KennstDuEinen Blog

Review-Management: 21 Tipps für mehr Bewertungen

Geschrieben am von

Praxisnahe Methoden um mehr Nutzermeinungen im Internet zu erhalten

Bewertungssternchen - Tupalo, GoLocal, Qype, KennstDuEinenLocal SEO-Experte Phil Rozek hat auf LocalVisibilitySystem in dem Artikel „21 Ways to Get Customer Reviews: the Ultimate List“ eine schöne Liste zusammengestellt, die veranschaulicht wie man es als lokaler Kleinunternehmen bewerkstelligen kann, um an mehr Bewertungen auf Bewertungsportalen wie KennstDuEinen und auf Google Places zu gelangen.

Da Bewertungen sowohl beim Online-Reputation Management, als auch als Ranking-Faktor bei der lokalen Google Suche eine wichtige Rolle für die lokale Suchmaschinenoptimierung spielen, finden Interessierte hier zunächst eine kompakte Auflistung an aktuellen Beiträgen aus diesem Blog, die sich mit der Thematik Bewertungen & Reviews aus unterschiedlichen Blickwinkeln befassen:

21 Tipps für mehr Bewertungen von zufriedenen Kunden

Kleine Betriebe und Dienstleister, die nicht selten nur aus einer Person und ggf. noch ein bis zwei Mitarbeitern bestehen, haben seit jeher davon profitiert, wenn gute Leistungen und eine hohe Qualität automatisch zu Mundpropaganda und Empfehlungen innerhalb von Bekanntenkreisen geführt haben.

Dieser Aspekt verlagert sich jedoch nun schon seit einer geraumen Zeit in das Internet, wie uns dies der Beitrag „Online Bewertungen sind so wichtig wie persönliche Empfehlungen“ auf anschauliche Weise anhand von Verbraucherstatistiken erläutert.

Dem ein oder anderen Unternehmer mag es in diesem Zusammenhang jedoch nicht leicht erscheinen, auf Kunden zuzugehen und diese um Feedback und ihre Meinung zu bitten.

Es ist jedoch nicht so kompliziert oder unangenehm, wie es den Anschein haben mag, denn wer gute Leistung abliefert, der wird auch gerne von seinen Kunden im Internet bewertet – man muss es diesen nur ein wenig einfach machen!

21 Tipps

1.) Einträge in den gängigen Bewertungsportalen
Wenn ein Unternehmen auf den wichtigsten Bewertungsportalen vertreten ist, können diese Profile von Nutzern gefunden und bewertet werden. Gerade für den Fall, dass gewisse Kunden aus einer spontanen Neigung heraus beschließen ein Review online zu stellen, ist das die Grundvorausetzung um an mehr Kundenmeinungen im Internet zu gelangen.

2.) Link „Bewerten Sie uns auf…“ auf der Firmen-Website anbieten
Ein lokaler Dienstleister oder Betrieb kann Online-Bewertungen auch darüber stimulieren, indem eine Unterseite „Bewertungen Sie uns auf [Bewertungsportal XYZ]“ auf der Firmen-Website erstellt wird. Zwei Vorteile: Interessierte können über die Logos oder einen Text-Link direkt zu dem jeweiligen Firmenprofil auf der Bewertungsportal gelangen und sich die aktuellsten Bewertungen durchlesen – Zufriedene Kunden können nur einen Klick weiter ihre Meinung online stellen.

3.) Flyer mit einer kleinen Anleitung mitgeben
Man kann mit Hilfe eines kleinen Handzettels, auf dem in Stichpunkten erklärt wird, wie man unkompliziert und rasch bewertet und auf welchem Portal dies am meisten Sinn macht, seinen Kunden das Thema nahe bringen.

4.) Per E-Mail um Bewertungen bitten
Man kann zufrieden Kunden mit einer leicht personalisierten E-Mail problemlos darum bitten, einen doch auf einem Bewertungsportal online zu bewerten. Hierzu geht man inhaltlich zunächst auf die individuelle Kundenbeziehung ein und bietet einen oder mehrere Links zu passenden Bewertungsplattformen an.

5.) „Nachfass-Mails“ automatisieren
Für den idealen Fall, dass ein Betrieb eine Kundendatenbank mit E-Mail Adressen pflegt, kann man bei jedem Einkauf eine automatische Mail an diese mit der Bitte um Bewertungen schicken. Vorsicht: dabei nicht übertreiben, denn sonst sind die Kunden genervt, daher besser nur ein Mal pro Kunde pro Jahr.

6.) „Bewerten Sie uns“ Widget auf der Website präsentieren
Das lokale Vermarktungsunternehmen BrightLocal bietet ein Widget an, dass man auf der Firmen-Website präsentieren kann. Ein Klick auf dieses Widget und der Nutzer wird zu einer kleinen Übersicht geleitet, wo man das Unternehmen bewerten kann. Die Widgets sind frei konfigurierbar (Link) und es ist geplant, dass das Widget dieses Jahr auch auf zusätzlichen Märkte außerhalb von US und UK funktionieren soll.

