KennstDuEinen Blog

Local SEO: 8 Tipps für eine erfolgreiche Kampagne

Geschrieben am von

Suchmaschinenoptimierung für die lokale Google Suche in 8 Schritten

Local SEO MaßnahmenNachdem ich in den letzten Tagen viele Gespräche mit Interessenten und Kunden rund um das Thema Lokale Suchmaschinenoptimierung geführt habe, möchte ich heute – angelehnt an den bei Searchenginewatch veröffentlichten Artikel „Yelp SEO Campaign Highlights 8 Local SEO Best Practices“ – einfach mal die grundsätzlichen Entwicklungslinien, die einen bei Local SEO Maßnahmen stets begleiten, leicht verständlich und kompakt skizzieren.

Herausgekommen sind dabei acht Aspekte, die es im Rahmen einer SEO-Kampagne für ein lokales Unternehmen idealwerweise in den allermeisten Fällen zu beachten gilt.

8 Local SEO Tipps

1.) Verwende Software & Tools, die es Dir ermöglichen lokale Rankings an verschiedenen Nutzerstandorten zu beobachten.
Ein Vergleich mit den nationalen Ergebnissen für Standort „Deutschland“ mit Hilfe spezieller Local-SEO Keyword-Monitoring Tools ist zwingend notwendig, da Google Suchergebnisse je nach erkanntem Standort des Nutzer sehr deutlich voneinander abweichen, was von herkömmlichen SEO-Tools nicht erfasst wird und manuell viel zu viel Arbeit verursacht.

SEO-Tools

2.) Identifiziere Lücken und „Quick-Wins“, die bei bestimmten Suchbegriffen an unterschiedlichen Standorten rasch umgesetzt werden können. Derartige „groben Schnitzer“ können z.B. mangelhaft keyword-optimierte Seiten-Titel, nichts-sagende Meta-Descriptions oder ungünstig implementierte Kontakt- und Adressangaben in Form einer Grafik sein.

quick wins

3.) Identifiziere und korrigiere Fehlzuordnungen lokaler Standort-URLs:
Manchmal ranked bei der lokalen Google Suche nach Nutzerstandort irgendeiner lokale Filial-Unterseite leider besser, als diejenige Filiale in der Nähe, die besser zu dem Suchbegriff gepasst hätte. Hier hilft beispielsweise die Überarbeitung und Korrektur der Inhalte auf der entsprechenden URL, um den Nutzern auch das zu liefern, wonach sie suchen.

URL

4.) Verstehe bis ins Detail wie sich die Google Suchergebnisse auch bei generischen Suchanfragen in Deiner Nische je nach Nutzerstandort verändern.
Vor allem sollte man einen Vergleichsmöglichkeit schaffen, so daß man klar und deutlich die Unterschiede auf den Suchergebnisse erkennt, wenn am Nutzerstandort „Frankfurt“ nach „Maler“ gesucht, oder falls am Nutzerstandort „Deutschland“ nach „Maler Frankfurt“ gesucht wird.

wo sucht der nutzer

5.) Sobald geklärt ist, welche URLs wie/wo/bei welchen Suchanfragen ranken, kann man sich gezielt an die lokale Suchmaschinenoptimierung machen. Dabei betrachtet man sowohl OnSite- als auch OffSite-Aspekte stets gesondert für jede einzelne URL in ihrem spezifischen lokalen Konkurrenzumfeld und für jeden Suchbegriff, der anvisiert wird.

local seo ist detailarbeit

6.) Erstelle und bestätige lokale Firmeneinträge bei den größten Suchmaschinen, allen voran Google+ Local. Korrekte und aktuelle Daten sichern die Kontaktaufnahme und bestätigte Einträge sichern die Verwaltungshoheit über den Firmen-Eintrag.

