man kann posten, es werden keine Bewertungen und keine Adresse, etc. angezeigt - alte Variante der Google+ Business Page, die als lokales Unternehmen angelegt wurde <== man kann posten, Adresse, etc. wird angezeigt, es werden keine Bewertungen angezeigt Fazit: Es herrscht noch immer Chaos, dass historisch gewachsen ist. Nutzer, die erst kürzlich angefangen haben, sich mit Google Places / Google+ Local zu befassen, müssen sich mit vielen alten Problemstellungen gar nicht mehr herumschlagen. Hier noch zwei, etwas ältere Linktipps: http://www.winlocal.de/blog/2013/09/die-verschiedenen-gesichter-von-google-local-eintragen/
      http://blog.kennstdueinen.de/2013/02/bestatigter-vs-unbestatigter-google-local-eintrag-vs-google-unternehmensseite-wtf/

      Viel Erfolg!

      Gruß,
      Sebastian

      P.S. Wenn Du magst, dann poste doch einfach die URL der G+ Local Seite von Dir und ich kann Dir dann ggf. weiterhelfen..

  4. Johannes sagt:

    Hallo Sebastian
    Recht herzlichen Dank für deine äußerst ausführliche Antwort!
    Die URL habe ich im Moment nicht parat, aber da es sich nicht um meine handelt, sondern um die meines Klienten, möchte ich diese ohne Einverständnis sowieso nicht veröffentlichen. Erstellt wurde der Eintrag aber meines Wissens 2014 und von daher müsste ja alles auf dem neuesten Stand sein.
    Nochmals Danke!

  5. […] Lokale Unternehmen können sich freuen: Von nun an ist es möglich, eine Google+-Unternehmensseite, die nicht als lokales Unternehmen angelegt ist, mit Google Maps zu verbinden und in einen Google+-Local-Eintrag umzuwandeln. Wie’s geht, erfahrt ihr im Blog von kennstdueinen.de. […]

  6. Salih Daglar sagt:

    Endlich ist es so weit! Jetzt kann man endlich aufräumen und zusammenführen. Mal sehen was es noch mitbringt.

    Danke nochmal!

  7. Walter sagt:

    Auch von mir ein großes Danke Schön. Der Artikel ist sehr übersichtlich und macht es dadurch sehr verständlich. Leider gelingt das Google, in diesen Bereichen, nicht allzu oft.

  8. Andy sagt:

    Hallo Sebastian, vielen Dank für deinen Artikel. Ich muss sagen, dass mir das Ganze schon immer ein Mysterium war. Daher finde ich deine Schritt-für-Schritt-Anleitung sehr gelungen.

  9. Kannst Du die Probleme bestätigen, die in der Google-Partners-Community angesprochen werden? https://plus. google. com/+MichaelKohlfürst/posts/1XVo7eDp2UB

    • Hallo Thomas,

      ich habe sehr, sehr wenige Rückmeldungen, dass der Prozess zu parallel existierenden Seiten geführt hat. Der Großteil aller Seiten wird aktuell allerdings reibungslos verschmolzen… aber ich bleib‘ mal verstärkt am Ball und beobachte das…

      Gruß,
      Sebastian

  10. Mike Behrens sagt:

    Hallo Sebastian,

    erstmal vielen Dank für die Info. Ich habe mich sehr gefreut als ich gelesen habe, dass man seine Seiten nun endlich vereinen kann.

    Ich habe aber folgendes Problem:

    Bei mir wird unter den Einstellungen der komplette Reiter „Diese Seite ist mit Google Maps verbunden“ nicht angezeigt.

    Kannst du dir das erklären bzw hast du mal überprüft, ob die Funktion bei dir noch nutzbar ist?

    Viele Grüße,

    Mike Behrens

    • Hallo Mike,

      ich habe diese Funktion bei allen Seiten gesehen, die für eine Verschmelzung in Frage kommen. Das ist übrigens auch kein „Reiter“, sondern auf einer Seite ganz unten zu finden, die vollgestopft mit Einstellungsmöglichkeiten ist… ich hoffe, dass hilft Dir weiter!

