KennstDuEinen Blog

Neues Layout für lokale Google Resultate

Seit einigen Wochen testet Google eine neue Ansicht der Suchergebnisse. Zuerst begrenzt auf den Browser Chrome, hat sich das neue Layout der Google SERPs in den vergangenen Tagen zusehends auf immer mehr Browser und Betriebssysteme ausgeweitet. Der US-Blog Moz.com berichtet nun gar, dass bereits 90% der Google Suchergebnisse in den US das neue SERP-Design zeigen. Selbstverständlich hat so eine Änderung auch Auswirkungen auf die lokalen Suchergebnisse, die ich heute anhand eines "vorher-nacher" Screenshots illustrieren möchte.

Geschrieben am von

neu

Google hat in den vergangenen Jahren regelmäßig das Design der Suchergebnisse und im Zuge dessen auch das Aussehen der lokalen SERPs modifiziert. Was die Beweggründe dafür sind, bleibt grundsätzlich im Dunkeln, es wird aber stets mit dem Argument der „best user experience“ hantiert.

Ein Schuft wer glaubt, dass auffällige gelbe „Anzeigen“ Icons sowie der nunmehr deutlich vergrößerte Raum, den die Werbe-Anzeigen über den organischen Ergebnissen einnehmen, den Nutzer dazu bringen, künftig weniger auf AdWords zu klicken 😉

Wie bereits erwähnt, hat Dr. Pete von Moz.com bereits detailliert über die generellen Änderungen der Google-Suchergebnissen geschrieben, weshalb ich heute nur kurz den Fokus auf die lokalen Resultate legen möchte.

Lokale Google Suchergebnisse VORHER

Lokale Google Suchergebnisse VORHER

Lokale Google Suchergebnisse NACHHER

Lokale Google Suchergebnisse NACHHER

Was ist anders? Was ist neu?

Wie man unschwer erkennt, fällt an den neuen lokalen Google Suchergebnissen auf, dass auch hier die Unterstreichungen der Links nun entfallen. Zudem ist der Abstand zwischen den Zeichen etwas vergrößert worden, was den einzelnen Suchergebnisbestandteilen (Title, URL/Breadcrumb, Description) und auch vom Gesamteindruck her ein spürbar „luftigeres“ Erscheinungsbild verpasst.

Fakt ist:
Die lokalen Sucheresultate belegen nun in jedem Fall mehr Platz auf den Suchergebnisseiten! Einerseits nehmen die einzelnen Resultate mehr vertikalen Raum ein, andererseits tragen die neuen, grauen Begrenzungslinien dazu bei, dass der gesamte lokale SERP-Einschub sich vertikal um insgesamt knapp 90 pixel höher erstreckt. Damit rutscht das nächste organische Web-Resultat unter den lokalen SERPs ein gutes Stück nach unten und wird demzufolge künftig auch weniger Traffic erhalten.

In diesem Kontext wird es übrigens noch spannend zu beobachten sein, wie künftig die EU-konformen Suchergebnisse aussehen werden, bei denen noch über den lokalen SERPs mindestens drei ausgewählte Verzeichnis-Wettbewerber (Branchen- & Bewertungsportale) zu finden sind!

Fazit

Es verhärten sich zwei Eindrücke: Google baut die Sichtbarkeit und Attraktivität der AdWords-Anzeigen angesichts der immer lauteren Forderungen nach mehr SERP-Transparenz schlichtweg mit einem pfiffigen Kniff aus. Der auffällige, gelbe Hinweis „Anzeigen“ stellt in meinen Augen weniger ein Hindernis für den Nutzer dar, auf eine Anzeige zu klicken, als vielmehr der scheinbar hohe Stellenwert der Anzeige mit einem fröhlichen Knallgelb unterstrichen wird.

Darüber hinaus sorgt die generelle Vergrößerung der lokalen Suchresultate dafür, dass diese mehr Raum auf den Google SERPs einnehmen und demzufolge zu erwarten ist, dass sich die Klickraten zu den Firmen-Websites bzw. zu den Google+ Local-Einträgen verbessern werden. Warten wir mal ab, bis diese Klicks künftig ein mal zu 100% nur noch zu Google+ führen und überhaupt nicht mehr zur Firmen-Website… ich bin gespannt!


8 Antworten zu “Neues Layout für lokale Google Resultate”

  1. Andreas sagt:

    „Warten wir mal ab, bis diese Klicks künftig ein mal zu 100% nur noch zu Google+ führen und überhaupt nicht mehr zur Firmen-Website… ich bin gespannt!“
    Ja – darauf darf man gespannt sein.
    Aktuell hab ich jedoch die Schwierigkeit,
    aus den Suchergebnissen heraus, direkt auf das Google+ Profil zu gelangen.

    Gruß
    Andreas

  2. […] KDE: Neues Layout für lokale Google Resultate […]

  3. Johannes sagt:

    Guten Tag
    ich habe neulich einen Google Places Eintrag zu einer Praxis angelegt und gestern habe ich auf meinem Smartphone versucht, die Praxis über Google zu finden. Das hat auch geklappt und in der Übersicht der Suchergebnisse wird zu der Praxis auch der Button Webseite angezeigt und wenn man auf diesen klickt, kommt man auf die Internetseite. Klicke ich den Namen der Praxis an, komme ich auf den Google Places Eintrag und auf diesem ist der Button nicht hinterlegt. Ich kann mir aber nicht erklären, wieso das so ist. Was kann denn falsch sein? Beim Eintrag habe ich die URL in der Form http://www.web.de/ angegeben. Das ist auch richtig, denke ich. Aber wieso funktioniert der Button nicht?

    • Hallo Johannes,

      ich habe das soeben mal nachvollzogen und muss feststellen, dass sich das aktuell bei allen Unternehmen und deren Websites so verhält.

      Das ist in der Tat recht merkwürdig und ich weiß auch nicht, was da derzeit Probleme macht. Die URL der Websits haben Sie korrekt eingetragen, sonst würde ja der Link nicht funktionieren…

      Ich behalte das mal im Auge!

      Gruß,
      Sebastian

  4. […] Neues Layout für lokale Google Resultate – Seit einigen Wochen testet Google eine neue Ansicht der Suchergebnisse. Zuerst begrenzt auf den Browser Chrome, hat sich das neue Layout zusehends auf immer mehr Browser ausgeweitet. Weiter… […]

  5. Johannes sagt:

    Hallo Sebastian,
    danke für das ausprobieren und die Rückmeldung! Ich finde es auch sehr merkwürdig, dass das nicht mehr funktioniert.
    Gruß, Johannes

  6. […] Die lokalen Suchresultate nehmen einen größeren Raum ein. […]

  7. JensB sagt:

    mir ist das mit Google schon aufgefallen habe dem aber keine große Bedeutung bei gemessen.
    Mal schauen was die sich noch alles einfallen lassen.
    Danke für den Artikel.

Einen Kommentar schreiben