Google+ Local

7.) Verwende Bewertungsportale und Verbraucher-Communites um auch dort Firmen-Einträge anzulegen und zu bestätigen. Suche anschließend nach Nischen-Portalen und -Verzeichnissen, die gut zur eigenen Branche passen und nehme auch dort Firmen-Einträge vor. Verwende dabei möglichst immer die gleichen, hochwertigen Fotos sowie Adress- und Kontaktdaten.

kundenbewertungen

8.) Erstelle lokalisierte Landingpages für jeden Filial-Standort, die auf die wichtigsten Suchbegriffe + STADT optimiert sind. Inhalte, die dabei auf den spezifischen lokalen Kontext eingehen haben am meisten Erfolg in den Suchmaschinen und sollten inhaltlich regelmäßig aktualisiert werden. Die Anzeige von Nutzerbewertungen inkl. Review-Markup nach Schema.org ergänzt diese Vorangehensweise.

lokale landingpages

Bildquelle:
flickr / caseorganic


12 Antworten zu “Local SEO: 8 Tipps für eine erfolgreiche Kampagne”

  1. Alles Wichtige auf den Punkt gebracht! Danke.

    Auf jeden Fall sollte man auch lokale Landingpages für die wichtigsten Städte im Umkreis erstellen, auch wenn man dort direkt keine Filialen hat oder?

    • Hallo Roman,

      Das kommt ganz darauf an, wie man dann die Nutzer von diesen „virtuellen Standorten“ zu den realen Filialen lotst.

      Was nicht passieren darf, ist eine Verwirrung/Frust auf Seiten der Nutzer, weil sie nicht das gefunden haben, was ihnen das Google Suchergebnis versprochen hat.

      Was z.B. nicht funktioniert, ist eine Anmeldung dieser virtuellen Standorte bei Google+ Local – damit entfällt auch die Möglichkeit mit diesen lokalen Landingpages in der Google+ Local Integration auf den SERPs aufzutauchen.

      Bleibt also nur noch die Google Top 3 (= dürfte ohne echte Adresse schwierig sein) oder die lokalisierten Web-Resultate unter der Google+ Local Integration. Letztere sind ebenfalls nicht leicht zu erreichen, weil ich bereits eine starken Zusammenhang dieser lokalisierten, organischen Webresultate mit Google+ Local (in einem größeren regionalen Zusammenhang) feststellen konnte…

      Für das regionale Umfeld zu ranken ist in jedem Fall eine große Herausforderung, bei der man vor allem an den Nutzer denken sollte – nur wenn dieser einsieht, dass es sich tatsächlich lohnt zu einem Anbieter zu fahren, dann wird der Nutzer mit dem Suchergebnis zufrieden sein!

      Gruß,
      Sebastian

  2. Dieter sagt:

    Danke für die Informationen.
    Ich trage meine Kunden immer zunächst bei Google Places ein und wenn es sich lohnt erstelle ich Landingpages für alle in der Umgebung liegenden Städte. Bisher hat es wunderbar funktioniert.

  3. akbulut sagt:

    hallo zusammen…
    Schön.und gut diese places geschichte aber ich habe ein problem unter dem suchwort+stadt erscheint nur noch ein places eintrag zwischen den organischen suchen…
    Z.bsp keyword TAXI TÜBINGEN erscheint nur ein places eintrag vor den organischen suchen…wenn man aber dann bei google auf places suche klickt erscheinen alle places eintrage…ABER WARUM ERSCHEINT NUR NOCH EIN PLACES EINTRAG IN.DEN ORGANISCHEN.SUCHEN?wenn mich einer aufklären könnte

    • Hallöo Akbulut,

      Ich habe es mir angeschaut.

      Das Ergebnis ist einer der Fälle, bei denen die lokale Google Suche TOTAL versagt.
      Aufgrund der Keyword-Domain auf Position 1 scheint es dazu zu kommen, dass Google mit „Taxi Tübingen“ fast schon eine Art „Brand“ (= bekannte Marke) verbindet. Daher zeigt Google nur noch diesen Google Maps OneBox Treffer an und leider haben alle anderen Taxi-Anbieter in Tübingen nun das Nachsehen.

