KennstDuEinen Blog

Neue Mobile Suchanzeigen für Google Maps auf Smartphones

Geschrieben am von

Google stellt mit „Local Ads“ ein neues Werbe-Format für seinen Kartendienst auf mobilen Endgeräten vor

Google AdWords BlogWie der offizelle Google AdWords Blog berichtet, bietet Google nun ein neues, zur Anzeige auf Smartphones optimiertes Anzeigenformat für Google Maps an. Knapp als „Local Ads“ bezeichnet sollen das neue Format der Google Ads for Mobile deutlich effizienter, als bisherige mobilen Werbeformate von Google sein – im Blogbeitrag wird gar von einer Steigerung der CTR von 100% im Zusammenhang mit einer T-Mobile Testkampagne geredet.

Was Google in diesem Zusammenhang leider unterschlägt ist ein Hinweis darauf, wie hoch die Click-Through-Rate im Durchschnitt bei den alten Anzeigen war, denn eine Steigerung der CTR von 0,1% auf 0,2% entspricht ebenfalls 100% stellt aber m.E. keine herausragende Erfolgsstory dar.

Auch in der angehängten „Case Study“ zur T-Mobile Kampagne erfährt man lediglich, dass der CTR am Ende der Maßnahmen auf 13% lag, weshalb man ggf. ableiten kann dass dank dem neuen „Local Ads“ Format bei der T-Mobile Test-Kampagne die CTR von 6,5% auf 13%& gesteigert werden konnte.

Hier nun der direkte Vergleich zwischen den bisherigen AdWords Anzeigen auf Google Maps for Mobile und dem neuen mobilen Werbe-Format auf Googles Kartendienst für Smartphones:

Altes „Google Maps for Mobile“ Anzeigen-Format

Alte Google Maps for Mobile Anzeigen

Neues „Google Maps for Mobile“ Anzeigen-Format

Neue Google Maps for Mobile Anzeigen

Die Optik der mobilen Anzeigen wurde deutlich verbessert. So liegt der Fokus außerdem nicht mehr auf den Bewertungssternchen, sondern auf den beiden Buttons „Wegbeschreibung“ und „Click-to Call“, was auch dem tatsächlichen Nutzerverhalten bei der mobilen, lokalen Suche entspricht: Entweder man geht einfach gleich vorbei, oder man ruft sofort an.

Ebenfalls neu ist der praktische Umstand, dass man nunmehr direkt zur (hoffentlich mobilen) Website des beworbenen Unternehmens gelangt, was allein die Zahl der Conversions im Gegensatz zu vorher ganz sicher deutlich steigern dürfte.

Hier noch eine Ansicht einer Ergebnisseite der Google Websuche, wo das neue Anzeigen-Format ebenfalls zum Einsatz inkl. der „Wegbeschreibung“ und „Click-To Call“ Azeigen-Erweiterung vorkommt:

Neue Mobile Such-Anzeige für lokale Unternehmen in der Google Web-Suche

Suchergebnisseiten mit neuem mobilen Google Maps Anzeigen-Format

Mobile Online-Werbung ist ein wichtiger Baustein innerhalb des lokalen Such-Zyklus

Wie wichtig der Aspekt „Mobile“ gerade auf dem lokalen Suchmarkt ist, kann man folgenden Beiträgen hier im Blog entnehmen, in denen sich alles um die Verbrauchererwartungen und das Nutzerverhalten bei der mobilen, lokalen Suche dreht. Der letztgenante Beitrag befasst sich abschließend mit einer Gegenüberstellung von Mobile SEO mit der klassischen Suchmaschinenoptimierung.

Eine derart hohen Relevanz mobiler Endgeräte für die Entscheidungsfindung und das Kontaktieren lokaler Unternehmen durch den mobilen Nutzer stellt in jedem Fall sicher, dass auch kostenpflichtige Anzeigen auf diesem Kanal eine gute Performance aufweisen.

Lokale Unternehmen, die bereits mit Google AdWords Suchmaschinen-Marketing betreiben, bzw. Agenturen, die sich um die Vermarktung lokaler Anbieter kümmern, sollten sich daher in jedem Fall mit dem neuen Format Google Ads for Mobile befassen.


Eine Antwort zu “Neue Mobile Suchanzeigen für Google Maps auf Smartphones”

  1. […] Nutzung auf 25.000 Ladevorgänge täglich. Eine weitere Neuerung im Bereich Google Maps sind die „Local Ads“ für mobile Endgeräte – ein neues Werbeformat, in dem wichtige Features, wie z. B. die […]

Einen Kommentar schreiben