KennstDuEinen Blog

Lokale Google Suche: Rankingfaktor „Location Prominence“

Geschrieben am von

Google Patentschrift: „Scoring Local Search Results Based On Location Prominence“

Im September letzten Jahres hat Google eine Patentschrift beim US Patent & Trademark Office eingereicht, welche schließlich im Januar 2011 veröffentlicht wurde. Inhaltlich dreht sich in dem Dokument alles um Rankingfaktoren für lokale Suchergebnisse.

Technisch basiert das neue Patent auf dem Konzept der Location Prominence, welches bereits im Mai 2005 von Google als Patent eingereicht und von Bill Slawsky et al. ausführlicher beschrieben wurde.

Hier ein paar Auszüge aus der Patentschrift sowie einige knappe Erläuterungen, wie dieses Modell aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung für lokale Suchanfragen verstanden werden sollte.

Kernfunktionen des Systems – Einleitung

46. A method performed by one or more server devices, comprising: receiving, by a processor associated with the one or more server devices, a search query; identifying, using a processor associated with the one or more server devices, a geographical area; identifying, using a processor associated with the one or more server devices, a first document that is associated with a geographic location within the geographical area and that is related to the search query; identifying, using a processor associated with the one or more server devices, a second document that is associated with a geographical location outside of the geographical area and that is related to the search query; assigning, using a processor associated with the one or more server devices, a first score to the first document based on a location prominence factor that is independent of a measure of distance to or from the geographic location within the geographical area; assigning, using a processor associated with the one or more server devices, a second score to the second document based on a distance factor, which is related to the measure of distance, and not based on the location prominence factor

Folgende Methoden werden daher zur Auslieferung lokaler Suchergebnisse bei Suchanfragen mit GEO-Modifier angewandt:

  • Auswertung eines Dokuments, welches GEO-Daten enthält, die sich innerhalb der geographischen Parameter der Suchanfrage befinden
  • Auswertung eines Dokuments, welches GEO-Daten enthält, die sich außerhalb der geographischen Parameter der Suchanfrage befinden
  • Zuweisung eines ersten Werts für das erste Dokument, der auf dem Konzept der Location Prominence basiert, welches unabhängig von der Distanz zu den geographischen Parametern der Suchanfrage berechnet wird
  • Zuweisung eines zweiten Werts für das zweite Dokument, welcher auf Basis der Distanz zu den geographischen Parametern der Suchanfrage berechnet wird und nicht auf Grundlage des Modells der Location Prominence

(…) and presenting, by a processor associated with the one or more server devices, information associated with the first and second documents based on the first and second scores, respectively.

  • Die Zielsetzung ist demnach Suchergebnisse anzuzeigen, die basierend auf dem ersten und zweiten Wert, mit dem einen oder anderen Dokument inhaltlich verknüpft werden können.

Broad Area – Allgemeine Bestimmung der geographischen Erstreckung der Suchanfrage

[0037] A broad area may be identified as being associated with the search query (block 420). The phrase „broad area“ is intended to refer, for example, to any geographic location that is specified as an incomplete postal address (i.e., less than a full postal address). For example, any geographic location that is identified by less than a street name and street number can be considered a broad area. Accordingly, a broad area may include a city, a zip code, a street, a city block, a state, a country, a district, a county, a metropolitan area, a large area (e.g., Lake Tahoe area), a combination of areas (e.g., Sunnyvale and Mountain View), etc.

Zur Bestimmung der sog. Broad Area wird die Suchanfrage inhaltlich ausgewertet. Dabei werden unvollständige Postanschriften, Straßennamen, Postleitzahlen, die Bezeichnung eines Stadtteils, einer Region, eines Bundeslands, eines Bezirks, eines urbanen Ballungsraums, eines zusammenhängenden Großraums oder eine Kombination mehrerer Räume analysiert und in einen Zusammenhang mit der geographischen Erstreckung der Suchanfrage gesetzt.

