KennstDuEinen Blog

Branchenumfrage zur Local SEO-Industrie 2013 [Studie]

Geschrieben am von

Brightlocal Studie gibt Auskunft über den status quo in der Local SEO-Branche

Online-Marketing SEO Social Media Content-Erstellung Web-Entwicklung BlogDas Marketing-Unternehmen BrigthLocal hat erneut eine umfangreiche Studie in der SEO-Industrie durchgeführt.

Ziel war es mehr über die aktuellen Verdienstspannen, Arbeitsschwerpunkte, Maßnahmen, Trends und künftigen Entwicklungen innerhalb der SEO-Branche mit Schwerpunkt auf ein lokal operierendes Kundenspektrum herauszufinden.

Befragt wurden in dem Zeitraum Januar bis Februar 2013 insgesamt 1.409 Fachleute, die im Bereich der Suchmaschinenoptimierung beruflich aktiv sind.

Herausgekommen ist dabei ein interessante Zusammenstellung an Aussagen und Fakten, die man hier als PDF vollständig herunterladen und auch für eigene Veröffentlichungen oder Präsentationen verwenden kann.

Die Umfrage (und damit auch der heutige Artikel) ist gegliedert in folgende Abschnitte:

  • Unternehmensgröße & Umsatz
  • Kunden & Branchen
  • Marketing & Vertrieb
  • Dienstleistungen & Maßnahmen
  • Ausblick auf die Zukunft

Unternehmensgröße & Umsatz

Wieviele Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen sind SEOs?
Wieviele Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen sind SEOs

Nahezu die Hälfte aller Befragten SEOs gab an, in einer Agentur mit ca. zwei bis fünf Mitarbeitern tätig zu sein. Agenturen mit mehr als 21 Mitarbeitern rangieren dabei am Ende des Branchen-Spektrums.

Wie groß war der Umsatz in den vergangenen 12 Monaten?
Wie groß war der Umsatz in den vergangenen 12 Monaten

Bei dem Gros der Befragten (fast 35%) beläuft sich der jährliche Umsatz unterhalb von 30.000 US$ p.a. wohingegen am oberen Ende des Spektrum Umsätze von mehr als 500.000 US$ p.a. verzeichnet werden, was auf mehr als 15% der Befragten Unternehmen zutrifft. Die Umsatzspanne geht innerhalb der SEO-Branche demnach deutlich auseinander.

Was zahlt ein durchschnittlicher Kunde pro Monat?
Was zahlt ein durchschnittlicher Kunde pro Monat

Die große Mehrheit (27%) der befragten Studienteilnehmer gab an zwischen 500-1.000 US$ pro Monat von ihren Kunden zu erhalten. Dicht gefolgt von Niedrigpreis-Strategien zwischen 250-500 US$ pro Monat (25%). Die Verteilung der Anteile in Richtung des unteren und oberen Ende des Spektrum sieht hingegen gleichmäßig aus und fällt in beide Richtung in Richtung der Prozentmarke von knapp über 5% ab.

Kunden & Branchen

Wieviele Kunden betreuen Sie?
Wieviele Kunden betreuen Sie

Waren es im bei der vergangenen Studie im Jahr 2012 noch so, dass die Mehrheit (27%) der befragten Unternehmen zwischen zwei und fünf Kunden betreut hat, so ist dieser Wert zum Jahr 2013 deutlich gestiegen. Ganze 31% betreuen demnach nunmehr zwischen sechs und zehn Kunden und nur noch 20% der Unternehmen geben sich mit einer Anzahl von zwei bis fünf Kunden zufrieden. Ein Grund dafür könnten die o.g. Niedrigpreis-Strategien sein, die zwangsläufig zu einem größeren Kundenspektrum führen müssen.