7.) Bewertungen per Postkarte oder Brief stimulieren
In vielen Bereichen sind die Nutzer noch gar nicht so stark mit dem Internet verstrickt, wie man annimmt. Darüber hinaus wird ein personalisiertes Print-Anschreiben von vielen Kunden auch als engagiert empfunden. Idealerweise erstellt man eine personalisierbare Textvorlage, in der man seine Kunden darum bittet Bewertungen auf Review-Portalen online zu stellen.

8.) Per Video erklären, wie man Bewertungen online stellt
Man könnte zusätzlich zu den Links zu den Bewertungsportalen auf der „Bewerten Sie uns auf…“ auch ein Video produzieren und online stellen, welches in wenigen Minuten den Kunden erkläutert, wie und wo man kinderleicht Bewertungen online stellen kann.

9.) Per Social Media um Bewertungen bitten
Wenn ein Unternehmen Social Media Profile aktiv pflegt und regelmäßig interessante Inhalte postet, kann man über diesen Kanal seine Kunden auch hin und wieder darum bitten Bewertungen auf entsprechenden Portalen zu schreiben.

10.) PC-Station oder Tablet in den Verkaufsräumen oder im Empfangsraum anbieten
Kunden, die einen vor Ort aufsuchen, kann man die Möglichkeit geben einen Betrieb noch im Verkaufsraum oder im Empfangsbereich auf einer PC-Station oder einem Tablet PC wie dem iPad online zu bewerten.

11.) Review-Services in Anspruch nehmen
Unternehmen wie WinLocal unterstützen lokale Betriebe und Dienstleister mit Hilfe von bewährten Mailings und Postkarten-Texte beim Einholen von Bewertungen zufriedener Kunden.

12.) Per QR-Code auf einer Postkarte auf ein Bewertungsportal verlinken
Unternehmen, deren Kunden viel im mobilen Segment unterwegs sind, können klassische Postkarten verschicken, auf denen ein QR-Code abgebildet ist. Scannen die Kunden nun die Postkarte, so gelangen sie mit ihrem Smartphone direkt auf dem Firmenprofil auf einem ausgewählten Bewertungsportal und können dort ihre Meinung kundtun.

13.) Per QR-Code auf einem Aufkleber um Bewertungen bitten
Die unter Punkt 12 vorgestellte Methode kann man auch ausweiten und ein paar pfiffige Aufkleber an zahlreichen Stellen anbringen, die direkt zu entsprechenden Bewertungsprofilen verlinken.

14.) Kunden anrufen
Es mag altmodisch klingen, aber das Telefon ist ein guter, persönlicher Kommunikationskanal. Wer daher mit seinen Kunden öfter mal telefonisch in Kontakt steht kann dabei einfach um Bewertungen bitten, alternativ ruft man seine Kunden direkt nach dem Kauf/ bzw. der Inanspruchnahme von Dienstleistungen an und bittet in diesem Zusammenhang darum online bewertet zu werden.

15.) Rückseite der Visitenkarte
Auf der Vorderseite der Visitenkarte findet man den FIrmennamen und Kontaktdaten. Die Rückseite kann man hingegen dazu verwenden einen oder mehrere Links/ QR-Codes zu Bewertungsportalen zu präsentieren, damit Kunden eine Online-Bewertung veröffentlichen können.

16.) Aufkleber „Bewerten Sie uns auf…“ anfertigen und an der Eingangstür ankleben
Eine weitere Methode seine Kunden oder Interessierte auf Bewertungen aufmerksam zu machen, wäre die Anfertigung eines Aufklebers, den man an optischen auffälligen Stellen (Eingangstür, Verkaufsräume, etc.) anbringt und der die Kunden darauf aufmerksam macht, wo man gerne bewertet werden würde, bzw. wo aktuelle Kundenmeinungen zu finden sind.

17.) Flyer „Bewerten Sie uns…“ bei versandten Produkten oder der Rechnung beilegen
Unternehmen können die oben bereits angesprochenen Flyer auch zusammen mit den Produkten oder einer Rechnung für Diensleistungen mitschicken. Dieser erklärt den Kunden kurz und knapp, wie und wo man einen am besten online bewertet.

18.) Über kleine Aufmerksamkeiten um Bewertungen bitten
Wer gerne kleine Geschenke an seine Kunden verschickt, der kann die Bitte um Online-Bewertungen als Botschaft in diese Geschenke integrieren. Ein Aufdruck „Bewerten Sie uns auf…“ auf einem Gegenstand der wirklich nützlich ist und täglich in der Hand gehalten wird, kann sich positiv auf die Bereitschaft zu bewerten auswirken.

19.) Um Bewertungen in den Antworten auf Google Places Reviews bitten
Da die Reaktionen der Unternehmensinhaber auf Bewertungen auf Google Places gerne von den Nutzern gelesen werden, kann man gerade in diesen Antworten auch daraum bitten auf Google Places bewertet zu werden.

