KennstDuEinen Blog

Foursquare Ads: Neues Werbeformat für lokale Unternehmen und Dienstleister

Der Check-In Service foursquare bietet schon seit längerem seinen Nutzern die Möglichkeit der Welt mitzuteilen, wo man gerade einen Kaffee trinkt, an welchem Flughafen man gelandet ist, oder wo es die besten Sneakers um die Ecke inklusive einer kompetenten Beratung zu finden gibt. Um das sich daraus ergebende Marketing-Potenzial nutzbar zu machen, hat foursquare nun ein neues Werbeformat für kleine- und mittelständische lokale Anbieter gestartet, dass nach dem Prinzip der "Selbstbedienung" - ähnlich wie bei Google AdWords - funktionieren soll. Wie die neuen foursquare Anzeigen aussehen und welche Auswertungsmöglichkeiten für Unternehmer zur Verfügung stehen wird im Artikel kurz vorgestellt.

Geschrieben am von

Foursquare - Schaltung von Anzeigen

Es ist bereits mehr als zwei Jahre her, dass ReadWriteWeb unter der klangvollen Headline „2011: The Year the Check-in Died“ das Ende aller Services verkündete, die ihren Nutzern die Möglichkeit anboten, sich per Smartphone an Orten ihrer Wahl „einzuchecken“. Mittlerweile erfreut sich foursquare der stolzen Zahl von 40 Mio. registrierten Nutzer und hat erst vor wenigen Monaten satte 41 Mio. US$ an Investitionen an Bord geholt.

Grund genug sich mal wieder mit dem noch immer quick-lebendigen location based service zu befassen, wozu der heutige Beitrag „Big news: today we’re opening up Foursquare Ads to all small businesses around the world.“ im foursquare-Blog den Anlass gab…

Was ist dran an den neuen Anzeigenformaten auf foursquare? Wie kann man Werbung auf foursquare buchen? Wie werden Budgets für foursquare Anzeigen festgelegt? Was für Auswertungsmöglichkeiten stehen lokalen Anbietern zur Verfügung?

Warum Anzeigen auf foursquare?

Der Check-In Service foursquare ist ganz eindeutig prädestiniert dafür mobile Werbung zu schalten, die dazu in der Lage sein könnte das Geschäft mit der Laufkundschaft aktiv anzukurbeln:

Die Nutzer halten sich bereits in der Nähe auf, bzw. suchen aktiv nach empfohlenen Anbietern in einer bestimmten Rubrik um die Ecke und erhalten in diesem Kontext passende Angebote auf ihrem Smartphone angezeigt.

Werbung im Kontext von „social local discovery“ ist keinesfalls ein schlechter Zeitpunkt um relevante Anzeigen zu Gesicht zu bekommen, denn in der frühen Findungsphase können sowohl Verfügbarkeit („gleich um die Ecke“ und „noch geöffnet“) als auch Sonderangebote („15% Rabatt für Check-In Kunden“) darüber entscheiden, welchen Anbieter der mobile Nutzer hinterher direkt aufsucht.

Das neue Anzeigenformat auf foursquare soll daher nun endlich lokalen Anbietern Aufklärung darüber bieten, was ein „Gefällt mir“ oder ein „Klick“ auf ein Firmen-Profil im wirtschaftlichen Sinne „Wert ist“:

“ (…) now they can tell if someone who saw their ad actually walks into their store. We built this to be simple and flexible, learning from our four years of data and relationships with over 1.5 million claimed businesses.“

Wie funktioniert das mit den Anzeigen auf foursquare?

foursquare anzeigeLokale Unternehmer sollen ihre Anzeigen auf foursquare selbst gestalten und auch die Budgets festlegen.

Den Startpunkt für sämtliche Werbeaktivitäten auf foursquare findet man unter der URL http://de.business.foursquare.com/ads von wo aus man einerseits zu umfangreichen FAQs gelangt und wo man andererseits auch nach dem eigenen Unternehmen suchen kann.

In diesem Zusammenhang hat der Nutzer die Möglichkeit „Name“ und „Ort“ des eigenen Unternehmens anzugeben und kann sich anschließend aus einer Liste an Unternehmen das eigene auswählen.

Nach dem Login bei foursquare, bzw. nachdem man sich erstmalig registriert hat, geht es dann auch gleich los, doch bevor man eine Anzeige für das eigene Angebot schalten kann steht noch der wichtigste Schritt aus: Zuallererst ist es nötig den passenden Firmen-Eintrag „in Besitz zu nehmen“ und diesen Vorgang abschließend zu verifizieren.