[0040] When the search query does not include information regarding a geographical area, then the broad area may be identified in another way. For example, when the user is accessing a map, the entire visible map area within the map window may be considered the broad area. In one implementation, the user may access a web site associated with a map provider, such as Google maps. The user might zoom in or zoom out on the map, move the map left or right, and/or provide an identifier relating to a geographical area of interest, as necessary, so that the broad area is within the map window. The interface provided by the map provider may also permit the user to enter the search query identified previously.

Falls die Suchanfrage keinerlei Informationen über ein geographisches Areal enthält, kann die Broad Area auch anderweitig ermittelt werden. So kann beispielsweise auch der sichtbare Bereich einer aktuell im Browser geöffneten Karte ausgewertet werden. Über die Zoomfunktion wird dabei die geographischen Erstreckung der Broad Area definiert.

Search Area – Präzise Definition der geographischen Ausrichtung der Suchanfrage

[0042] A search area associated with the broad area may then be identified (block 430). In one implementation, a location within the broad area may be determined. This location may be associated with the location of city hall, a downtown area, a geographic center, or some other location within the broad area. A circle with a predetermined radius (e.g., 30 miles, 45 miles, 90 miles, etc.) may effectively be drawn around this location. The area of this circle may constitute the search area.

Nach der Definition der Broad Area wird innerhalb dieser eine präziser Ort bestimmt. Dieser kann das Rathaus, ein bestimmtes Downtown Areal, das geographische Zentrum oder irgendein anderer Ort innerhalb der Broad Area sein, welcher schließlich die Search Area definiert.

Rankingfaktor I: Postanschrift sowie Breiten- und Längengrad

[0043] Documents that fall within the search area may be identified (block 440). For example, a corpus of documents may be searched to determine whether the documents fall within the search area. Each of the documents may be associated with a particular postal address and/or a latitude and longitude coordinate. A document’s postal address and/or latitude and longitude coordinate may be used to determine whether it is located within a geographical area corresponding to the search area.

Zur Bestimmung der Relevanz von Dokumenten mit Bezug zu einer spezifischen Search Area wird die Postanschrift und/ oder der Längen- und Breitengrad ausgewertet.

Rankingfaktor II: OnSite Faktoren Title, Content & Branchenkategorie

[0044] A relevant set of the identified documents may be determined based on the search query (block 450). For example, the documents that contain the term(s) of the search query in their title, content, and/or category string may be included in the relevant set. When the search query includes multiple terms, documents that contain the terms as a phrase, include all of the terms, but not necessarily together, contain less than all of the terms, or synonyms of the terms may be included in the relevant set.

Die nähere Definition des relevanten Sets erfolgt, indem Dokumente auf in der Suchanfrage enthaltene Keywords analysiert werden und geprüft wird, ob diese im Seiten-Title, im Content oder in der Branchenkategorie enthalten sind. Falls die Suchanfrage mehrere Suchbegriffe enthält werden dem relevanten Set auch Dokumente zugeordnet, die Bestandteile der Suchanfrage als vollständigen Ausdruck beinhalten, nur teilweise der Suchanfrage entsprechen oder Synonyme beinhalten.

Rankingfaktor III: Postleitzahl

[0045] It may then be determined for each document in the relevant set whether the document falls within the broad area (block 460) (FIG. 4B). As explained previously, each of the documents may be associated with a particular postal address and/or a latitude and longitude coordinate. When the broad area corresponds to a set of zcodes, it may be determined whether the zip code of the postal address associated with the document is included in the set of zcodes. When the document’s zip code is included in the set of zcodes, then the document falls within the broad area. When the broad area corresponds to the visible area of a map window, it may be determined whether the latitude and longitude coordinate associated with the document is included within the latitude and longitude coordinates of the map window. When the document’s latitude and longitude coordinate is included within the latitude and longitude coordinates of the map window, then the document falls within the broad area.

Zur Bestimmung, ob ein Dokument einer Broad Area zugeordnet werden kann, wird ausgewertet, ob die enthaltene Postleitzahl sinnvoll der Broad Area zugeordnet werden kann.

