KennstDuEinen Blog

Lokaler Suchmarkt: „Was für ein Chaos…?“

Geschrieben am von

Studie der Local Search Association zeigt: Zweistelliges Wachstum bei der (mobilen) lokalen Suche auf einem stark diversifizierten Markt

Local Search AssociationDie Local Search Association hat heute basierend auf einer Datenerhebung von ComScore eine interessante Studie rund um den lokalen, mobilen Suchmarkt veröffentlicht, die das Suchverhalten der Nutzer zum Gegenstand hat sowie Trends hinsichtlich des Interaktionsverhaltens bei lokalen, mobilen Suchanfragen beleuchtet.

Wie Greg Sterling, der bereits vollständigen Zugang zu der Studie hatte berichtet, ist die Untersuchung dabei in die folgenden drei Kategorien aufgeteilt:

  • Internet Yellow Pages (IYP) – YPassociation.com
  • Suchmaschinen – Google, Bing, Yahoo!, et. al.
  • „Andere“ Lokale Suchportale – Yelp, Facebook, Citysearch, et. al.

In meinen Augen ist diese Unterscheidung vollkommen unsinnig, macht aber selbstverständlich aus Perspektive der YPassociation Sinn, da diese anhand derartiger Untersuchungen ja als Yellow Page Gruppe ihren eigenen Stellenwert auf dem lokalen Suchmarkt untermauern wollen.

Sinnvoller wäre es daher gewesen, speziell bei den Portalen eine Unterscheidung zwischen solchen, die mit UGC (Bewertungen, Reviews, Nutzermeinungen) operieren und solchen, die die Unternehmen eher klassisch auf Grundlage der Adress- und Kontaktinformationen präsentieren und allenfalls noch ein paar Coupons zum Download anbieten…

Hier die Kernaussagen der Studie:

  • Innerhalb des Untersuchungszeitraums (Dez 2009 – Dez 2010) stieg das Volumen bei der Websuche um 16%, IYP Suchen um 15% und „andere“ lokale Suchen um 10% an
  • Der Anteil lokaler Suchanfragen auf Suchmaschinen beläuft sich zum März 2011 auf 13% (Google beziffert diesen Anteil übrigens auf 20%)

Wie man unschwer erkennt dominieren die Suchmaschinen derzeit den lokalen Suchmarkt in den US. Laut Greg Sterling finden auf Google übrigens in den US 2,2 Mrd. lokale Suchanfragen auf dem Desktop statt.

Zur Info: Nach meinen Berechnungen kommt es auf Google in Deutschland derzeit zu 1,12 Mrd. lokalen Suchen, was sogar halbwegs hinkommen dürfte, wenn man die Bevölkerungszahlen der beiden Länder miteinander vergleicht (DE: 81 Mio. VS. US: 307 Mio.) und außerdem bedenkt, dass in Deutschland der Marktanteil von Google mit 92% weitaus höher liegt als in den US mit 65% (Vgl. ComScore Juni 2011).

Motivation der Nutzer bei der Wahl des Suchportals?

Gründe für die Wahl des Suchportals: Markenbekanntheit & Zufriedenheit

Wie man deutlich erkennen kann, stellt bei den IYP Portalen der Aspekt „Markenbekanntheit & Reputation“ den Hauptgrund für den Nutzer dar, diese für lokale Suchanfragen zu verwenden. Bei den Anderen Portalen wird von den Nutzern am häufigsten „Verbraucherfreundlichkeit & Komfort“ als Motivation zu Verwendung bei der Lokalen Suche angegeben.

Laut der Studie seien Nutzer, die ihre Recherche auf „anderen“ lokalen Suchportalen betreiben, übrigens vorrangig an einer breit angelegten Bestandsaufnahme sämtlicher Informationen interessiert, wohingegen IYP Nutzer eher fokussiert unterwegs sind und nach spezifischen Produtkten, Dienstleistungen oder Kontaktdaten suchen.

Mobile, lokale Suche: Was verwendet der Nutzer?

Mobile lokale Suche

Laut ComScore verwendet die Mehrheit der Smartphone Besitzer mit 56% spezielle Apps für die Lokale Suche von unterwegs aus:

  • Im Januar 2011 tätigten 77,1 Mio. Nutzer lokale Suchanfragen auf einem mobilen Endgerät, was einem Wachstum von 34% entspricht
  • Der starken Wachstumsrate bei der Nutzung von Apps (+34%) steht eine deutliches Absinken der Nutzerungraten via mobilem Browser (-3%) oder SMS (-14%) gegenüber

Lokaler Suchmarkt & Kundengewinnung für KMU – Fazit

Es wird deutlich: Auf nur einen einzigen Kanal darf man nicht setzen, wenn man als lokaler Anbieter digital präsent sein möchte, um online neue Kunden zu gewinnen. Dazu ist der lokale Suchmarkt aus Verbraucherperspektive einfach zu stark diversifiziert!

Zum einen spricht das Nutzerverhalten je nach Suchabsicht und Zeitpunkt im Suchzyklus dagegen, wie auch demographische Faktoren, bei der Wahl der Vermarktungsplattform in Betracht gezogen werden müssen. Lokale KMU müssen sich schlichtweg klarmachen, dass sie auf allen drei genannten Kanälen präsent sein sollten, um ein Maximum an Sichtbarkeit für ihr Unternehmen herauszuholen.

Gerade im Bereich lokale, mobile Suche sollte klar sein, wie es zunehmend wichtiger wird auf Plattformen präsent zu sein, die mobile Apps für ihre Nutzer anbieten. Ergänzend sei in diesem Zusammenhang übrigens auf das sehr informative Interview 33 Tipps für die Lokale & Mobile Suche – SEO, Apps & Strategien mit Hanns Kronnenberg hier im Blog verwiesen.

Weitere Beiträge & Analysen rund um den lokalen Suchmarkt:

Wer noch mehr Informationen zu dieser Studie benötigt, der sollte sich am besten gleich für das entsprechende Webinar der Local Search Association anmelden, dass diese zusammen mit ComScore heute am 20. Juli um 14.00 Uhr EDT (Nordamerika) veranstaltet. Dabei werden noch mehr Daten aus der Analyse präsentiert und es werden aktuelle Trends auf dem Lokalen Suchmarkt besprochen…


3 Antworten zu “Lokaler Suchmarkt: „Was für ein Chaos…?“”

  1. […] Lokaler Suchmarkt: “Was für ein Chaos…?” | Kennstdueinen.de Blog Studie der Local Search Association zeigt: Zweistelliges Wachstum bei der (mobilen) lokalen Suche auf einem stark diversifiziertem Markt Die Local Search… Source: blog.kennstdueinen.de […]

  2. […] Lokaler Suchmarkt: “Was für ein Chaos…?” Studie der Local Search Association zeigt: Zweistelliges Wachstum bei der (mobilen) lokalen Suche auf einem stark diversifiziertem Markt Source: blog.kennstdueinen.de […]

  3. […] Letztendlich ist der Stellenwert der Bewertungsportale viel zu kurz gegriffen, wenn man lediglich ein gutes Ranking auf Google Places im Blick hat. Angesichts des Verbraucherverhaltens und aktueller Nutzerstatistiken ist offensichtlich, dass gerade der lokale Suchmarkt viel zu stark fragmentiert ist, als dass es für ein lokales Unternehmen ausreicht, lediglich auf einem Kanal für sich zu werben. Mehr dazu findet man in dem Artikel „Lokaler Suchmarkt: Was für ein Chaos…?“ […]

Einen Kommentar schreiben