KennstDuEinen Blog

Neue Optik lokaler Suchresultate auf den Google SERPs?

Geschrieben am von

Google testet aktuell mal wieder eine neue Ansicht lokaler Suchtreffer

Google+ LocalEs war fast schon verdächtig still auf den lokalen Google SERPs geworden. Seit der Umstellung von Google Places zu Google Plus Local hat sich auf den Suchergebnisseiten überhaupt nichts getan. Der geplagte Blogger weiß schon überhaupt nicht mehr, worüber in diesem verdächtig ereignisarmen Sommerloch schreiben soll…

… doch zum Glück gibt es nun Abhilfe, denn Google testet endlich mal wieder etwas Neues, über das man berichten kann 😉

Lokale Suchresultate mit grauem Location Pin & Adressangaben

Bei dem aktuellen Test handelt es sich um die Anzeige eines grauen Location Pin, wie man ihn bisher nur von den Google Places Intergraionen oder Google Maps OneBoxen kennt.

Diese neue Optik taucht sowohl bei generischen Branchen-Suchanfragen auf, wie auch bei Brand-Suchanfragen nach einem bestimmten Anbieter. Dabei können die grauen Pins sowohl bei lokalen Firmen-Websites, als auch bei Branchenportalen vorkommen.

Generische Branchensuchanfrage „Möbelhaus Wilster“
Meinestadt.de mit Location Pin und Adressangabe

Wie man sieht taucht zunächst zuoberst die altbekannte Google Maps OneBox auf, die in der Regel bei Brand-Suchanfragen eingeblendet wird. Dort kennt man auch schon länger den grauen Location Pin und die Adressangabe.

Darunter rot markiert findet man nun den Treffer von MeineStadt.de, der ebenalls „doppelt-gemoppelt“ mit einem grauen Location Pin und der Adressangabe hervorgehoben wird.

Im Quelltext dieser URL findet man an dieser Stelle jedenfalls keine Überraschungen, weswegen gesondertes HTML-Markup zur Auszeichnung strukturierter Daten als Begründung wegfällt.

Generische Branchensuchanfrage „Friseur Frankfurt“
Lokale Website mit Location Pin - Branchensuche

Bei der vergleichbar generischen Suchanfrage „Friseur Frankfurt“ erkennt man, dass die Anzeige des grauen Location Pin inklusive der Adresse auch bei lokalen Firmen-Websites vorkommen kann. Anders als bei dem oberen Beispiel wird hier auch noch die Telefonnummer des Anbieters eingeblendet.

Brand-Suchanfrage nach „Maler Göltl“
Maler Göltl grauer Location Pin lokale Website - Brandsuchanfrage

Hier nun ein Beispiel für eine gezielte Suche nach einem lokalen Anbieter. Man erkennt, dass der graue Location Pin und die Rufnummer auch bei dieser lokalen Firmen-Website in den Suchergebnissen ergänzend angezeigt werden.

Skurrilerweise wird ja bereits direkt darüber der lokale Google+ Local (ehemals Places) Treffer eingeblendet, bei dem ebenfalls ein grauer Location Pin und die Telefonnummer zu finden ist.

Was soll das ganze? Wieso „doppelt-gemoppelt“?

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, was Google damit vorhat. Anstatt sich um die echten Probleme bei Google+ Local zu kümmern (es verschwinden regelmäßig Bewertungen, es werden keine Fotos angezeigt, nach wie vor kommt es zu Mergern und Duplikaten, u.v.m.), wird mal wieder lediglich an der Anzeige der SERPs „rumgedoktert“.

Leider werden dadurch die Suchergebnisse auch nicht besser. Im Gegenteil: es sieht merkwürdig aus und es bleibt zu hoffen, dass Google sich irgendwann mal darauf besinnt, sich mit seinem Produkt und dessen echten Problemzonen zu befassen.


4 Antworten zu “Neue Optik lokaler Suchresultate auf den Google SERPs?”

  1. Nico sagt:

    Fazit kann ich so unterschreiben. Es nervt langsam, dass die richtigen Probleme nicht angegangen werden bzw. alles eeeeeeeeeeeeeewig dauert.

  2. Ich sehe das ganz genauso. Das versteht doch auch kein Mensch mehr, bei den verschiedenen Ansichten die es da gibt. Auf Google Plus, in der Google Suche selbst (Web, Places), dann noch die lokalen Einstellungen bei der Websuche. Übersichtlich ist etwas anderes, wie die Ergebnisse zustande kommen weiß auch kein Mensch und das Zusammenführen von Google Konten ist auch nicht möglich, mit der Folge: kompletter Datensalat.

  3. Daniel sagt:

    Tatsächlich nerven mich manche Suchergebnisseiten und die Darstellung auch. Das man an der Werbung oben und rechts vorbei klickt ist ja schon normal und mein Gefühl sagt mir das die lokalen Maps/Places-Einträge in den natürlichen Serp’s auch gern mal übergangen werden. Doof ist nur wenn man da auf einmal reinrutscht und nicht mehr auf der natürlichen Serp

    • Sebastian Socha sagt:

      Hallo Daniel,

      wenn Du nicht mehr in den lokalen Ergebnissen dabei sein möchtest, dann lösche einfach den Google+ Local Eintrag, der mit der Website verbunden ist, die bisher organisch gut geranked hat.

      Gruß,
      Sebastian

Einen Kommentar schreiben