Rankingfaktor IV: Distanz zur „Broad Area“

[0046] When the document does not fall within the broad area (block 460–NO), then a distance score associated with the document may be determined (block 470). In one implementation, the distance score associated with a document may be determined based on the distance the postal address and/or the latitude and longitude coordinate associated with the document is from the location within the broad area (e.g., the location representing the middle of the search area). As explained above, this location may be associated with the location of city hall, a downtown area, a geographic center, or some other location within the broad area. The distance score may have a value between zero and one depending on the distance from the location.

Wenn das Dokument keine Postleitzahl beinhaltet, wird für dieses Dokument ein Distanz Wert berechnet. Dieser basiert auf der Distanz, der auf dem Dokument enthaltenen Postadresse und/oder dem Längen- und Breitengrad, zu einem innerhalb der im Vorfeld definierten Broad Area befindlichen zentralen Ort (i.d.R. die Mitte der Search Area). Der Distanz Wert eines Dokuments reicht dabei von null bis eins.

Rankingfaktor V: Location Prominence

[0047] When the document falls within the broad area (block 460–YES), then a location prominence score associated with the document may be determined (block 470). The location prominence score may be based on a set of factors that are unrelated to the geographical area over which the user is searching. In one implementation, the set of factors may include one or more of the following factors: (1) a score associated with an authoritative document; (2) the total number of documents referring to a business associated with the document; (3) the highest score of documents referring to the business; (4) the number of documents with reviews of the business; and (5) the number of information documents that mention the business. In other implementations, the set of factors may include additional or different factors.

Falls ein Dokument der Broad Area zugewiesen werden kann, wird anschließend der Location Prominence Wert für das Dokument bestimmt. Dieser Wert basiert auf einem Set an Faktoren, die sich nicht auf GEO-Informationen beziehen.

Folgende Rankingfaktoren werden dabei ausgewertet:

  • Der allgemeine Wert des Dokument basierend auf der Autorität des Dokuments => Autorität der Domain/ URL, auf der das Dokument zu finden ist
  • Die reine Anzahl an Dokumenten, die sich auf ein Unternehmen beziehen => Verlinkungen und Citations (= Erwähnungen) eines bestimmten Unternehmen auf anderen Domains/ URLs
  • Der höchste Dokument-Wert derjenigen Dokumente, die sich auf ein bestimmtes Unternehmen beziehen = Auswertung des Pagerank/ Trustrank der jeweiligen Domain/ URL
  • Die Anzahl der Dokumente, welche Bewertungen und Nutzermeinungen über ein bestimmtes Unternehmen beinhalten = Auswertung der Quantität an Reviews auf Bewertungsportalen wie KennstDuEinen oder direkt auf Google Places
  • Die Anzahl der Dokumente, welche Citations eines bestimmten Unternehmens beinhalten = Auswertung der Quantität an Firmenerwähnungen auf allen auffindbaren Dokumenten

Location Prominence Faktor I: Autorität des Dokuments

[0048] The score associated with an authoritative document may be used as a factor in determining the location prominence score for a document. An authoritative document may refer to a document that is identified as being authoritative for the business associated with the document for which the location prominence score is being determined. For example, a group of documents may refer to a business by mentioning the name of the business, the address of the business, and/or a telephone number associated with the business. One of the documents in the group may be more authoritative for the business than the other documents. For example, a document corresponding to the home page of a restaurant may be considered more authoritative for that restaurant than a document corresponding to a review of the restaurant. In one implementation, the link-based score of the authoritative document may be used as a factor in determining the location prominence score for a document associated with the business.

Zur Bestimmung der Location Prominence dient die Autorität des einzelnen Dokuments (URL). Dokumente, die Firmenerwähnungen, Adress- und Kontaktinformationen beinhalten, werden mittels dieser Dokument-Autorität bewertet, wobei ein Dokument mehr Autorität, als ein anderes aufweisen kann. So kann bspw. die Homepage eines Restaurants mehr Autorität aufweisen, als eine URL, die eine Bewertung zu diesem Restaurant enthält. Zur Berechnung der Dokument-Autorität kann ein auf dem Verlinkungsgrad basierender Wert zur Bestimmung der Location Prominence ausgewertet werden.