Hierfür bestehen zwei Möglichkeiten:

Eine langsame, bei der einerseits ein Anruf erfolgt und zusätzlich nach ca. 10 Tagen noch eine Postkarte mit einem PIN ins Haus flattert und eine schnelle, die allerdings kostenpflichtig ist, dafür aber rein telefonisch von statten geht. (Anleitung: http://linkfritz-blog.de/so-tragen-sie-ihre-firma-kostenlos-bei-foursquare-ein/)

Wie sieht das Abrechnungsmodell aus?

Zum Kampagnen-Start wird vom Unternehmer initial ein monatliches Budget festgelegt. Laut foursquare muss ein lokaler Anbieter immer nur dann Geld für die Anzeige bezahlen, wenn ein Nutzer entweder A) auf die Anzeige klickt um sich die Unternehmensinformationen anzeigen zu lassen oder B) wenn der Nutzer über die Anzeige vor Ort per Smartphone eincheckt.

Dabei lockt foursquare (berechtigerweise) mit dem Hinweis auf die „Kaufbereitschaft“ bei mobilen Nutzern (der Bedarf wird klar signalisiert, der Ort liefert den Kontext) und verspricht darüber hinaus auch noch eine hohe Relevanz der Anzeigen, die nur „Leuten in der Umgebung“ gezeigt werden oder solchen, „die nach etwas ähnlichem suchen oder an ähnlichen Orten waren“.

Was kann man bei foursquare Anzeigen eigenhändig gestalten?

Bei der Gestaltung der Anzeigen lässt foursquare nur wenig Freiraum. Der Unternehmen hat die Möglichkeit ein passendes Foto hochzuladen und dieses mit einer kleinen Textanzeige für ein attraktives Sonderangebot zu kombinieren.

Ein knapper Claim bzw. ein cleverer Call-to-Action rundet die foursquare Anzeige schließlich ab, wie man auch auf dem oben gezeigten Beispiel „Burger Grill“ recht gut erkennen kann.

Welche KPIs können Unternehmer in der Anzeigenverwaltung auswerten?

foursquare anzeigenschaltung - verwaltung

Für lokale Dienstleister und Betriebe stehen folgende Datenpunkte zur Auswertung zur Verfügung:

  • Anzahl der Actions (Check-Ins, Klicks)
  • Anzahl der Aufrufe (inkl. „Action Rate“)
  • Gesamtkosten der Kampagne (inkl. „Kosten pro Action“)
  • Monatlich eingebuchtes Budget („Ausgegeben“, „noch zur Verfügung“)
  • Aktuelles Gebot pro Anzeige

Im dem offiziellen Blog-Artikel werden ergänzend auch ein paar aktuelle „Erfolgs-Stories“ verlinkt, die foursquare Ads getestet haben.

Fazit

Wer sich lieber selbst einen Eindruck verschaffen möchte, der kann die Schaltung von foursquare Anzeigen auch ganz einfach eigenständig testen – man braucht jedenfalls keine Angst zu haben, dass man überraschenderweise zu viel Geld ausgibt…

… wie ürigens hier im Blog bereits vor drei Jahren dargestellt, bot foursquare für die Stammkundenpflege schon seit jeher ein interessantes Potenzial, wenn man mit der eigenen Unternehmung eine entsprechende Zielgruppe anvisiert.

Das man nun über foursquare unter Umständen auch aktiv location based marketing zur Neukundengewinnung nutzen kann ist in jedem Fall ziemlich interessant und straft alle Kritiker lügen, die dem „Check-In als Marketingsinstrument“ bislang eher skeptisch gegenüberstanden.


2 Antworten zu “Foursquare Ads: Neues Werbeformat für lokale Unternehmen und Dienstleister”

  1. Foursquare startet Werbezentrale für 1,5 Millionen Firmen…

    Werbung auf Foursquare jetzt professionell mit dem offiziellen Service Foursquare Ads umsetzen. Hier erfahren Sie wo und wie das geht. Als Bonus nenne ich einen Tipp für kostenlose Werbung auf Foursquare, dem Local Based Status Dienst mit 40 Millionen…

  2. […] Neues Werbeformat für lokale Unternehmen – Der Check-In Service foursquare bietet seinen Nutzern die Möglichkeit der Welt mitzuteilen, wo man gerade einen Kaffee trinkt, an welchem Flughafen man gelandet ist oder wo es die besten Sneakers um die Ecke gibt. Weiter… […]

Einen Kommentar schreiben