KennstDuEinen Blog

Archiv für Mai 2012

Google Plus Local: Nahtlose Integration von Places in G+?

Geschrieben am von

Mit Google Plus Local beginnt die Verschmelzung von G+ und Places

LocalErst kürzlich habe ich hier im Blog recht umfangreich über die anstehende Verschmelzung von Google Plus und Places nachgedacht.

Kern dieser Überlegungen war die nahtlose Integration des lokalen Branchenbuchs Google Places unter einer zentralen Verwaltungsoberfläche in Google Plus, mit der attraktiven Option das soziale Netzwerk Google Plus zu unterschiedlichen lokalen Marketing-Maßnahmen nutzen zu können.

Doch als ich gerade direkt nach der Veröffentlichung meines heutigen Blogposts „Die 7 Todsünden bei lokalem Online-Marketing“ auf Google Plus vorbeigeschaut habe, ist mir ein neues Feature sofort ins Auge gefallen: Zum kompletten Beitrag »


Die 7 Todsünden bei lokalem Online-Marketing

Geschrieben am von

Sieben Fehler, die es beim Marketing für lokale Betriebe & Dienstleister zu vermeiden gilt

7 TodsündenEs ist noch niemals ein Meister vom Himmel gefallen. Das gilt für alle Lebens- und Arbeitsbereiche, was im Umkehrschluss bedeutet, dass man im Idealfall von seinen Fehlern lernt, um diese zukünftig zu vermeiden.

Es gibt jedoch einige weit verbreitete „Todsünden“, die man beim Online-Marketing für lokale Unternehmen in jedem Fall vermeiden sollte, wenn man nicht Gefahr laufen möchte, dass sämtliche Marketing-Maßnahmen im Sande verlaufen.

Vermeidet man diese gekonnt, so ist das Marketing des eigenen Unternehmens bereits auf einen guten Weg gebracht… und es bleibt noch genug Spielraum für Fehler, die man machen und von denen man lernen kann 😉

Fehler 1: Lokale Online-Werbung wird nicht gemessen

Einer der größte Fehler bei lokalem Internet-Marketing ist es, wenn man die Effektivität der Werbe-Maßnahmen nicht misst. Der entscheidende Vorteil beim Online-Marketing ist nämlich die Messbarkeit. Dabei sollte man so feinteilig wie nur möglich vorgehen und nicht nur die Besucherzahlen auf der Firmen-Website im Auge behalten, oder irgendwelche ominösen Keyword-Rankings, oder gar den Google Pagerank beobachten. Zum kompletten Beitrag »


Google.de zeigt Google Plus Unternehmensseiten in der Sidebar an

Geschrieben am von

Bei Brandsuchanfragen werden nun auch auf Google.de Unternehmensseiten von Google Plus in der Sidebar angezeigt

Google Plus Integration von t3n in der Sidebar der SERPsIch bin gerade mit meinem Team über ein paar Google Suchergebnisseiten gestolpert, die für Brand-Suchanfragen ausgeliefert werden.

Das besondere an diesen Suchergebnissen ist, dass auf diesen – wie bereits seit einer Weile auf Google.com in den US – nun bei Suchanfragen nach bestimmten Marken, Firmen oder lokalen Unternehmen in der rechten Sidebar die Google Plus Unternehmensseite inkl. der letzten beiden Beiträge angezeigt wird. Zum kompletten Beitrag »


Heatmap der Google Suchergebnisse bei lokalen Suchanfragen

Geschrieben am von

Aktuelle Heatmap veranschaulicht die für den Nutzer relevantesten Bereiche der lokalen Google Suchergebnisseiten

attention wizard - free heatmap serviceNeues Jahr… neue Heatmap. Wie bereits in den vergangenen Jahren, möchte ich auch heuer mal wieder ein paar aktuelle Heatmaps der Google Suchergebnisseiten im Rahmen von lokalen Suchanfragen vorstellen.

Für Interessierte hier die chronologisch gegliederte Auflistung der Beiträge, die zu dem Thema Google Heatmap bereits hier im Blog erschienen sind: Zum kompletten Beitrag »


8 Tipps um gefälschte Bewertungen auf Google Places zu erkennen

Geschrieben am von

Woran erkennt man gefälschte Bewertungen auf Google Places?

Bewertungen bei Google - Echt oder falsch?In dem heutigen Beitrag dreht sich alles um Bewertungen auf Google Places und wie man erkennen kann, ob diese (mit zu viel guter Absicht, bzw. mit böser Absicht) gefälscht wurden.