Location Prominence Faktor II: Anzahl der Citations

[0049] The total number of documents referring to a business associated with a document may be used as a factor in determining the location prominence score for the document. As explained above, a group of documents may refer to a business by mentioning the name of the business, the address of the business, and/or a telephone number associated with the business. In one implementation, the total number of these referring documents may be used as a factor in determining the location prominence score of a document associated with the business.

Die reine Anzahl an Dokumenten, die ein bestimmtes Unternehmen erwähnen, kann als Faktor zur Berechnung der Location Prominence herangezogen werden. Diese Erwähnungen können in Form des Firmennamens, der Adressinformationen und/ oder der Telefonnummer eines bestimmten Unternehmens vorkommen.

Location Prominence Faktor III: Linkpopularität

[0050] The highest score of documents referring to a business associated with a document may be used as a factor in determining the location prominence score for the document. As explained above, a group of documents may refer to a business by mentioning the name of the business, the address of the business, and/or a telephone number associated with the business. Each of these referring documents may have an associated link-based score. In one implementation, the highest link-based score of these referring documents may be used as a factor in determining the location prominence score of a document associated with the business.

Ergänzend zur Anzahl der Citations als Faktor zur Berechnung der Location Prominence können darüber hinaus auch Werte herangezogen werden, die auf der Linkpopularität des einzelnen Dokuments beruhen. Der höchste auf dem Verlinkungsgrad basierende Wert der Dokumente, die auf ein bestimmtes Unternehmen verweisen kann dabei als Faktor zur Berechnung verwendet werden.

Location Prominence Faktor IV: Anzahl der Bewertungen

[0051] The number of documents with reviews of a business associated with a document may be used as a factor in determining the location prominence score for the document. Reviews for businesses can appear in a number of documents, such as newspapers, magazines, web pages, and blogs. In one implementation, the number of documents with reviews of a business may be used as a factor in determining the location prominence score of a document associated with the business.

Die Anzahl der Bewertungen eines bestimmten Unternehmens kann als Faktor zur Berechnung der Location Prominence herangezogen werden. Bewertungen können in Zeitungen, Magazinen, Websites und auf Blogs vorkommen.

Location Prominence Faktor V: Anzahl vollständiger Firmendaten in relevanten Informationsportalen

[0052] The number of information documents that mention a business associated with a document may be used as a factor in determining the location prominence score for the document. An information document may refer to a document that provides important information about a business, such as the address, telephone number, and/or hours of operation of the business, reviews and/or atmosphere of the business, whether the business accepts credit cards, etc. Examples of information documents may include Dine.com, Citysearch, and Zagat.com. In one implementation, the total number of information documents mentioning a business may be used as a factor in determining the location prominence score of a document associated with the business.

Ergänzend zu den reinen Firmenerwähnungen kann zur Berechnung der Location Prominence auch die Anzahl vollständiger und umfassender Firmendaten in relevanten Informationsportalen ausgewertet werden. Hierzu zählen in Deutschland selbstverständlich andere Verzeichnisse, als in den US (Gelbeseiten.de, DasTelefonbuch.de sowie diverse DeTeMedien Portale wie z.B. auch Suchen.de).

Berechnung der Location Prominence

[0053] In one implementation, the location prominence score for a document may be determined by combining the above-identified factors. The factors may be combined and/or weighted in any manner. For example, the factors may be „squashed“ and linearly combined. Squashing is a function that prevents one large signal from dominating the others. Some of the factors may also be normalized, if necessary, to have values between zero and one.

Die Location Prominence kann berechnet werden in dem die oben genannten Faktoren kombiniert werden. Hierzu können die Faktoren auf bestimmte Weise gewichtet werden. Fall nötig können diese Faktoren linear kombiniert, oder auch normalisiert ausgewertet werden, damit Werte zwischen eins und null ausgewertet werden können.