      Gruß,
      Sebastian

  11. Peer sagt:

    Hallo, erstmal danke für die wie immer tolle Erläuertung. Wir hatten bei einigen Seiten das gleiche Problem wie Elke Mey und konnten die Seiten nicht verknüpfen. Die Lösung ist so einfach das ich erst gar nicht darauf gekommen bin: Einfach den „Inhaber“ der Google+ Seite auf den Account des Google Places Accounts übertragen. Dies geht wie folgt: In Google Places anmelden, Alle Seiten auswählen, bei der entsprechenden Seite auf „Diese Seite verwalten klicken“ oben rechts auf das Zahnrad klicken und „Einstellungen“ auswählen. Dann oben im Menü „Administratoren“ anklicken, dann den Inhaber des Google Places Account anklicken und im Dropdown „Eigentümerschaft auf XYZ übetragen auswählen“. Danach bei Google+ mit dem Places Account anmelden und wie oben beschrieben die Seiten verknüpfen. Hoffe das hilft weiter. Grüße aus Ostwestfalen Peer

  12. RENDERpoint sagt:

    Herzlichen Dank für die aufbereitung dieses Tipps!
    Ich warte schon seit Monaten auf diese Möglichkeit der Vereinigung beider Konten.
    Deine Anleitung war gut aufbereitet und nachvollziehbar.
    Nochmals herzlichen Dank für deine Arbeit!

  13. Dean sagt:

    Hi,
    sehr toller Artikel.
    Leider bin ich hin- und hergerissen.
    Wir haben eine google+ Businesse Seite und eine google+ Local Seite mit Map und auch via Post verifiziert.

    Beide Seiten wurden mit Postings versorgt und immer wieder kontrolliert.

    Wieso aber wird im google+Business Teil der Reiter „Links“ angeboten und bei der google+ Local Seite nicht?

    und kann man auch die Business Seite zur Local-Seite machen oder geht das nur in die von dir beschriebene eine Richtung?

    • Hallo Dean,

      auf den Google+ Local Seiten wurde der Reiter „Links“ noch nie angezeigt. Das liegt daran, dass diese Einträge im Grunde nur als simple Branchen-Einträge vor etlichen Jahren schon existierten (hieß damals „Google Branchencenter“ und später „Google Places“) und demzufolge als abgespeckte Version für lokale Unternehmen als Einträge angeboten wurden.

      Die Entstehung von Google+ hat schließlich dazu geführt, dass es zu etwas Chaos kam, weil nun auch die „lokalen Google+ Business Pages“ hinzukamen. Diese haben den Reiter „Links“, weil sie ja neue Seiten-Typen waren, die v.a. zu Google+ gehörten…

      Das ist alles etwas chaotisch und v.a. historisch bedingt. Neue Nutzer mit neuen Einträgen haben dsbzgl. keine Probleme.

      Mein Tipp: Ich würde die Seiten wie im Blogposting beschrieben verschmelzen. Der Reiter „Links“ verschwindet dann zwar, aber auf den kann man m.E. auch gut verzichten, wenn man sich dafür die Arbeit spart zwei Google+ Seiten zu managen.

      Gruß,
      Sebastian

  14. Dean sagt:

    Hi,
    sehr ärgerlich, wenn man die local+ Seite mit der Business Seite zusammenführt, verliert man sämtiche postings der ursprünglichen local+ Seite. :(
    Schade das diese nicht übernommen werden.