      Der Grund warum das geschehen kann ist folgender:
      Google errechnet das „virtuelle Zentrum“ einer Stadt anhand der Informationen, die über bestimmte Orte/ Plätze/ Straßen vorliegen. Da dieser Taxi-Anbieter fast direkt in dem Zentrum liegt, dass Google als wichtig in Tübingen vermutet, weist Google nun diesem Anbieter eine erhöhte Relevanz zu. Dabei kann es dann zu derart einseitigen, auf einen Anbieter zugespitzen Suchergebnissen kommen.

      Sehr klug gemacht ist das von Google nicht…

      Gruß,
      Sebastian

  4. akbulut sagt:

    Was kann man den dagegen tun?

  5. akbulut sagt:

    Das ist ja echt be…en!!! Dann.brauche ich mir ja nicht mehr.die.mühe zu machem.weiterhin seo zu betreiben…vor allem.der backlinkaufbau kannst ja total vergessen…aber sebastian dieses taxi betrieb darf sich ja aber nicht Taxi Tübingen.nennen. Es heisst doch bei google NAME ANGEBEN.WIE ES IM IMPRESEUM STEHT…ODER NICHT???
    Jeder erzählt.hier was von seo.richtigkeit usw aber das stimmt.glaube ich nicht so…kann man sich den bei google.nicht.beschweren?

    • Hallo Akbulut,

      Ja… das ist ein Problem. Wenn der dazugehörige G+ Local Eintrag nicht den Richtlinien entspricht, dann kann man das allerdings an Google berichten.

      Dies geschieht, indem man bei dem jeweiligen Eintrag auf „Unternehmensdetails“ bearbeiten klickt. Anschließend wählt man die Option „Sonstiges“ und meldet das Problem an Google.

      Anschließend heißt es abwarten bis das Problem gesichtet wurde…

      Viel Erfolg!
      Sebastian

  6. akbulut sagt:

    zu deinem erschienen beitrag sebastian im twitter hast du ein link gesetzt zu wichtige faktoren…

    Branche, Stadt, Unternehmensbezeichnung im Seitentitel der Websitevollständige Adress- und Kontaktinfos im Footer, Impressum, Kontaktformular sowie Anfahrtsbeschreibung auf der WebsiteEintragungen in (lokale) Branchenverzeichnissen vornehmenhochwertige regionale LinksLocal Content

    In.dem Falle gebe ich diesen.Faktoren kein.recht…

    Das einzige was zählt sebastian ist meiner meinung nach die.alter.der domain und nix anderes!!!!
    Den meine seite hat sehr viele backlinks von.branchenverzeichnissen aber mein konkurrent hat nur ein paar ohne viel bedeutung…meine seite ist besser optimiert wie seine…aber ich hincke hinter her…darum glaube ich an lokal seo nicht mehr bzw habe den.glauben.daran.verloren…
    Und andere sagen.wenn man den.kunden an seiner.adresse nicht.empfängt sollte.man es.nicht zeigen lassen und wenn man es doch tut und der kunde meldet es als problem bei google places besteht die gefahr des rausschmisses aus den placea…
    Gruss
    Akbulut

    • Hallo akbulut,

      Es gibt in jedem Fall immer wieder traurige Ausnahmen, aber in vielen Fällen dauert es einfach mal bis zu (!) einem halben Jahr, bis die Ergebnisse so angezeigt werden, wie es der Realität (Anzahl der Citations & Bewertungen, Domain-Autorität, etc.) entspricht.

      Ich würde den Mut nicht verlieren, sondern innerhalb der Richtlinien nun einfach kontinuierlich für Bewertungen, Einträge, Backlinks und Datensatz-Konsistenz sorgen. Mehr kann ich Dir derzeit nicht raten, weil ich mir Dein Problem nicht im Detail angeschaut habe, dazu fehlt mir aktuell leider die Zeit…

      Gruß & viel Erfolg,
      Sebastian

  7. Harald sagt:

    Hallo Sebastian,
    danke schöner Artikel!

    Lg.
    Harald

Einen Kommentar schreiben