Dies ist deswegen interessant, denn böswillige Wettbewerber können u.a. mit derartigen Sabotage-Maßnahmen das Ranking in der lokalen Google Suche negativ sabotieren.

Darüber hinaus tummeln sich auch immer mehr Anbieter im Internet, die derartige Services auch als Arie an äußerst positiven Bewertungen verkaufen, um das Google Places Ranking positiv zu beeinflussen. Dies entspricht jedoch nicht den Google Places Qualitätsrichtlinien und kann mit einem Ausschluss des Accounts geahndet werden!

Inspiriert wurde mein heutiger Beitrag von dem Artikel „8 Ways to Recognize Fake Google Reviews“ der heute im Blog von Nyagoslav Zhekov veröffentlicht wurde. Zum kompletten Beitrag »


Überlegungen zur Verschmelzung von Google Plus mit Places

Geschrieben am von

Wird Google Places in Google Plus aufgehen? Was spricht dafür und was dagegen? Was bedeutet das für lokale Vermarktungsmodelle?

Google Plus und Google PlacesRegelmäßig wird in Online-Marketing Kreisen über das „nächste große Ding“ bei Google gemunkelt, dass der eine oder andere von seinem Google AdWords Account Manager in Dublin erfahren hat. Das allerneuste Gerücht dreht sich dabei zur Zeit immer wieder um Google Places und dessen eventuelle Verschmelzung in das soziale Netzwerk Google Plus.

Dabei muss selbstverständlich klar sein, dass gerade die AdWords Manager als klassische Sales-Experten die Stimmung rund um Google Produkte und auch den Hype, der von diesen ausgeht regelmäßig neu entfachen, um den Kunden bei der Stange zu halten. Hierzu gehört auch die gezielte Streuung von Gerüchten, die sich dann quer über spezialisierte Blogs bis hin zu den Mainstream-Medien verbreiten.

Einen zwischenzeitlichen Höhepunkt in der Gerüchteküche markiert dabei der gestrige Artikel von David Mihm der unter der klangvollen Headline „The Worst Kept “Secret” in Local Search: My Thoughts on the Impending Plus-Places Merge“ eine Menge an kleineren Indizien und jüngeren Entwicklungen rund um Google Places und Google Plus zu einem Kaleidoskop an Spekulationen und Überlegungen verdichtet. Zum kompletten Beitrag »


Google Offers und Indoor Walking Directions für Google Maps

Geschrieben am von

Google startet lokale Deals und Wegbeschreibungen für Innenräume auf Google Maps 6.7 für Android

Google MapsMit dem Start von Google Maps 6.7 für Android Smartphones startet Google mit zwei neuen Features durch. Zum einen werden nun Nutzern in den US sogenannte „Google Offers“ für lokale Anbieter in der Nähe angezeigt.

Zum anderen bietet diese Google Maps Version nun auch ein „Indoor“-Navigation an, die man nun in Japan und in den US nutzen kann, um durch Einkaufszentren und sog. „Malls“ zu navigieren.

„Google Offers“ – Lokale Deals für Google Maps Android 6.7

Lokale Deals, die einem zusagen, können entweder direkt am Smartphone per „Use now“ eingelöst werden. Außerdem besteht die Möglichkeit attraktive Angebote mit der Funktion „Save for later“ für einen späteren Zeitpunkt zu speichern. Zum kompletten Beitrag »


Neues Google Places Bulk-Upload Tool am Start

Geschrieben am von

Google startet neues Tool zur Verwaltung lokaler Unternehmensstandorte und Filialen auf Places

google placesGoogle hat gestern über diverse Google Plus-Accounts ein neues Tool zur Verwaltung multipler Unternehmensstandorte und Filialen auf Google Places in einem Youtube-Video vorgestellt. Es handelt sich dabei um das bislang bekannte „Google Places Bulk-Upload Tool“, dass nun endlich einer Rundumerneuerung unterzogen wurde.

Wer sich darüber informieren möchte, wie man mit dem neuen „Google Places Bulk-Upload Tool“ etliche lokalen Standorte eines Unternehmens verwalten, aktualisieren und auf den neuesten Stand halten kann, der sollte sich einfach mal dieses offiziellen Video-Tutorial ansehen. Zum kompletten Beitrag »


Das große Online-Marketing „Wimmelbild“ für lokale Unternehmen

Geschrieben am von

An Social, Local und Mobile kommt keiner mehr im Internet vorbei – Infografik von WinLocal zeigt warum

Schöne neue Online-Welt - Chance und Herausforderungen für lokale UnternehmenDie lieben Kollegen von WinLocal sind mal wieder kreativ tätig gewesen und haben nun nach der Infografik „Marktplatz Internet – wichtige Kennzahlen und Entwicklungen für Unternehmer“ erneut ein spannendes Schaubild mit interessanten Informationen erstellt.