    • Hallo Dean,

      Ja. Das ist der Wermutstropfen, den man leider schlucken muss. Hauptsache aber die Follower werden nun konsolidiert und zentralisiert, ist meine Meinung…

      Gruß!
      Sebastian

  15. […] Zu allererst ist der Name My Business neu. Er verdeutlicht auch die Hauptzielgruppe um die es geht, kleine und lokale Unternehmen. Auf diesem Feld hatte Google zwar bisher eine ganze Reihe an Diensten im Reportiore, allerdings war die Übersicht und die Usability eher mäßig. My Business ist der erste richtig große Schritt auf dem Weg das zu verbessern. Man muss nicht mehr mit 2-3 verschiedenen Dashboards zu recht kommen, sondern hat ein gemeinsames Design. Nicht ganz neu ist die Anzeige der Statistiken und Insights, zu Interaktionen mit den Usern. Außerdem werden auch Statistiken aus verbunden Accounts von YouTube oder Analytics angezeigt. Dies kennen wir zum Großteil bereits aus dem Google+ Dashboard, das in My Business aufgegangen ist, sodass das Wort Google+ aus dem Namen komplett verschwunden ist. Eine weitere Neuerung, die allerdings schon vor My Business präsentiert wurde, ist die Möglichkeit endlich endlich nicht lokale Google+ Seiten mit Maps zu verbinden und daraus eine verifizierte Google+ Local Seite werden zu lassen. Wie das genau geht, hat Sebastian Socha wie immer hervorragend erklärt. […]

  16. Dean sagt:

    Hallo Sebastian,

    vielen herzlichen Dank für deinen Beitrag und auch deine Antworten im Kommentarbereich!

    LG aus Tirol
    Dean

  17. […] Im Juni entlastete Google lokale Ladenbesitzer und ihre SEO Optimierer gleich zweimal. Es ist nun endlich möglich eine Google+ Seite in eine Google+ Local Seite umzuwandeln. Wie es funktioniert erklärt LocalU auf Englisch und Winlocal auf Deutsch. […]

  18. Lars sagt:

    Vielen Dank Sebastian für deine Anleitung.
    Endlich hat das jetzt geklappt.

    MfG

    Lars

  19. Elke Greim sagt:

    Herzlichen Dank Sebastian Socha für den exzellenten Fachartikel, einer der besten deutschsprachigen Artikel, die ich in letzter Zeit gelesen habe.
    Die neue Möglichkeit Pages und Locals zusammenzuführen wäre für meinen Sprachreiseveranstalter auf der einen Seite ein großer Vorteil und Segen, da wir bundesweit gleich verteilte Kundenzahlen haben und wir gerne landesweite Bewertungen haben möchte. Auf der anderen Seite bedienen wir auch lokale Märkte wie Berlin, Leipzig, München, Freiburg etc., die ich mit dem globalen Markt NICHT mischen möchte. Ein „Funkenburgfest in Leipzig“, bei dem wir als Aussteller auftreten und auf Google+ unsere Bilder veröffentlichen, interessiert wahrscheinlich keinen Kunden in München. Ich denke also, dass wir uns auf den Ausbau von Locals konzentrieren werden und auf die Bewertungsfunktion der Page verzichten werden, was sehr schade ist.
    Danke für die genaue Anleitung und auch für den Hinweise, für wen die neue Funktion interessant sein könnte. Der Artikel wird natürlich über unsere Sozialen Medien geteilt.

    Viele Grüße

    Elke Greim
    LISA! Sprachreisen

  20. […] habe, wir ändern unsere G+ Business Seite und löschen dann die bisherige Seite, habe ich diesen Artikel gefunden und bin sehr dankbar. Aus zwei Seiten habe ich nach einem Inhaberwechsel, hier beschrieben […]

  21. Jen sagt:

    Wenn ich alles befolge und zu Schritt 4 gelange, kommt bei mir nicht der Button „Mit einer anderen Seite verbinden“.

    Ihre Anleitung ist super, aber ich habe diesen Button nicht.
    Können Sie mir helfen? Vielen Dank!

    • Hallo Jen,

      Das ist aber merkwürdig… eigentlich werden einem bei Schritt 4 alle G+ Seiten angeboten, die man mit seinem lokalen G+ Local Eintrag (also mit Google Maps) verbinden möchte.

      Haben Sie vielleicht gar keine weiteren Seiten, die Sie verbinden könnten?

      Gruß,
      Sebastian

Einen Kommentar schreiben