KennstDuEinen Blog

Google AdWords Express – „Lokales Online-Marketing in 5 Minuten“

Geschrieben am von

Google startet AdWords Express in den US und beerdigt damit Google Boost

AdWords Express von GoogleAuf dem lokalen Suchmarkt geht es derzeit bei Google Knall auf Fall weiter, nachdem erst vor wenigen Tagen beschlossen wurde, fortan keine Bewertungen auf Google Places mehr anzuzeigen.

Wie der offizielle Google Blog berichtet, hat das Unternehmen aus Mountain View erneut ein neues Produkt für lokale Unternehmen in den US gestartet. Es handelt sich dabei um Google AdWords Express, einem Online-Marketinginstrument, welches sich speziell an lokale Unternehmen richtet. Damit wird das bisher Google Boost genannte Tools aus seiner Testphase entlassen und steht nun sämtlichen lokalen Betrieben und Dienstleistern zur Verfügung.

Google AdWords Express soll dazu beitragen, dass potenzielle Neukunden die Firmenwebsite oder die Google Places Seite zu relevanten Suchbegriffen finden und bietet – so Google – einen raschen und unkomplizierten Weg neue Kunden zu gewinnen. Nachdem man ein paar grundlegende Firmeninformationen hinterlegt und den Text der Anzeige gestaltet hat, kann es schon mit der Kampagne losgehen.

Google AdWords Express – Video

Wie üblich hat Google auch für AdWords Express ein sympathisch gestaltetes Video erstellt, dass den Sinn und Zweck des Marketinginstruments leicht verständlich erläutert. Besonderen Wert wird dabei auf die Unkompliziertheit des Tools gelegt, um lokalen Betrieben und Dienstleistern den Einstieg in die Materie zu erleichtern.

„AdWords Express Local online adverstising made easy“

Lokale Unternehmen, die jetzt schon mehr über Google AdWords Express erfahren möchten, können dies unter http://www.google.com/awexpress/ tun, wo weiterführende Informationen über das neue Werbeinstrument für lokale Unternehmen zu finden sind.

Prinzipiell funktioniert Google AdWords Express wie folgt:
Nachdem der Geschäftsinhaber die grundlegenden Firmeninformationen eingegeben hat, hat dieser die Möglichkeit, sich eine passende Kategorie für die Werbeanzeige aus einer Auswahl unterschiedlichen Branchen herauszusuchen. Anschließend vergibt man seiner Anzeige eine passende Überschrift, die den Nutzer auf die Website locken soll und das Angebot kurz und knapp umschreibt. Danach kann man noch, wie bei den klassischen AdWords auch, eine knappe Beschreibung hinterlegen, die ergänzende Informationen zur Anzeige bereithält.

AdWords Express Benutzeroberfläche

Nachdem man schließlich ausgewählt hat, ob der Nutzer zur Website, oder zur Google Places Seite gelotst werden soll, kann man sich noch zwischen einem „minimalen“, einem „empfohlenen“, einem „maximalen“ sowie einem „frei wählbaren“ monatlichen Budget entscheiden, das für die Schaltung der Anzeige auf Google AdWords Express eingesetzt werden soll. Dabei wird einem noch die geschätzte Menge an Klicks pro Monat eingeblendet, die das jeweils eingesetzte AdWords Express Budget einbringen könnte.

Google AdWords Express Anzeige hervorgehoben mit blauem PIN

AdWords Express blauer PIN

Zusätzlich werden die lokalen AdWords Express Anzeigen mit einem blauen PIN markiert, der so auch auf der eingeblendeten Karte auf den Google Suchergebnisseiten zu finden ist, um den Nutzer die lokale Relevanz der Anzeige zu verdeutlichen.

Ergänzend sind die Anzeigen selbstverständlich auch auf Google Mobile schaltbar, was ja bekanntermaßen bei lokalen Unternehmen ganz besonders viel Sinn macht, denn mobile Nutzer sind entscheidungsfreudiger und deutlich kauffwilliger als Nutzer vor dem heimischen Desktop PC.