Betreuen Sie vornehmlich Kunden in einer vertikalen Branche oder bedienen Sie auch Kunden in unterschiedlichen Branchen?
Betreuen Sie vornehmlich Kunden in einer vertikalen Branche oder bedienen Sie auch Kunden in unterschiedlichen Branchen

Die Mehrheit (66%) der SEO-Dienstleister betreut Kunden in allen möglichen Branchen. Nur 14% geben an lediglich eine vertikale zu bedienen und ein Fünftel (20%) zählt Kunden aus maximal zwei unterschiedlichen Branchen zu seinem Klientel.

Marketing & Vertrieb

Welche Kanäle sind am effektivsten zur Gewinnung neuer Kunden?
Welche Kanäle sind am effektivsten zur Gewinnung neuer Kunden

Ganze 90% der SEO-Anbieter geben an, dass sie Kunden über die gute alte Mundpropaganda gewinnen. Damit ist und bleibt auch im Jahr 2013 die klassische, persönliche Empfehlung auch für SEO-Agenturen das effektivste Marketing-Instrument. Als zweitstärksten Kanal wird der Kanal SEO (45%) genannt, dich gefolgt von lokalen Unternehmens-Netzwerken (38%), Workshops (19%), Outbound-Telefonaten (18%) und Linked-In (18%). Doch auch die Kanäle PPC (17%), Outbound Mailings (16%), Facebook (11%), twitter (10%) nehmen eine relativ wichtige Rolle ein, die von lokaler Offline-Werbung (9%), Online-Verzeichnissen (6%) und Online-Retarketing (4%) ergänzt werden.

Wieviele neue Leads kontaktieren Sie monatlich proaktiv?
Wieviele neue Leads kontaktieren Sie monatlich proaktiv

Es hat den Anschein, dass eine Vielzahl an SEO-Agenturen relativ wenig Outbound Sales-Aktivitäten betreiben, denn ganze 32% geben an in diesem Bereich überhaupt nicht aktiv zu sein und 5% verweisen auf maximal einen proaktiven Outbound-Kontakt pro Monat. Im Umkehrschluss betreiben aber immerhin ganz 25% der SEO-Anbieter Outbound-Akquise die zu zwei bis fünf Kontaktaufnahmen im Monat führt. Die restlichen Werte fallen nach hinten gleichmäßig ab. Auffällig ist jedoch am Ende des Spektrums, dass ganze 12% der SEO-Agenturen mehr als 50 Outbound-Kontaktaufnahmen durchführten, was sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt hat.

Wie hoch ist die Erfolgsquote bei der Konvertierung von Leads zu Kunden?
Wie hoch ist die Erfolgsquote bei der Konvertierung von Leads zu Kunden

Die Mehrheit der SEO-Anbieter (17%) gibt an mit einer Erfolgsquote von unter 10% zu operieren. Am dichtesten folgt überraschenderweise mit 14% eine Erfolgsquote von immensen 70%, was möglicherweise auch einer statistischen Verzerrung geschuldet ist: Je nachdem wie aktiv überhaupt Leads von SEO-Agenturen generiert werden, entsprechend hoch oder niedrig ist dann auch die Abschlussquote bei der Konvertierung zum Kunden.

Dienstleistungen & Maßnahmen

Welche SEO/ Online-Marketing Dienstleistungen bieten Sie an?
Welche SEO bzw. Online-Marketing Dienstleistungen bieten Sie an

Die am häufigsten angebotene Dienstleistung scheint mit über 90% Verteilung tatsächlich die OnSite-Optimierung zu sein. Dicht gefolgt ist diese Maßnahme von Google+ Optimierung, die von 85% der SEO-Agenturen angeboten wird. An dritter Stelle steht mit ganzen 82% das Thema Content-Erstellung und Inhalte-Optimierung und erst an vierter Stelle findet sich der gezielte Linkaufbau wieder (78%). Speziell für lokale Unternehmen nimmt das Thema Citation-Building einen hohen Stellenwert ein, der bei 75% der SEO-Anbieter auch im Leistungsportfolio enthalten ist. Gleichauf mit Citation-Building sind außerdem Social Media Marketing und Web-Entwicklung. Lediglich die Bereiche PPC-Marketing, Mobile Website-Entwicklung, Video-Marketing und Affiliate-Marketing werden nur noch von unter 68% der SEO-Agenturen angeboten.

