KennstDuEinen Blog

Google Maps Traffic im Sinken begriffen?

Geschrieben am von

Schwindet die Bedeutung von Google Maps & Google Places als Traffic-Kanal?

Im Anschluss an den Beitrag Google (Places) Traffic Kanal No. 1 für lokale KMU in den US habe ich mir angeschaut, wie sich derzeit der Traffic auf Google Maps, bzw. Google Places entwickelt.

Um für den heutigen Beitrag halbwegs sinnvolle Daten von Tools wie Compete oder Quantcast zu erhalten habe ich mich auf die US-Subdomain maps.google.com konzentriert, da bei größerem Volumen in der Regel auch die Traffic-Schätzungen valider sind. Anschließend werden diese Werte mit Daten aus Google Trends und Insights for Search abgeglichen um etwaige Korrelationen gegenzuchecken.

Google Maps Traffic – Schätzung bei Compete.com


Direktlink: http://siteanalytics.compete.com/maps.google.com/

Wie man unschwer erkennt schätzt Compete.com den Traffic auf Google Maps als im Sinken begriffen ein. Ausgehend von einem Höchststand im März 2010 von ~45.000.000 monatlichen Visits sind die Besucherzahlen auf Google Maps innerhalb von nur einem Jahr im März 2011 auf ~34.000.000 Besucher gesunken. Dies entspricht einem Traffic-Verlust von 24% im vergangenen Jahr. Aktuell steigt der Traffic auf Google Maps jedoch wieder und hat im Vergleich zum Vormonat Februar 2011 um 11% zugelegt.

Google Maps Traffic – Schätzung bei Quantcast.com


Direktlink: http://www.quantcast.com/maps.google.com

Auch von Quantcast.com wird der Google Maps Traffic als im Sinkend geschätzt. Ausgehend von ~48.000.000 monatlichen Besuchern auf Google Maps im Vorjahreszeitraum, steigt jedoch die Anzahl der Visits noch bis zum August 2010 auf ~55.000.000 an, um dann genau wie bei Compete.com auf einen Niedrigststand von ~44.000.000 Besucher abzusinken. Seitdem hat sich dieser Wert wieder leicht erholt und beläuft sich im März 2011 auf ~46.000.000 Monatsbesuchern auf Google Maps.

Google Maps bei Google Trends


Direktlink: http://www.google.de/trends?q=Google+Maps

Wie man deutlich sieht ist bei Google Trends gerade in den vergangenen drei Monaten ebenfalls die Nachfrage nach „Google Maps“ im Sinken begriffen. Es könnte daher sein, dass der im Sinken begriffene Traffic auf Google Maps mit diesem Phänomen zusammenhängt, bzw. eine Bestätigung auf Grundlage einer sinkenden Nachfrage erfährt.

Google Maps bei Insights for Search


Direktlink: http://www.google.com/insights/search/?hl=de#q=Google%20Maps&date=today%2012-m&cmpt=q

Auch bei Insights for Search setzt sich der Abwärtstrend bzgl. Google Maps fort.

Warum sinkt der Traffic auf Google Maps?

Angesichts derartiger Daten stellt sich daher die berechtigte Frage, woran es liegen könnte, dass derzeit der Google Maps Traffic derart schwindet.

Mögliche Gründe für den Trafficverlust:

  • Steigende Nutzungsrate von mobile Apps spezifischer Anbieter im Rahmen der lokalen Suche
  • Wachsende Nutzerzahlen auf sozialen Netzwerken wie bspw. Facebook oder Foursquare, die ebenfalls lokale Informationen bereithalten
  • Nutzung von Alternativen wie bspw. Bing Maps oder anderen Kartendiensten
  • Nutzung von Bewertungsportalen als Ausgangspunkt bei der Suche nach Brancheninformationen

Was möglicherweise noch?

Wie viel Traffic wird über Google Places Einblendungen kanalisiert?

In diesem Zusammenhang sei mir außerdem noch ein Hinweis auf einen aktuellen Artikel bei den Internetkapitänen gestattet, der sich mit der Überlegung auseinandersetzt, wieviel Traffic Google Places Einblendungen in den organischen Suchergebnissen an sich bindet: Auf Platz 1, aber noch ein 7-Pack drüber: Wie viel Traffic verliert man dadurch?

Gerade wenn man bedenkt, dass die Bedeutung von Google Maps aktuell möglicherweise im Sinken begriffen ist, dann schmerzen einen die Zahlen aus dem verlinkten Blogartikel wieder etwas weniger. Es kann nämlich auch gut sein, dass die Nutzer „mit den Füßen“ abstimmen und möglicherweise die Informationen auf Google Maps bzw. Google Places als nicht so wirklich relevant erachten?


Eine Antwort zu “Google Maps Traffic im Sinken begriffen?”

  1. Google Maps Traffic auf absteigendem Ast?…

    Laut Quantcast & Compete scheint der Traffic auf Google Maps derzeit rückläufig zu sein. Google Trends und Insights for Search bestätigen dies. Woran könnte das liegen?…

Einen Kommentar schreiben