KennstDuEinen Blog

Google Places Seiten im neuen Look!

Geschrieben am von

Google Maps leistet sich neue Optik der Google Places Seiten

Des nächtens erreichte mich via Twitter noch eine interessante News, die ich mit einem kurzen Zitat von Matt McGee einleiten möchte:

Neues Google Places Design auf Twitter

Zusammen mit dem jüngst gestarteten Designwechsel zu einer schwarzen Navigationsleiste bei Google erhalten auch die Google Places Seiten einen neuen Anstrich.

Passend zum leicht unterkühlten Habitus der schwarzen oberen Begrenzung des Bildrands, geht es darunter sehr sachlich mit einem hellgrau hinterlegten Kopfbereich, in den das neue Suchfeld eingebettet ist, weiter. Dieses ist nunmehr mit zusätzlichen schlicht gestaltetten Buttons für diverse Funktionen, wie beispielsweise Drucken ausgestattet.

Google Profil im neuen Look - Neues Design der Google Places Seite

Anschließend findet sich die gleiche Gliederung wie auf den bisherigen Google Places Profilen auch, nur dass hier nun der Whitespace deutlich überwiegt. Zusätzlich wurde eine etwas sachlichere Schrifttype eingeführt, die dem ganzen einen übersichtlichen Charakter einräumt.

Google Places Seite - Mehr zu diesem Ort

Wie man dem hier abgebildeten Bereich „Mehr zu diesem Ort“ entnimmt, ist auch schon die neue Farbgebung des jüngst getesteten neuen Google Design der SERPs mit dem deutlich frischeren Blauton und dem helleren grün im Einsatz.

Schöne neue Google Places Seiten…?

In meinen Augen ganz klar ja, denn der Look, gerade im Header der Seite, wirkt nun deutlich moderner als bisher. Zusammen mit dem nun aufgeräumteren Informationsbereich der Seiten wirken diese nun deutlich seriöser, weil kompakter. Daher trifft die Aussagen von Matt McGee auch den Nagel auf den Kopf…

Das dieser Eindruck stark von der Verwendung des schwarzen Kopfbereichs abhängt sieht man an der Gegenüberstellung zu einem auf Google.com für mich derzeit (noch) sichtbaren neuen Google Places Design mit einem weißen Navigationsheader im neuen Look:

Neues Design auf Google Places - US Version ohne schwarzen Header

Schön, dass es in diesem Bereich von Google scheinbar immer wieder Neues zu erwarten gibt und gut, dass dieses Mal klar erkennbare Fortschritte darunter sind, wie die sachliche Optik hier vorgestellten neuen Google Places Seiten.

Lokale & Mobile Suche: Google nimmt nun richtig Schwung

Ganz klar kann man dies als einen deutlichen, nach außen sichtbaren Schritt in den lokalen Suchmarkt bewerten, der von Google derzeit in den US mittels neuer Google Places City Pages und vielen Marketing Events wie z.B. regelmäßig in in Austin/ Texas mit einem kunterbunten Programm begangen wird.

Google Places Promotion Event

Flankiert werden diese Maßnahmen durch die Auslobung regionaler Community-Manager für Google Places, die sich der Belange der Nutzer annehmen sollen (Portland, San Francisco u.v.m.). Davon dass diese auch den lokalen Unternehmen unter die Arme greifen habe ich jedoch bislang noch nichts mitbekommen, der Fokus liegt hier mehr im Eventbereich rund um die mobile Nutzung der Google Places App und Google Maps for Mobile mit Smartphones an angesagten Locations…

Auch der Start von Google Offers im BETA-Test in Portland muss als klares Signal bezüglich der umfassenden Hinwendung Googles zum lokalen und mobilen Suchmarkt bewertet werden.

Neues Design auf Google Maps – Wenn schon denn schon…

Und da man ja ohnehin gerade dass CSS umschreibt, kann man das doch eigentlich auch gleich noch auf Google Maps übertragen, zumindest einen Teil und darum kann ich hier auch gleich noch abschließend das neue Google Maps Design präsentieren, welches sich gleichfalls in dem oben bereits skizzierten, sachlichen Anlitz präsentiert:

Neues Design auf Google Maps

Und? Gefällt Euch das neue Design auf Google Places?


2 Antworten zu “Google Places Seiten im neuen Look!”

  1. Marco sagt:

    Ich finde das Layout wirklich gelungen. Ob es dadurch übersichtlicher wird und man alles „schneller“ findet, mag ich zu bezweifeln, aber rein optisch find ich es sehr ansprechend. Ich bin gespannt was google sich in Sachen Design noch einfallen lässt. An die schwarze Navigation musste ich mich erst gewöhnen wenn ich ehrlich sein soll, aber jetzt gefällt es mir ganz gut 😉

    • Hi Marco,

      Danke für Dein Feedback!

      Mir gefällt es auch prima… ich denke, dass die Umgestaltung des Google Designs derzeit v.a. im Zusammenspiel mit der Hinwendung Googles zum Social Web (siehe das sehr interessant wirkende Google + Projekt) gesehen werden musss.

      Hier hat dann auch eine omnipräsente Headernavigation ihre Berechtigung, die dem ganzen einen optischen Gesamteindruck verpasst, der nicht so lose auseinanderfliegt, wie bisher…

      … man soll sich ja wohl, sicher und behütet fühlen unter Googles Fittichen 😉

      Gruß,
      Sebastian

Einen Kommentar schreiben