Man merkt eindeutig:
SEO-Anbieter sind oftmals recht breit aufgestellte „Gemischtwarenläden“, was speziell für lokale Unternehmen im Niedrigpreis-Segment durchaus sinnvoll sein kann, den die notwendigen Maßnahmen sind bisweilen recht überschaubar und passen damit gut zum Budget, müssen aber auch oftmals quer durch den Maßnahmen-Katalog sauber durchdekliniert werden.

In diesem Zusammenhang wird es noch interessant zu beobachten sein, wie sich hierzulande die Anbieterlandschaft wandeln wird und ob sich ein Trend zu einer vertikalen Spezialisierung oder zu einem eher gesamtheitlichen Agentur-Konzept entwickeln wird, bei dem Themen wie OnSite-SEO oder Content-Marketing nur Unterdisziplinen einer holistischen Online-Marketing Strategie darstellen.

Welche Dienstleistungen werden am häufigsten von Ihren Kunden verlangt?
Welche Dienstleistungen werden am häufigsten von Ihren Kunden verlangt

Mit weitem Abstand (66%) werden am häufigsten OnSite-Maßnahmen von Kunden verlangt. Kein Wunder, wenn man sich mal anschaut, wie es um die OnSite-Optimierung zahlreicher Firmen-Websites lokaler Unternehmen bestellt ist. Bei ungefähr 45% der verlangten Maßnahmen folgt an zweiter Stelle die Google+ Optimierung (43&%), dicht gefolgt von Web-Entwicklung (42%) und Linkbuilding (42%). An fünfter Stelle stehen schließlich PPC-Kampagnen (41%) und Content-Erstellung (ebenfalls 41%). Mit 38% nimmt auch Social Media Marketing einen großen Anteil im nachgefragten Leistungsportfolio von SEO-Agenturen ein. Was etwas verwundert ist der doch recht geringe Anteil an Nachfrage die der Bereich Citation-Building einnimmt, vermutlich weil die allermeisten lokalen Unternehmen gar nicht verstanden haben, um was für eine Maßnahme es sich dabei handelt und welchen Stellenwert Citation-Building im Online-Marketing einnimmt.

Welcher Kanal ist am erfolgreichsten bei der Lead-Generierung für die Kunden der befragten SEO-Agenturen?
Welcher Kanal ist am erfolgreichsten bei der Lead-Generierung für die Kunden der befragten SEO-Agenturen

Eines wird recht schnell klar:
Die drei Kanäle „Allgemeine Web-Suche“, „Lokale Suche“ sowie PPC-Kampagenen stellen die wichtigsten Kanäle dar über die den Kunden der SEO-Anbieter neue Leads zugeführt werden.

Denken Sie dass Social Media einen effektiven Marketing-Kanal für lokale Unternehmen darstellt?
Denken Sie dass Social Media einen effektiven Marketing-Kanal für lokale Unternehmen darstellt

Hier zeigt sich, dass mit über 50% der befragten SEO-Anbieter eine klare Mehrheit sich für Social Media als Marketing-Kanal ausspricht. Allerdings mit der Einschränkung, dass sich Social Media nur für bestimmte Branchen anbietet. Dieser realistischen Sichtweise stehen knapp 10% der Anbieter gegenüber, die noch unentschlossen sind sowie 10% die Social Media für ein übertriebenes Hype-Thema bewerten. Ganze 25% der Anbieter beurteilen Social Media als sehr effektiven Marketing-Kanal sind damit aber etwas weniger optimistisch, als noch im Vorjahr.