[0054] Optionally, the location prominence score for a document may be combined with a distance score for the document, where the combined scores will also be referred to herein as the location prominence score. As explained above, the distance score associated with a document may be determined based on the distance the postal address and/or the latitude and longitude coordinate associated with the document is from the location within the broad area (e.g., the location representing the middle of the search area). This factor may provide a better user experience by presenting the user with documents associated with businesses that are closer together rather than scattered apart.

Alternativ ist es möglich die Location Prominence mit dem Distanz-Wert (siehe oben) des Dokuments zu kombinieren. Dieser Faktor kann dem Nutzer eine bessere Nutzererfahrung bescheren, da so nur Unternehmen, die räumlich eng beeinander liegen, angezeigt werden und eben nicht solche, die über eine größere Region verstreut sind.

Location Prominence: Verfeinerung der Ranking-Signale

[0072] Further, it has been described that a location prominence score may be generated based on a set of factors that includes one or more of the following factors: a score associated with an authoritative document, the total number of documents referring to a business associated with the document, the highest score of documents referring to the business, the number of documents with reviews of the business, and the number of information documents that mention the business. In another implementation, the set of factors may include additional or different factors.

Die Location Prominence kann wie oben beschrieben, basierend auf einem Set diverser Ranking-Faktoren berechnet werden. Dieser Wert kann darüber hinaus auch noch durch andere Signale verfeinert werden.

[0073] For example, one factor may relate to the numeric scores of the reviews (e.g., how many stars or thumbs up/down). Another factor might relate to some function (e.g., an average) of all the scores of the reviews. Yet another factor might relate to the type of document containing the review (e.g., a restaurant blog, Zagat.com, Citysearch, or Michelin). A further factor might relate to the types of language used in the reviews (e.g., noisy, friendly, dirty, best). Another factor might be derived from user logs, such as what businesses users frequently click on to get detailed information and/or for what businesses they obtain driving directions. Yet another factor might relate to financial data about the businesses, such as the annual revenue associated with the business and/or how many employees the business has. Another factor might relate to the number of years the business has been around or how long the business has been in the various listings. Yet other factors will be apparent to one skilled in the art.

Folgende Ranking-Signale können zur Verfeinerung des Werts der Location Prominence ausgewertet werden:

  • Anzahl der Bewertungen, Anzahl der positiven & negativen Bewertungen
  • Durchschnittsnote der Bewertungen
  • Dokument-Typ, der die Bewertung enthält
  • Tonalität der Bewertungen (positiv, negativ, neutral)
  • Nutzerverhalten, Klickmuster
  • Unternehmensinformationen wie bspw. öffentliche Geschäftsberichte, Jahreszumsatz, Anzahl der Mitarbeiter
  • Alter des Unternehmens
  • Qualität der Dienstleistungen

Ranking-Faktoren der lokalen Google Suche – Fazit:

Wie auch schon in meinem jüngsten Gastbeitrag „Google Places Profil erstellen & optimieren“ mittels leicht verständlicher Abbildungen kurz vorgestellt, setzen sich die hier in der Patentschrift vorgestellten Ranking-Faktoren der lokalen Google Suche wie folgt zusammen.

  • Definition des Suchareals: Das Unternehmen befindet sich in der Broad Area
  • Definition des Suchareals: Das Unternehmen befindet sich in der Search Area
  • Lokaler Rankingfaktor I: Postanschrift und/ oder Breiten- und Längengrad in der gesuchten Stadt
  • Lokaler Rankingfaktor II: OnSite-Signale wie Seiten-Title, Content- & Branchenkategorien beziehen sich auf die gesuchte Branche/ Stadt
  • Lokaler Rankingfaktor III: Postleitzahl kann der Broad Area zugeordnet werden
  • Lokaler Rankingfaktor IV: Das Unternehmen befindet sich innerhalb einer sinnvollen Distanz zum Zentrum der Broad Area
  • Lokaler Rankingfaktor V: Location Prominence (siehe die folgenden Punkte)
  • Location Prominence I: Dokument-/ URL-Autorität
  • Location Prominence II: Anzahl der Citations
  • Location Prominence III: Linkpopularität
  • Location Prominence IV: Anzahl der Bewertungen
  • Location Prominence V: Firmendaten in relevanten Informationsportalen
  • Verfeinerter Location Prominence Wert