Die neueste Infografik ist im Stile eines jener beliebten „Wimmelbilder“ von Ali Mitgutsch (deutscher Bilderbuchautor, Illustrator, Grafiker und Maler) gehalten, die sicher die meisten von Euch aus ihrer Kindheit kennen.

Das Prinzip derartiger „Wimmelbilder“ läuft darauf hinaus, dass man seinen Blick ungerichtet über die überwältigende, kleinteilige Vielfalt schweifen lässt und dort etwas länger verweilt, was einen aus irgendeinem Grund näher interessiert bzw. emotional anspricht.

Die Wikipedia zum „Wimmelbilderbuch“:
Auf den sich dann im Buch meist doppelseitig erstreckenden Bildern wimmelt es von detailliert dargestellten Menschen, Tieren und Dingen, woraus sich der Name der Bilderbuchart ergibt. Innerhalb eines Bildes werden Dutzende kleine Alltagsszenen dargestellt, die miteinander durch die gemeinsame Umgebung, wie zum Beispiel einen Zoo, eine Stadt oder einen Bauernhof, verbunden sind. (Quelle)

Und genau diesen Umstand möchten wir gerne mit dem großen Online-Marketing „Wimmelbild“ verdeutlichen: Die Vernetzung der Nutzer und der verwendeten Dienste nimmt stetig zu, die Vielschichtigkeit bei kommerziellen Rechercheprozessen wird immer komplexer, das Smartphone ist mehr als nur ein allseits bereiter Begleiter, der uns bei unseren Entscheidungen im Alltag unterstützt, die Nachbarschaft und das direkte lokale Umfeld wird digital erschlossen…

… was das für das Markting lokaler Dienstleister und Betriebe bedeutet, wie sich die unterschiedlichen Recherchezyklen von mobilen Internet-Nutzern in der Praxis ergeben und vor welche Herausforderungen lokale Unternehmen angesichts der aktuellen Entwicklungen gestellt werden, das zu zeigen, ist das Ziel unseres allerneuesten Online-Marketing „Wimmelbilds“.

Social, Local & Mobile: „SoLoMo“ als Ausdrucksform moderner Lebenskultur

Betrachtet man das „Wimmelbild“ so fällt vor allem eines auf: Es ist nicht möglich die Aspekte „Social“, „Local“ und „Mobile“ sauber voneinander zu trennen. Im Kern dreht sich alles darum, dass der mobile Internet-Nutzer zahllose Aktivitäten von unterwegs aus („Mobile“) organisiert, die durch Informationen aus den Bereichen „Local“ (meine direkte Umgebung) und „Social“ (Empfehlungen aus meinen sozialen Netzwerken) angereichert, bzw. unterstützt werden.

Ob es sich nun um die Nutzung einer „Taxi App“ handelt, die einen pünktlich zum Flughafen bringt, wobei man noch von unterwegs aus den günstigsten Flug per Handy sucht und bucht, oder ob es um die Familie Schneider geht, die bei der Ankunft beim Reiseziel leider feststellt, dass ihr Hotel überbucht wurde, glücklicherweise aber eine gut bewertete Pension über Google Places findet.

Die Nutzeraktivitäten im sozialen, mobilen und lokalen Web sind so vielfältig wie das Alltagsleben und die technologischen Voraussetzungen durchdringen und unterstützen sich gegenseitig. Zum kompletten Beitrag »


Google reduziert organische Web-Resultate in den lokalen SERPs erheblich

Geschrieben am von

Radikale Reduktion der organischen Web-Resultaten bei lokalen Suchanfragen führt zu extremen Sichtbarkeitsgewinn der Places-Ergebnisse

GoogleWie es den Anschein hat testet Google derzeit erneut eine massive Umstellung der lokalen Suchergebnisseiten.

Ich habe gerade meine üblichen Ranking-Checks zum Wochenbeginn für ein Set an „BRANCHE + STADT“ Suchanfragen durchgeführt und da ich dieses seit 3 Jahren ungefähr ein mal Woche von Hand durchführe, fallen mir derartige Änderungen stets recht schnell auf…

Was ich heute beobachten konnte dürfte in der Szene der lokalen Suchmaschinenoptimierer nicht ohne Nachhall bleiben, denn Google schickt sich an, das traditionelle Gefüge der lokalen SERPs ordentlich durchzuschütteln. Zum kompletten Beitrag »