KennstDuEinen Blog

Heimlich, still & leise: Amazon sammelt seit längerem Bewertungen für lokale Anbieter

Der lokale Suchmarkt gerät derzeit wieder spürbar in Bewegung. Etliche der "Big Player" in den US haben das Potenzial zum Geldverdienen klar erkannt und rüsten sich nun, den Verdrängungswettbewerb in Gang zu setzen. Als aktuelle Entwicklungen seien die beiden neuen Apps von Foursquare genannt, die "mobile video reviews" Offensive von Yelp, das vorgestern gelaunchte "My Business" Portal von Google und auch die neue Spotlight-Suchfunktion in iOS8, mit der Apple die Abhängigkeit von Google hinter sich lassen möchte. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen schickt sich nun auch Amazon an, in den lokalen Suchmarkt einzusteigen. Technologisch bestens gerüstet und mit einer gigantischen Nutzerbasis ausgestattet, bringt der weltbekannte Online-Versandhändler das Potenzial mit, den Markt tüchtig aufzumischen.

Geschrieben am von

Amazon Lager

Wie vorgestern hier im Blog berichtet, plant Amazon einen Marktplatz für lokale Dienstleistungen aufzubauen. Das neue Angebot ist als Vermittlungsplattform zwischen Endverbraucher und lokalen Anbietern geplant und soll zudem durch die „Amazon A-Z Garantie“ verbraucherfreundlich abgesichert werden.

Wie Geekwire jedoch heute meldet, hat die Nachrichtenagentur Reuters mit ihrem Bericht über die geplante Amazon-Plattform nur an der Oberfläche gekratzt.

Kundenbewertungen für lokale Anbieter bei Amazon

Bereits seit einem Monat bietet Amazon, als Bestandteil eines am 7. Mai gelaunchten Updates der iPhone-App „Amazon Local“, seinen Kunden an, die Deal-Anbieter zu bewerten. In der App-Beschreibung heißt diese Neuerung recht lapidar: „Support for reading and writing customer reviews of some deal locations“.

Amazon Local App Bewertungsoption

Derartige Bewertungen im Deal-Sektor werden zur Zeit auch von Groupon in Kooperation mit Yelp gesammelt und bieten den Nutzern etwas mehr Sicherheit bei der Wahl ihres Deal-Anbieters. Wie bei Amazon üblich können die Bewertungen von den Nutzern als „hilfreich“ markiert werden. Die am besten bewerteten Reviews werden schließlich am prominentesten angezeigt, so wie man das auch von der Produkt-Suche auf Amazon kennt.

Amazon kombiniert Produkt-Suche mit lokaler Dienstleister-Suche

Wie bereits vor zwei Tagen in meinem Beitrag erwähnt, hat Amazon in den letzten Monaten in unterschiedlichen Branchen und Produktkategorien die Möglichkeit getestet, dass Endverbraucher zusätzlich zu dem erworbenen Produkt auch gleich die passenden Dienstleistung buchen können.

Amazon lokale Dienstleistungen

Als Beispiel erwähnt Geekwire die Option, zusätzlich zu einem erworbenen Fernsehgerät auch gleich noch einen passenden Elektroinstallateur zu beauftragen, der das TV-Gerät professionell montiert und einrichtet.

Fazit: Fragen über Fragen…

Es stellt sich nun vor allem die Frage, wie das Angebot von Amazon für lokale Dienstleister im Detail aussehen wird: Wird es ein Erfolgsreporting für lokale Anbieter, die den Service nutzen, geben? Was wird der Service kosten und welche Marge streicht Amazon ein? Wird Amazon ein Branchenportal entwickeln? Plant Amazon gar auf Grundlage von „Amazon Web Services“ das Hosting für die Websites von kleinen, lokalen Unternehmen zu übernehmen? Wird es dann vielleicht auch einen „Amazon-Homepagebaukasten“ geben?

Wie auch immer die Antworten aussehen werden, muss eines klar sein: Wenn ein Unternehmen in den letzen Jahren gezeigt hat, wie die perfekte Synthese aus „customer centricity“ und technologischem Vorsprung aussehen muss, dann Amazon. Zumindest bleibt anderen Marktteilnehmern noch ein wenig Zeit sich vorzubereiten, denn der neue Service von Amazon soll erst gegen Ende 2014 an den Start gehen.


3 Antworten zu “Heimlich, still & leise: Amazon sammelt seit längerem Bewertungen für lokale Anbieter”

  1. Salih Daglar sagt:

    Super danke für die Information.

    Ist ja sehr sehr interessant.

  2. Ronny sagt:

    Da ist sie wieder: die umsichgreifende Marktmacht vom Amazon-Riesen. Das erklärte Ziel von Jeff Bezos war ja schließlich schon bei der Gründung, den „Everything Store“ zu erschaffen und mit der lokalen Schnittstelle würde er seine Plattform dem wieder ein ganzes Stück näher bringen.

    • Hallo Ronny,

      Es macht absolut Sinn, was Amazon hier plant:
      Das Vertrauen seitens der Verbaucher ist da, die Technologie steht, die Infrastruktur auch schon fast.
      Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis wir mit anschauen können, wie Amazon den lokalen Suchmarkt aufmischt.

      Gruß,
      Sebastian

Einen Kommentar schreiben