Welche der folgenden SEO- & Unternehmerischen Aufgaben arbeiten Sie in einer typischen Woche ab?
Welche der folgenden SEO- & Unternehmerischen Aufgaben arbeiten Sie in einer typischen Woche ab

Allen voran treibt das Reporting-„Unwesen“ sich tatsächlich noch überall herum: Ganze 82% der SEO-Anbieter verbringen ihre Zeit mit wöchentlichen Reporting-Maßnahmen. Dicht auf folgen Kunden-Betreuung (78%), OnSite-Optimierung (77%), SEO-Analysen (77%), Wettbewerbsrecherchen (65%), Google+ Optimierung (65%), Inhalte-Optimierung (64%) und Analytics-Betreuung (61%). Auch Maßnahmen wie Linkaufbau (59%), Content-Erstellung (51%), Citation-Aufbau (45%) finden bei vielen SEO-Anbietern noch wöchentlich statt und nehmen damit einen größeren Stellenwert als beispielsweise die eigene Neukundengewinnung (41%) oder Social Media Optimimerung (38%) für Kunden ein.

Welche der folgenden SEO- & Unternehmerischen Aufgaben bewerten Sie als zeitaufwändig und langweilig?
Welche der folgenden SEO- & Unternehmerischen Aufgaben bewerten Sie als zeitaufwändig und langweilig

Ganz vorne und zwar mit weitem Abstand rangiert das Thema Linkbuilding. Mehr als 53% der SEO-Agenturen würde ihre Zeit am liebsten mit etwas anderem verbringen, als mit dem Aufbau von Links für die Kunden-Websites. Sehr weit abgeschlagen liegt mit 14% die etwas unbeliebte Tätigkeit Content-Erstellung. Alle übrigen Maßnahmen scheinen die SEOs von heute hingegen nicht zu ermüden, den die Werte liegen alle unter 8% und sind damit im Vergleich zum Linkbuilding als gering einzustufen.

Ausblick auf die Zukunft

Erwarten Sie, dass Ihr Unternehmen in 2013 wächst?
Erwarten Sie, dass Ihr Unternehmen in 2013 wächst

Etwas optimistischer als noch im Vorjahr glauben stolze 91% der SEO-Anbieter im Jahr 2013 mit ihrem Unternehmen wachsen zu können. Dieser Hausnummer stehen nur wenige unentschlossene oder pessimistisch eingestellte Aussagen von SEO-Agenturen gegenüber.

Planen Sie mehr Mitarbeiter in 2013 einzustellen?
Planen Sie mehr Mitarbeiter in 2013 einzustellen

Ähnlich optimistisch wie bei der vorherigen Frage geben ganze 82% der SEO-Anbieter an im Jahr 2013 mehr Mitarbeiter einstellen zu wollen. Nur 14% halten dies für unwahrscheinlich und lediglich 4% beantworten diese Frage mit einem klaren Nein.

Die Local SEO-Industrie – ein Fazit

Wie man der umfangreichen Studie entnehmen kann, geht es der SEO-Branche ganz allgemein gut. Es wird mit Wachstum gerechnet und man glaubt auch in 2013 neue Mitarbeiter einstellen zu können. Die wichtigsten Maßnahmen, die von lokalen Unternehmen beauftragt werden sind derzeit OnSite-Optimierung, Google+ Optimierung und Web-Entwicklung, was zeigt welchen Stellenwert das neue soziale Netzwerk von Google aus Sicht der lokalen Unternehmen einzunehmen scheint… die Marketing-Masche von Google den SEO-Benefit von Google+ unverschämt spürbar nach oben zu treiben scheint sich demnach für Google auszuzahlen.

Am effektivsten für die Kunden der SEO-Agenturen sind derzeit noch immer die Kanäle allgemeine Web-Suche, Lokale Suche sowie klassische PPC-Kampagnen. Das Thema Linkaufbau scheint für die SEO-Anbieter hingegen eine echte Schlaftablette zu sein, denn über 55% der SEO-Agenturen halten diese Maßnahme mit großem Abstand für am langweiligsten unter allen Online-Marketing Maßnahmen. Grundsätzlich stellen sich die meisten SEO-Anbieter nach außen weiterhin als „Gemischtwarenladen“ mit einem breiten Leistungsportfolio dar und gewinnen nach wie vor mit Abstand die meisten Kunden über die klassische Mundpropaganda.

