KennstDuEinen Blog

Update für Google Maps für iPhone: Neue Umkreissuche & Kontakte finden

Geschrieben am von

Update für Google Maps App für iPhone bietet schnellere Umkreissuche nach lokalen Anbietern in der Umgebung

Google Maps App für iPhoneMan kann Google vieles vorwerfen nicht aber, dass sie im Bereich der mobilen Suche technologische „Schlafmützen“ sind. Nachdem im Dezember letzten Jahres eine neue Version der Google Maps App für iOS6 weltweit die Nutzer begeistert hat und erst kürzlich auch die mobile Websuche modernisiert und optisch an die Google Maps App angepasst wurde, hat das Unternehmen aus Mountainview heute erneut ein Update für Google Maps für iPhone herausgebracht.

Features des aktuellen Updates sind: Eine komplett überarbeitete Umkreissuche, die Integration von Google Contacts in Google Maps sowie die Tatsache, dass die englische Version der App nun in etlichen neuen Ländern verfügbar ist. Vorstellen möchte ich heute allerdings nur die neue, recht hübsch gestaltete Umkreissuche nach ausgewählten Branchen, die ich ganz klar als Kampfansage an Facebooks „Nearby“ Umkreissuche verstehe.

Was kann die neue Google Maps Umkreissuche?

Als Nutzer erreicht man die neue Umkreissuche in der Google Maps App, indem man einfach nur auf den Suchschlitz klickt. Anschließend werden direkt unterhalb des Eingabefelds vier Icons mit den wichtigsten lokalen Suchanfrage-Typen „Restaurants“, „Cafés“, „Bars“ und „Tankstellen“ eingeblendet.

Umkreissuche Google Maps App Einstieg

Klickt man nun auf eines dieser vier Icons, dann wird sofort eine lokale Suche ausgehend vom Nutzerstandort angestoßen und anschließend die Ergebnisse aus der direkten Umgebung auf einer Karte präsentiert. Alternativ hat man jedoch auch die Möglichkeit auf die drei Punkte (= „mehr“) zu klicken, worauf hin man zu einer Übersicht der wichtigsten lokalen Branchenkategorien gelangt, die per Umkreissuche ohne zu tippen gesucht werden können.

Umkreissuche Google Maps App mehr

Hier hat man nun die Option sich die passende Branche aus einer umfassenden Liste auszusuchen und nach einem Klick auf eines der minimalistisch gestalteten Icons eine Umkreissuche anzustoßen, woraufhin dem Nutzer die Ergebnisse in Form roter PINs auf einem Kartenausschnitt angezeigt werden. Für den ersten Treffer wird zusätzlich auch noch die aktuelle Anzahl und Durchschnittsnote von Kundenbewertungen als ergänzendes Entscheidungskriterium eingeblendet.

Umkreissuche Google Maps App Suchergebnis

Google Maps App VS. Facebook Nearby

Um noch kurz mit einem kleinen Vergleich den Beitrag abzuschließen möchte ich hier noch das Suchergebnis einer Facebook „Nearby“ Suche präsentieren, die ich von dem gleichen Standort aus hier in unserem Office am Checkpoint-Charlie in der Friedrichstraße durchgeführt habe:

Facebook Nearby

Man erkennt recht deutlich, den sehr viel stärkeren Zoomfaktor bei Facebook, was in einer großen Stadt wie Berlin durchaus Sinn macht. Die von Google in Berlin-Mitte vorgeschlagenen Restaurants sind zwar allesamt um Längen besser, als die miserable kulinarische Kultur, die rund um „Downtown“ Friedrichstraße herrscht, man will aber nicht unbedingt einige Kilometer mit dem Taxi oder der U-Bahn fahren, wenn man in der direkten Umgebung ein Restaurant sucht.

Fazit

Man erkennt aber auch, dass bzgl. der Nutzerbewertungen auf Facebook schlichtweg noch nicht viel los ist, denn sonst würden mir nicht nur billige Touristen-Snacks und Business-Lunchstationen mit ein paar „Gefällt mir“ Angaben ohne Bewertungen in der Facebook App angezeigt. Facebook ist schlicht noch meilenweit davon entfernt ein lokales Bewertungsportal zu werden, obwohl die Masse der Nutzer eigentlich ausreichen würde, doch die hat scheinbar mit Facebook anderes im Sinn, als Empfehlungsmarketing zu betreiben. (Vgl. Wird Facebook zu einem lokalen Bewertungsportal?)

Qualitatives Empfehlungsmarketing erschöpft sich eben nicht nur in einem banalen Klick auf eine blauen Daumen, sondern muss inhaltlich unterfüttert werden, damit es beim Verbraucher seine Kraft entfaltet. Dieses Potenzial hätte Facebook, der status quo zeigt jedoch auf, dass Google hinsichtlich der Anzahl UND QUalität der Bewertungen bei lokalen Anbietern gegenüber Facebook noch eindeutig die Nase vorn hat.

Wenn lokale Unternehmen gezwungen wären, sich für einen Empfehlungsmarketing-Kanal zu entscheiden, würde ich in den allermeisten Branchen empfehlen nach wie vor auf das Pferd „Google“ setzen und die „blauen Quasselbude“ aus Palo Alto in diesem Zusammenhang erst mal links liegen zu lassen…


3 Antworten zu “Update für Google Maps für iPhone: Neue Umkreissuche & Kontakte finden”

  1. […] KennstDuEinen: Update für Google Maps für iPhone: Neue Umkreissuche & Kontakte finden […]

  2. Ich liebe es wenn in Blogbeiträgen ein Nachsatz zum Schmunzeln steckt :-)

    Vielen Dank für den tollen Beitrag!

  3. Pascal sagt:

    Ich persönlich, bin ein großer Fan von Google Maps, hier finde ich stets was ich suche und brauche. Es gibt auch nichts Besseres, außerdem muss ich ja auch nicht unbedingt die ganzen Empfehlungen nutzen, ich kann mich aber sehr gut an ihnen orientieren. Es ist doch gut zu wissen, was sich rings um den Zielort befindet, ohne es gleich Facebook mitzuteilen.

Einen Kommentar schreiben