KennstDuEinen Blog

Aktuelle Änderungen auf Google Places

Geschrieben am von

Google modifiziert erneut Details bei der Place Search & auf den Places Seiten

Google PlacesWie man seit gestern auf den Google Suchergebnisseiten erkennen kann, hat Google erneut ein wenig an der Darstellungsweise der lokalen Place Search Resultate gefeilt. Es handelt sich dabei nur um kleine Details, aber der Vollständigkeit halber wollte ich diese dennoch dokumentieren.

Aufgeräumtere Place Search Resultate

Neu bei der Darstellung der lokalen Places Ergebnisse ist der Umstand, dass der Link „Google Places Seite“ genau dann nicht mehr angezeigt wird, wenn Bewertungen von Google Places Nutzern direkt auf dem Places Profil eingetragen wurden.

Leicht modifizierte Place Search Resultate
Google Places Seiten Modifikationen

Sobald nun Bewertungen von Google Nutzern online gestellt sind, heißt dieser Linktext nur noch „x Erfahrungsbericht(e)“ und verweist somit noch stärker als bisher auf den Charakter von Google Places als Bewertungsportal.

Wenn nur Bewertungen externer Bewertungsplattformen auf dem Google Places Profil verlinkt sind, wird der Link „Gogle Places-Seite“ angezeigt.

Mein Eindruck ist, dass die lokalen Suchresultate hierdurch deutlich aufgeräumter wirken, weil auf einen Schlag ganze sieben Textlinks von den SERPs entfernt wurden.

Mehr Fokus auf Google Places als Bewertungsportal

Auch direkt auf den Google Places Seiten wurde eine Änderung eingeführt. Es wurde in dem Segment „Erfahrungsberichte“ ein zusätzlicher, roter Button implementiert, der den Nutzer mit dem Call-to-Action „Zum Bewerten Anmelden“ über den Modus auf Google Places informiert.

Neuer Button „Zum Bewertungen Anmelden“ auf Google Places Seite
Zum Bewerten anmelden

Mehr Fotos bei lokalen „Brand-Searches“ inkl. „Google Maps OneBox“

Bei lokalen „Brand-Searches“ werden nun mehr Fotos als bisher – nämlich bis zu drei – auf den Suchergebnisseiten eingeblendet. Damit sollte klar, sein, dass man sein Places Profil in jedem Fall mit mehr, als nur dem obligatorischen Firmenlogo ausstatten sollte.

Lokale Brand-Search mit Ortsangabe
Lokale Brand-Search mit Ortsangabe

„Mega-Sitelinks“ bei lokalen „Brand-Searches“

Da jedoch bei „Brand-Searches“ nun die neuen Mega-Sitelinks angezeigt werden, tauchen diese nun bei Suchen nach einem bestimmten Unternehmen in aller Regel auf den Suchergebnissen auf und verdrängen damit die bisher in diesem Kontext angezeigte „Google Maps OneBox“ bei lokalen „Brand-Searches“ ohne Ortsbezeichnung.

Lokale Brand-Search ohne Ortsangabe mit „Mega Site-Links“
Lokale Brand-Search ohne Ortsangabe

Hier lohnt es sich nun einen Blick in die Google Webmastertools zu werfen und dort entsprechende Schritte zur Feinsteuerung der Sitelinks einzuleiten. Welche machen Sinn? Welche sind für den Kunden wichtig und interessant? Welche verwirren nur unnötig?

Es macht viel Sinn sich daher die Mega-Sitelinks zu nutze machen, indem man Suchende gleich dorthin schickt, wo die wichtigsten Informationen über das Unternehmen auf einen Schlag zu finden sind.

Noch mehr aktuelle Beiträge zu den derzeit stattfindenden Umstellungen auf Google Places lesen?


Eine Antwort zu “Aktuelle Änderungen auf Google Places”

  1. Danke für den Tipp mit dem abwerten der Seiten in den Webmastertools. Auch für einen Schreiner aus Adelsdorf einfach umzusetzen.

    Viele Grüße aus Neuhaus,
    Ihr Schreinermeister Georg Niebler

Einen Kommentar schreiben