KennstDuEinen Blog

Google (Places) Traffic Kanal No. 1 für lokale KMU in den US

Geschrieben am von

Trafficverteilung bestätigt: Verbraucher schätzen lokale Google Resultate als „sehr nützlich“ ein

Vor einer Weile habe ich hier im Blog die äußerst interessante Untersuchung „Local Consumer Survey“ von BrightLocal besprochen, in der umfassende Analysen bezüglich des Stellenwert von Bewertungen, Kundenmeinungen und Reviews im Rahmen der lokalen Dienstleistersuche angestellt wurden.

Nun hat das Unternehmen BrightLocal erneut zwei interessante Studien mit den Bezeichnungen „Local Business Website Review: Traffic Sources, volume & ranking“ und „Online Consumer Search Behavior: Awareness, Consideration and Appreciation of Local Search Resultsherausgegeben, die ich heute gerne vorstellen möchte.

Studie 1: Traffic-Quellen, -Volumen und -Stellenwert bei lokalen Websites

Für die Untersuchung der SEO-Kennzahlen bezügliche lokaler Websites wurden 648 professionelle Suchmaschinenexperten mit Fokus auf den lokalen Suchmarkt befragt.
Ziel der Befragung war es die unterschiedlichen Trafficquellen lokaler Websites zu identifizieren, deren Umfang zu spezifizieren sowie letztlich deren Stellenwert im Ökosystem „Lokale Suche“ zu verdeutlichen. In der Gesamtsumme wurden die Daten von über 5000 lokalen KMU innerhalb der letzten 24 Monate im Rahmen der Studien berücksichtigt.

Welchen Stellenwert nimmt welcher Traffic-Kanal ein?

Fazit:
Die beiden Traffic-Kanäle Google Places und Google Websearch nehmen noch vor dem direkten Trafffic die beiden ersten Plätze ein. Zur Info: Der Anteil des direkten Traffic beläuft sich auf 1/4 des Gesamttraffic, was ein Mal mehr verdeutlicht, welchen immensen Stellenwert Google als Traffic-Kanal einnimmt.

Wie viel Traffic-Anteil in % nimmt welcher Traffic-Kanal für lokale Websites ein?

Fazit:

  • Google Places liefert 33% der Visits zu lokalen KMU Websites.
  • Google Websearch liefert 25% des Traffics zu Homepages lokaler KMU
  • Zusammengenommen nimmt Google demnach 58% des Gesamttraffics ein, der zu lokalen Firmenwebsites geschickt wird
  • Yahoo und Bing stellen mit weniger als 7% nur eine geringen Anteil an Traffic zu Unternehmenswebsites von KMU

Studie 2: Suchverhalten der Verbraucher – Nutzen und Stellenwert der lokalen Suchresultate

Im Rahmen der zweiten Untersuchung wurden 1.250 Verbraucher bezüglich ihres Verhaltens bei der lokalen Dienstleistersuche befragt.
Fokus der Befragung war vor allem der Stellenwert von Google und Google Places und ob die Nutzer die Integration lokaler Suchresultate in die herkömmliche Websuche (= Place Search) zu schätzen wissen.

Wie oft verwenden Sie Google um gute lokale Anbieter zu finden? (z.B. Bar, Café, Klempner, Taxi, etc.)

Fazit:

  • Mit 59% verwendet mehr als die Hälfte aller Nutzer Google um einen guten lokalen Anbieter zu finden
  • Mit 31% nutzt fast ein Drittel aller Verbraucher Google ein mal pro Woche um einen gutes lokales Unternehmen zu recherchieren

In der Google Websuche werden des öfteren lokale Resultate eingeblendet. Welche der folgenden Aussagen entspricht am ehesten ihrer persönlichen Einstellung gegenüber derartigen Suchergebnissen?

Fazit:

  • Mit 71% schätzen mehr als zwei Drittel aller Nutzer die lokalen Place Search Resultate als wertvoll ein
  • Demographie: Dieser Wert steigt bei jüngeren Nutzern von 16-34 auf 80%, wohingegen nur noch 66% der älteren Nutzer mit 55+ Jahren diese lokalen Resultate als nützlich einstufen

Google blendet bisweilen lokale Resultate ein, die um ein Logo oder Foto angereichert werden. Welche der folgenden Aussagen entspricht am ehesten ihrer persönlichen Einstellung gegenüber derartigen Suchergebnissen?

Fazit:

  • 60% der Verbraucher schätzen den Stellewert von lokalen Resultaten, die um ein Bild angereichert wurden, als höher ein
  • 23% der Nutzer beabsichtigen viel eher mit einem lokalen Anbieter in Kontakt zu treten, wenn dem Suchertreffer ein Bild hinzugefügt wurde

Stellenwert von Google (Places) für KMU und Verbraucher

Wie man den beiden vorliegenden Untersuchung unschwer entnehmen kann, schätzen Verbraucher den Stellenwert von Google für die lokalen Suche – insbesondere die lokalen Place Search Resultate mit Bildern – als hochgradig relevant und wertvoll für die lokale Dienstleistersuche ein.

Diese Aussage findet auch ihren Gegenpart auf der Seite lokaler Dienstleister und Betriebe, die den Stellenwert von Google (Places) als Traffic-Kanal No.1 bestätigen können.

Fazit:
Wer als lokaler Betrieb oder Dienstleister noch keine zielgerichteten Maßnahmen zur Optimierung der Präsenz innerhalb lokaler Suchergebnisse eingeleitet hat, sollte so langsam damit beginnen!

Für Interessierte daher ein paar hilfreiche Beiträge zur Google Places Optimierung hier im Blog & anderswo:

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

via Mike Blumenthal


4 Antworten zu “Google (Places) Traffic Kanal No. 1 für lokale KMU in den US”

  1. KMU Umfrage: Google (Places) ist Traffic Kanal No. 1…

    In dem verlinkten Artikel dreht sich alles um zwei aktuelle Studien von BrightLocal, die folgendes bestätigten: Sowohl aus Verbrauchersicht, als auch aus Sicht lokaler KMU nimmt Google (Places) den höchsten Stellenwert als Traffic-Kanal ein & wird eben…

  2. […] Bing Business-Portal ordentlich los. Derzeit führt Google mit Places eindeutig, wie im Blog auf kennstdueinen.de sehr anschaulich dargestellt ist. Dort lässt sich erkennen, dass Google mit 33 Prozent der Visits […]

  3. Sören sagt:

    Danke für diesen Artikel. Dass der Places Eintrag ein Traffic-Bringer ist, ist ja klar, weil viel prominenter kann man gar nicht kommen. Aus SEO-Sicht ist es ein bißchen schade, aber für die Geschäfte & Unternehmen ein enormer Gewinn.

  4. […] man valide Google Analytics Daten erhält, weiß man noch immer FAST NICHTS über das tatsächliche Potenzial des Kanals Google Places zur Generierung neuer […]

Einen Kommentar schreiben