KennstDuEinen Blog

Lokaler Suchmarkt: 6 wichtige Erkenntnisse

Geschrieben am von

Local Search Konferenz “Search starts here” bietet Ausblick auf die Entwicklungen auf dem lokalen Suchmarkt

Vor zwei Wochen fand in Las Vegas die von der Local Search Association (ehemals Yellow Pages Association) organisierte Local Search Konferenz Search Starts Here statt. Ziel der Veranstaltung war es einen Überblick über die aktuellen Herausforderungen zu bieten, denen sich sowohl lokale Such- und Vermarktungsplattformen (Branchen- & Bewertungsportale), wie auch lokale KMU auf dem lokalen Suchmarkt derzeit stellen müssen.

Angesichts aktuell stattfindender Veränderungen das Nutzerverhalten betreffend (Vgl. Studie 1, Studie 2) sowie vor dem Hintergrund, dass auch in sozialen Netzwerken zusehends lokale Suchen stattfinden, stellt sich die Frage, welchen Ansprüchen integrierte Werbe- und Marketingstrategien für lokale Anbieter genügen müssen.

Hier daher eine kleine Zusammenfassung, der bei Searchengineland veröffentlichten wichtigsten Erkenntnisse zum status quo auf dem Lokalen Such- und Werbemarkt.

Social Media ist eine logische Fortsetzung des lokalen Suchverhaltens


Vgl: Review Management: Online Reputation & Kundenbewertungen

  • Soziale Netzwerke spielen eine immer wichtigere Rolle bei der Entscheidungsfindung für oder wider lokale Anbieter.
  • Empfehlungen im Sinne von Mundpropaganda können sich über Social Media Plattformen wie Twitter oder Facebook innerhalb eines spezifischen Freundeskreis verbreiten, weswegen bspw. die Integration und Anzeige von aktuellen Bewertungen in sozialen Netzwerken viel Sinn macht.
  • Verbraucher, die Unternehmen in sozialen Netzwerken “folgen” zeigen ihre ausdrückliche Bereitsschaft Informationen und News entgegenzunehmen – die ideale Lage für lokale KMU sich in einem positiven Licht darzustellen, mit den Kunden zu kommunizieren und Support zu bieten.

Mobile ist die neue Herausforderung der lokalen Suche


Vgl: Google Studie zum Nutzerverhalten bei der lokalen, mobilen Suche

  • Die Wachstumsraten bei Smartphone Nutzern sind immens. (Vgl. ComScore)
  • Im Bereich Mobile besteht die Herausforderung für lokale Vermarkter darin, Dienstleistungen zu entwickeln, die sowohl den zahlreichen mobilen Services gerecht werden (Mobile Search, Social Media, Location based services, etc.), als auch lokalen KMU darin unterstützen Mobile in den Vermarktungsprozess zu integrieren
  • Geo-Applikationen, Push-Dienste (z.B. Daily-Deals) und mobile Bezahlsysteme werden gerade auf dem lokalen Suchmarkt eine zusehends wichtiger Rolle spielen, da hierbei der ROI gut getracked werden kann.
  • Lokale KMU, die noch keine mobile Werbestrategie entwickelt haben, sollten tunlichst damit beginnen, um keine Chancen zur Kontaktgenerierung zu vergeben

Daily Deals: Vom kurzfristigen Abverkauf zum nachhaltigen Kundengewinnungsinstrument?


Vollständige Infografik: Online MBA

  • Daily Deal Plattformen wie Groupon oder Living-Social bieten eine attraktive Möglichkeit neue Kunden über Gruppenrabatte zu gewinnen
  • Die große Herausforderung besteht indes darin, Nachhaltigkeit bei der Kundengewinnung für lokale KMU zu generieren, die bereits z.T. nicht unwesentlich in diesem Bereich investieren
  • Deal Services eigenen sich hervorragend dazu rasche Abverkäufe zu ermöglichen und haben darüber hinaus das Potenzial auch noch innerhalb von sozialen Netzwerken verbreitet zu werden
  • 70% der erworbenen Group Buying Angebote werden innerhalb von 30 Tagen eingelöst, was positiv zu einer hohen Rückzahlungsrate der im Vorfeld getätigten Investion beiträgt
  • Um sowohl für lokale KMU, als auch Verbrauchern einen Benefit zu verschaffen stehen Daily Deal Vermarkter vor der Herausforderung die Beziehung zwischen Kunde und Anbieter zu festigen, was z.T. dem Ansatz möglichst viele Deals an einem Tag zu verkaufen diametral gegenüber steht