AdWords Express, Google Places und überhaupt – Fazit

Ohne nun erneut mit der hinlänglich bekannten Keule herumschwingen zu wollen, sollte nun auch dem allerletzten klar sein, dass Google tatsächlich Ernst auf dem lokalen Suchmarkt macht. Gerade da Googles einzige Expansionsmöglichkeit in dem Segment lokaler KMU zu sein scheint – zumindest ist es ein Markt mit gigantischem Wachstumspotenzial – führt das Unternehmen aus Mountain View eine Innovation nach der anderen ein, die zusammen mit Google Plus zuletzt wohl so noch nie dagewesen war.

So gesehen scheint Jeff Huber – Google SVP Local & Commerce – derzeit tatsächlich einen guten Job zu machen, der angetreten war um das Chaos und die irritierende Vielfalt der lokal ausgerichteten Produkte rund um Google Places neu zu sortieren und um der Verwirrung der unterschiedlichen Tools Einhalt zu gebieten: So wurde bspw. das Bewertungstool Google Hotpot schlicht in Google Places integriert, Google Boost seit heute zu Google AdWords Express und mal sehen, was da noch kommt… ich tippe mal ganz stark auf Google Offers, welches noch nicht richtig gut in Google Places integriert ist.


8 Antworten zu “Google AdWords Express – „Lokales Online-Marketing in 5 Minuten“”

  1. Jan sagt:

    Wirklich ein sehr nettes Video! :)

  2. Stefan sagt:

    Das Video hat mir auch sehr gut gefallen. AdWords Express möchte die Einstiegshürden nach unten setzen. So nach dem Motto Du brauchst keine Agentur. Probier´s mal selbst lokal eine Anzeige zu schalten. Fehlt nur noch das Navihersteller die „live“ google Ergebnisse prominenter darstellen. Quasi ein Display Netzwerk für unterwegs.

    • Jetzt muss man einfach mal Vergleichstests fahren, inwieweit Google AdWords Express auch das hält, was es verspricht.

      Einfach mal einen Monat AdWords Express buchen und mit einer professionell aufgesetzten AdWords Kampagne vergleichen, die mit dem gleichen Budget ins Rennen gegangen ist…

  3. […] Google AdWords Express – “Lokales Online-Marketing in 5 Minuten” | Kennstdueinen…. Google startet AdWords Express in den US und beerdigt damit Google Boost Auf dem lokalen Suchmarkt geht es derzeit bei Google Knall auf Fall weiter, nachdem… Source: blog.kennstdueinen.de […]

  4. Wieder mal was neues von google. Wie soll unsereiner der da nicht lauftend am Ball bleibt noch die Übersicht bewahren. Wir werden in Zukunft unsere Adworts Anzeigen an KennstDuEinen auslagern. Die verstehen Ihr Handwerk so wie wir unser Handwerk verstehen.

    • Hallo Herr Niebler,

      Vielen Dank für das Lob!

      Es ist in der Tat recht aufregend bei Google stets am Ball zu bleiben, wenn selbst Profis, die „im Web zu Hause“ sind, sich bisweilen von den Neuerungen überrumpelt fühlen. Unser Ziel ist es für unsere Kunden das Beste zu geben und auf dem aktuellsten Stand zu sein, damit diese nicht mit den zum Teil noch recht unausgereiften Google Produkten die Nerven verlieren…

      Gruß,
      Sebastian

  5. […] USA möglich ist, ist nun auch in Deutschland und Großbritannien angekommen: das extrem einfache Generieren von AdWords-Anzeigen. Lediglich Branche, Text und Budget müssen dafür angegeben werden. Keywords für die Anzeigen […]

  6. HannesKR sagt:

    Sehr interessant, vor allem dass mobile Nutzer entscheidungs/kaufwilliger sind als PC Nutzer. War mir nicht bewusst und hätte ich ehrlich gesagt auch nie erwartet.

Einen Kommentar schreiben