Zur Gewichtung der einzelnen Faktoren- oder Signale gibt Google in der Patentschrift leider keinerlei Auskünfte. Diese können jedoch über Erfahrungswerte lokaler SEOs und mittels Ranking-Korrelationen bei der lokalen Suche näherungsweise ermittelt werden…

… und so was kann dabei als Schaubild rund um Google Places SEO herauskommen:

via: S1-Suchmaschinenoptimierung.de


6 Antworten zu “Lokale Google Suche: Rankingfaktor „Location Prominence“”

  1. Google Patent „Location Prominence“ unter die Lupe genommen…

    Ein Beitrag, der die Patentschrift zur lokalen Google Suche analysiert und dabei v.a. den Rankingfaktor „Location Prominence“ unter die Lupe nimmt….

  2. Mirco sagt:

    Klasse beschrieben! Die meisten Faktoren waren ja schon bekannt, jetzt hat man es nochmal von Google bestätigt.

    Was mich allerdings verwundert hat, dass in dem Patent keinerlei Social Media Dienste erwähnt werden. Was ist z.b mit Check-Ins von Foursquare, Facebook und Co?

    • Hi Mirco,

      Danke für Deinen Kommentar!

      Das meiste war i.d.T. bekannt und zeigt mal wieder, wie effektiv die Auswertung von Ranking-Korrelationen durchgeführt von fähigen SEOs sein kann. Was mich an dem Dokument fast am meisten interessiert ist derzeit die Definition der „Search Area“ und „Broad Area“, weil das genau der Dreh- und Angelpunkt ist, der für heillose Verwirrung sorgen kann.

      Je nach Branche und geographischem Raum (und z.T. auch Standort der Suchanfrage) wird ja ein andere Kartenausschnitt präsentiert, der je nach Erstreckung/Auflösung ein eher grobes Netz an lokalen Anbietern über die Karte spannt, oder ein sehr fein gesponnenes, das z.B. keinerlei Umland-Treffer beinhaltet…

      … hier würde bisweilen ein wenig mehr sachliche Aufklärung seitens Google gut tun, denn was soll sonst so ein Feature wie „Versorgtes Einzugsgebiet“ auf Google Places?

      Was die sozialen Netzwerke anbelangt, so würde ich die in einen Topf wie sämtliche übrigen „Dokumente“ werfen, insofern einzelne URLs erzeugt werden. Diese enthalten dann ja ebenfalls GEO-Daten, werden intern, wie auch extern verlinkt, weisen OnSite-Strukturen auf sowie Content, der inhaltlich ausgewertet werden kann.

      Was Check-Ins über soziale Netzwerke anbelangt, so sind diese ja rein technisch vergleichbar mit der OpenGraph-API, sind offen zugänglich und können theoretisch problemlos den einzelnen geographischen Standorten zugeordnet werden können. Das dies im Dokument nicht auftaucht ist m.E. ein wichtiger Hinweis darauf, dass diese Signale bislang nur „klassisch“, wie in dieser Patentschrift vorgestellt, ausgewertet werden.

      Gruß,
      Sebastian

  3. […] Patentschrift zur lokalen Google Suche […]

  4. […] Unternehmen, welches nahe beim Ort der Suchanfrage liegt, dann erhält dieses einen höheren „Location Prominence“ Wert, als ein eher unbekannter Betrieb, der weiter entfernt vom zur Suchanfrage passenden Ort […]

  5. […] Adressinformationen über ein bestimmtes Unternehmen sammeln kann und demzufolge die “Location Prominence” eines bestimmten POIs (= point of interest) steigt. Zum anderen, weil derartige […]

Einen Kommentar schreiben