Darüber hinaus betreuen die allermeisten SEO-Agenturen ihre Kunden in allen möglichen Branchen ohne sich dabei künstlich einzuschränken und betreuen dabei derzeit im Schnitt sechs bis zehn Kunden pro Jahr. Der durchschnittliche Kunde zahlt dabei zwischen 250 und 2.000 US$ wobei sich die Mehrheit zwischen 500 bis 1.000 US$ einpendelt. Dies führt mehrheitlich zu einem durchschnittlichen Jahresumsatz von 30.000 US$ am unteren Ende des Spektrums, dem das obere Ende des Spektrums mit einem Jahresumsatz von 500.000 US$ krass gegenübersteht, die von durchschnittlich zwei bis fünf Mitarbeitern pro SEO-Anbieter erwirtschaftet werden.

Bildquelle:
ivelinradkov / 123RF Stock Foto


8 Antworten zu “Branchenumfrage zur Local SEO-Industrie 2013 [Studie]”

  1. […] KennstDuEinen: Branchenumfrage zur Local SEO-Industrie 2013 [Studie] […]

  2. SEOCouch sagt:

    Da der durchschnittliche Fokus der Tätigkeitsbereiche hier ganz klar auf Linkbuilding, Reporting und OnSite- bzw. OnPageOptimierung liegt, wundert es mich nicht das die Investitionen die die Kunden tätigen doch größtenteils im Low-Budget-Bereich aufgehoben sind.

    Strategische Aufgaben, die sicherlich auch einen anderen Aufwand und somit Verdienst ermöglichen würden, fallen deutlich weniger unter die typischen Wochenaufgaben, der hier in dieser Studie erfassten SEO-Agenturen.

    • Sebastian Socha sagt:

      Hallo Heiko,

      Das sehe ich auch so… strategische Aufgaben sind deutlich anspruchsvoller, funktionieren nur über einen längeren Zeitraum und haben i.d.R. in Unternehmen sehr viel mit „Change Management“ zu tun.

      Dabei müssen viele Abteilungen zum Teil das erste Mal mit einander reden und sich gegenseitig (vermittelt durch den SEO-Berater) befruchten und inspirieren.

      Das frisst enorm viel Zeit und wird deswegen auch für fünfstellige Summen (beispielsweise auch von uns) an entsprechend interessierte & motivierte Unternehmen erfolgreich verkauft… die guten Ergebnisse aus dieser Arbeit sprechen am Ende für sich, kommen aber in der Regel auch frühestens nach einem halben Jahr – dafür aber äußerst nachhaltig!

      Gruß,
      Sebastian

  3. SEO-Rocker sagt:

    Sehr interessante STudie. Danke für die Arbeit und das online bereit Stellen.
    Daumen hoch!

    • Sebastian Socha sagt:

      Hi SEO-Rocker,

      Die Studie ist von BrightLocal durchgeführt worden. Ich habe die interessanten Ergebnisse nur zusammengetragen und hier im Blog wiedergegeben.

      Den „Daumen hoch“ nehme ich aber dennoch gerne entgegen :)

      Gruß,
      Sebastian

  4. […] BrigthLocal hat eine umfangreiche Studie zur SEO-Industrie durchgeführt. Sebastian Socha hat im Blog von KennstDuEinen die Ergebnisse der Befragung […]

  5. […] Branchenumfrage zur Local SEO-Industrie 2013 [Studie] (Blog.kennstdueinen.de) […]

  6. Armin sagt:

    Hallo, interessant wäre doch mal zu wissen, aus welchen Daten die Statistik erstellt wurde. Wurden hierzu Unternehmen befragt und nach welchen Kriterien wurde die Auswahl der befragten Firmen getroffen. Viele Grüße

Einen Kommentar schreiben