KennstDuEinen Blog

Mobile Web – Aktuelle Nutzerzahlen von BITKOM veröffentlicht

Geschrieben am von

Mobile Internetnutzung steigt – Frauen aktiver als Männer im mobile Web

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) hat neue Zahlen zur mobilen Internetnutzung veröffentlicht. Die Kernaussage der Untersuchung lautet: Die absoluten Nutzerzahlen, die entweder mit Smartphone oder einem anderen mobilen Endgerät ins Web gehen steigt, v.a. Frauen scheinen die Verwendung des Internets von unterwegs aus besonders zu antizipieren.

Die Grundlage für die vorliegenden Statistiken ist eine repräsentative Untersuchung der Aris Umfrageforschung im Auftrag des BITKOM, für die im Januar 1.003 Deutsche ab 14 Jahren befragt wurden.

Nutzerstatistik: Handy Internetnutzer

Waren es im Jahr 2010 nur 10% aller Nutzer, die per Handy ins Internet gingen, so hat sich diese Zahl im Jahr 2011 mit 18% nahezu verdoppelt.

Nutzerstatistik: Mobile Nutzer nach Geschlecht

Frauen scheint die mobile Nutzung des Webs von unterwegs aus ganz besonders zu liegen. Der Anteil der Frauen, die mobile im Internet Websites ihrer Wahl ansteuern liegt bei 20% gegenüber 16% Männeranteil.

Statistik: Mobile Computer im Internet


Der aktuelle „Siegeszug“ des mobilen Internets wird jedoch nicht nur durch die rasante Verbreitung leistungsfähiger Smartphones befeuert, sondern auch durch mobile Computer wie bspw. Laptops, Netbooks und Tablet-PCs. Aus diesem Grund stieg auch die Anzahl der „halb-mobilen“ Endgeräte von 20% im Jahr 2010 auf 24% im Jahr 2011.

Das diese Zahlen auch dieses Jahr noch weiter ansteigen werden ist anzunehmen. Einerseits steigt die Qualität und Größe der in Smartphones eingebauten Bildschirme, andererseits beschleunigt der Ausbau des Hochgesschwindigkeitsnetz UMTS und v.a. dessen Nachfolgetechnologie LTE die Verbreitung der mobilen Webnutzung noch stärker.

Eine adäquate Ausrichtung der Online Marketing-Aktivitäten im Hinblick auf die Anforderungen des Mobile Web wird – gerade auch im Segment Lokale Suche – daher zusehends wichtiger.

Bildquelle:
nimkenja / pixelio.de


Einen Kommentar schreiben