Printverzeichnisse tragen nach wie vor dazu bei Kontakte zu generieren


Vgl: Studie: Nutzerverhalten & Nutzererwartungen bei der Lokalen Suche

  • Die nach wie vor wichtige Rolle der Printverzeichnisse sollte angesichts der aktuellen Herausforderungen und attraktiven Optionen, die das Web zu Vermarktungszwecken bietet, nicht unterschätzt werden
  • Statistiken verweisen darauf, dass 54% der Verbraucher gedruckte Verzeichnisse nutzen, was rein zahlenmäßig der Angabe, dass 58% der Verbraucher online via Suchmaschine gesucht hat, nahezu entspricht. [Die obige Abbildung spricht eine etwas andere Sprache, die hier im Beitrag angegebenen Informationen enstammen der Feder des Searchengineland Gastautors Neg Norton, dem Präsident der o.a. Local Search Association]

Herausforderung ROI-Reporting: Innovative Methoden versprechen Transparenz

  • Vor dem Hintergrund eines zusehends diversifizierten lokalen Suchmarkts [Vgl. Online-Marketing für die lokale Suche: 3 aktuelle Trends] ist es eine der größten Herausforderungen für lokale Vermarkter ihrem Kundenstamm, sprich: lokalen KMU die Effektivität der Werbedienstleistungen transparent zu berichten.
  • Ausgehend von einem simplen PPC-Modell im Rahmen von Online-Ads (Kosten pro Klick, Kosten pro Kontakt), zeichnet sich derzeit ein Entwicklung bei der Evaluation von lokalen Werbemaßnahmen ab, die darauf hinausläuft, das ganze unter qualitativen Gesichtspunkten zu beurteilen (Zu was führte der Telefonanruf? Wie lange war der Anruf? War es ein Anruf aus der direkten Umgebung?)
  • Ganz besondere Prominenz nimmt außerdem derzeit das Thema Conversion-Tracking von Telefonanrufen ein: Call-Tracking Rufnummern werden dabei bestimmten Werbekampagnen zugeordnet und anschließend dynamisch beim Besuch der beworbenen Website auf dieser eingeblendet, so daß klar ist, über welche Kampagne der Kontakt zustande kam. [Vgl. Neukundengewinnung im Internet – Telefon als Kontaktkanal führend]
  • Daneben existieren Tools, die Anrufe tracken und deren Inhalt in Form von Text transkribieren. Hieraus ergibt sich eine in Echtzeit stattfindende Keyword-Analyse, die für die Optimierung von laufenden Werbekampagenen verwendet werden kann.
  • Wieder andere Tools bieten lokalen Unternehmen mittlerweile die Option, auf im Vorfeld eingegangenen Kundenanfragen in Echtzeitauktionen um den Auftrag zu bieten. Die Kosten für den anschließend stattfindenden Anruf des Kunden übernimmt der Höchstbietende und werden dabei durch das Höchstgebot festgelegt.

Lokale KMU wünschen sich zur Online-Vermarktung zusehends eine integrierte “All-in-one” Lösung

  • Lokale Dienstleister und Betriebe sind in der Regel so dermaßen mit ihrem Tagesgeschäft eingespannt, dass weder Zeit noch Energie übrig bleibt, sich mit den stets weiterentwickelten Optionen und Tools auf dem lokalen Werbemarkt zu befassen.
  • Die Konsequenz ist, dass lokale KMU zusehends Bedarf an einem “Full-Service” Dienstleister signalisieren, der sämtliche Maßnahmen in den Bereichen Print, Online und Mobile integrativ koordiniert sowie zu sinnvollen, neuen Optionen berät.
  • Lokale Unternehmen wollen und werden von integrierten “Alles aus einem Guß”-Lösungen profitieren.
  • Idealerweise führt dies dazu, dass lokale Unternehmen zusehends einen sinnvollen Austausch mit kompetenten Beratern pflegen, die die Erfordernisse einer bestimmten Branche kennen und wissen, welche Marketing- und Werbestrategien dazu geeignet sind, nachhaltig für den Ausbau des Kundenstamms zu sorgen.
  • Lokale KMU vermeiden über eine derartige Lösung außerdem auch noch einen redundanten Einsatz von Marketing-Budget, da nicht zwischen unterschiedlichen Werbe-Dienstleistern koordiniert werden muss

Einen Kommentar schreiben