20.) Familienmitglieder und Bekannte von Kunden um Bewertungen bitten
In einigen Bereichen kann es Sinn machen auch das soziale Netzwerk von Kunden um Bewertungen zu bitten. Fall beispielsweise auch die beste Freundin die neue Frisur richtig klasse findet, dann wäre es doch super, wenn man dies online auch auf einschlägigen Bewertungsplattformen nachlesen könnte.

21.) Sich nicht auf ein Bewertungsportal beschränken
Idealerweise engt man seine Kunden nicht ein und nötigt diesen nicht ab, einen Betrieb nur auf einen bestimmten Portal zu bewerten. Sowohl aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung, als auch aus als allgemeiner Marketing-Sicht ist es sinnvoller, „die Eier auf mehrere Körbe zu verteilen“, denn die Nutzer surfen auf unterschiedlichen Websites und wollen nicht bevormunded werden.


8 Antworten zu “Review-Management: 21 Tipps für mehr Bewertungen”

  1. Sabrina sagt:

    Hi Sebastian,

    da sind ein paar gute Tipps dabei. Je nach Unternehmen wird man sicherlich nicht alle Tipps nutzen können, aber das ein oder andere lässt sich gut verwerten. Ich persönlich bin ja ein kleiner Fan vom QR-Code und würde wahrscheinlich hiermit arbeiten. Allerdings sollte man es nicht übertreiben, es soll ja schließlich nicht spammy werden 😉

    • Hallo Sabrina,

      Ein QR-Code macht allerdings auch nicht in allen Branchen Sinn… gerade wenn man hauptsächlich ältere Kundschaft hat, werden ggf. andere Methoden etwas besser funktionieren…

      Gruß,
      Sebastian

  2. Olaf sagt:

    Moin Sebastian,

    eine schöne Zusammenfassung der probatesten Wege an Bewerbungen zu gelangen. Leider ist es nicht immer einfach diese Ideen einem Kunden zu vermitteln, oder es ist für den Kunden aus Ressourcengründen nicht möglich diese Ideen umzusetzen und in manchen Fällen steht der weiße Hut im Wege 😉

    Viele Grüße aus Bremen
    Olaf

    • Hallo Olaf,

      Am besten man sucht sich die Taktik aus, die mit dem geringsten Aufwand den maximalen Nutzen erzielt. Das kann je nach Branche und Betrieb eine andere Lösung sein.

      Schön, dass Du den „weißen Hut“ erwähnst, denn ganz sicher ist eine weiße Weste, sprich: ein ehrliche Akquise von Kundenbewertungen, immer nachhaltiger und damit erfolgsversprechender als jede Form von Manipulation und Fake…

      Gruß,
      Sebastian

  3. Christoph sagt:

    Hallo Sebastian,

    wieder eine tolle Zusammenfassung der besten Möglichkeiten um an Bewertungen zu kommen. Versuchen ja immer gerne deine Tipps gleich umzusetzen.

    Was ich mir noch wünschen würde, wäre vielleicht ein App für Facebook z.b. von kennstdueinen.de 😉

    Dadurch möchte ich gerne unsere Fans animieren direkt über einen zusätzlichen Reiter auf unserer Facebook-Seite http://www.facebook.com/solidimmo uns zu bewerten.

    Hatte da schon einmal recherchiert, aber noch nicht wirklich was passendes gefunden.

    Vielleicht kannst Du ja helfen? Oder es könnte für Euch interessant sein, ähnlich wie ein Homepage-Widget auch etwas für Facebook anzubieten.

    Viele Grüße aus Freiburg

    Chris

    • Hallo Christoph,

      Danke für Deinen interessanten Vorschlag :-)

      Da ja mittlerweile immer mehr lokale KMU auch eine Facebook-Seite anlegen bzw. mit dem Gedanken spielen, könnte es tatsächlich sehr sinnvoll sein, eine derartige App für FB zu entwickeln…

      … ich werde das Thema intern ansprechen und wir schauen mal, wie viel Aufwand das von der Entwicklung her bedeuten würde.

      Könnte mir aber gut vorstellen, etwas derartiges umzusetzen, wenn wir zu diesem Punkt positives Feedback von noch weiteren Kunden erhalten.

      Schönes Wochenende!
      Sebastian

  4. Marcus sagt:

    Bewertungen und der richtige Umgang mit ihnen sind im regionalen Bereich ein wichtiger Erfolgsfaktor. Leider nutzen viele Unternehmen nicht die Möglichkeiten der Bewertungsportale. Ich empfehle jedem Unternehmen die hier aufgezeigten Tipps umzusetzen.

  5. Markus sagt:

    Habe die Erfahrung gemacht dass es in meiner Branche sehr schwierig ist Bewertungen zu bekommen. Ich versuche daher direkt nach erfolgreichem Auftragsabschluss den Kunden zu einer Bewertung zu bewegen.

Einen Kommentar schreiben