KennstDuEinen Blog

Google+ Local: Gesonderte Einträge für Abteilungen, Fakultäten, etc. möglich

Geschrieben am von

Google+ Local Richtlinien für Firmeneinträge ermöglichen nun mehrere Einträge für unterschiedliche Abteilungen im gleichen Gebäude

Google+ LocalWie Mike Blumenthal berichtet hat Google erneut die Richtlinien für Einträge auf Google+ Local geändert.

Die Änderungen beziehen sich bspw. auf Krankenhäuser, große Warenhäuser, Universitäten oder Regierungseinrichtungen.

Kurz gesagt: Kliniken können nun getrennte Einträge für die HNO-Abteilung und den Kreissaal erstellen, Warenhäuser haben die Option einen Google+ Local Eintrag für die Abteilung Herrenbekleidung und einen Eintrag für Damenbekleidung anlegen. Universitäten können nun bspw. für jede einzelne Fakultät einen Eintrag bei Google+ Local erstellen.

Hier ein Auszug aus den neuen Google+ Local Qualitätsrichtlinien:

  • Personen mit einem eigenen Büro können einen separaten Eintrag erstellen, solange ihr Büro in der übergeordneten Einrichtung öffentlich zugänglich ist. Typische Beispiele dafür sind Ärzte, Zahnärzte, Rechtsanwälte und Immobilienmakler. Diese Personen müssen am bestätigten Standort zu den angegeben Zeiten erreichbar sein. Sie dürfen keine Einzeleinträge für alle ihre Fachgebiete erstellen.
  • Abteilungen innerhalb von Unternehmen, Universitäten, Krankenhäusern und Regierungsgebäuden können separate Einträge erstellen. Sie müssen in ihrer übergeordneten Einrichtung für Kunden deutlich als Einheit oder Gruppe erkennbar sein und über eine separate Telefonnummer und/oder separate Kundeneingänge verfügen.

Damit eröffenen sich viele neue Chancen für große Institutionen ihre Sichtbarkeit bei lokalen Suchanfragen zu optimieren, aber auch etliche Möglichkeiten für Spammer, dieses System mit Mehrfacheinträgen und „Fake“-Abteilungen zu mißbrauchen.

Es stellt sich nämlich die Frage wie breit gefächert Google den Begriff „Abteilung“ bewertet. Da diese Änderung an den Eintragsrichtlinen für Google+ Local sich nicht nur an „Universitäten, Krankenhäusern und Regierungsgebäude“ sondern auch an „Unternehmen“ richtet, können sich im Prinzip alle Unternehmen mit mehreren Abteilungen daran orientieren.

Da könnte die Verlockung natürlich groß sein, möglichst viele Google+ Local Einträge für unterschiedliche Abteilungen zu erstellen, hauptsache man deckt alle nur erdenklichen Branchen-Keywords ab, die man sich vorstellen kann.


4 Antworten zu “Google+ Local: Gesonderte Einträge für Abteilungen, Fakultäten, etc. möglich”

  1. OrAzAmBa sagt:

    Was kommt denn da noch? Danke für den Beitrag!

    Ich war letztes Jahr bei Google in Hamburg, da sagten Mitarbeiter schon, dass Google+ immens wichtig wird, aber die Neuerungen hören ja gar nicht auf!

    Heißt das, dass ein Unternehmen, dass eine lokale Google+ Unternehmensseite hat, seinen Onlineshop als „Abteilung“ dort angeben kann?

    Natürlich nur, wenn das Unternehmen und der Online-Shop zwei unterschiedliche Telefonnummern und zwei abgetrennte Bereiche innerhalb des Unternehmens vorweisen, angeben kann:)

    • Sebastian Socha sagt:

      Hallo,

      Tja… ich glaube, dass Google nur den Begriff „Unternehmen“ reingenommen hat um zu testen, wie aggressiv nun gespammt wird.

      Sobald die genug Daten gesammelt haben, werden die „Unternehmen“ aus den Richtlinien viell. wieder rausnehmen… wäre ja nichts neues wenn Google so vorgeht.

      Gruß,
      Sebastian

  2. Marty sagt:

    Hallo Sebastian,

    folgende Situation. Nehmen wir an ein Baumarkt, der Farben und Fliesen verkauft. Er hat in einer bestimmten Region x physikalische Standorte. Er verkauft Farben und Fliesen nicht nur über die Baumärkte, sondern auch online, wobei es für jedes „Produkt“ einen eigenen Shop gibt, also Farben.Baumarkt und Fliesen.Baumarkt. Außerdem gibt es noch einen übergeordneten Auftritt für die Baumarktkette insgesamt, also Baumarkt.com (alles nur fiktive Beispiele). Darf ich dann also jetzt für jedes „Produkt“ einen eigenen Places-Eintrag anlegen? Also einen für Fliesen und einen für Farben? Obwohl gleiche Location, aber unterschiedliche Shops? Oder darf ich nur einen zentralen Eintrag für alle Standorte anlegen, mit dem zentralen Auftritt (Baumarkt.com) als URL und geb dann halt die unterschiedlichen Produkte in Kategorien und Services an? Vielen Dank für deinen Rat?

Einen Kommentar schreiben