KennstDuEinen Blog

Google Maps for mobile: Hotpot + Twitter und Check-In via Latitude

Geschrieben am von

Google verknüpft Hotpot mit Twitter & bietet nun “Check-Ins” für Maps for mobile an

Wie der offizielle Google Maps Blog berichtet, wurden gleich zwei neue Features für das Smartphone-Betriebssystem Android ins Leben gerufen. Zum einen handelt es sich um die Integration von Twitter in die neue “Recommendation Engine” Google Hotpot. Zum anderen können Nutzer von Google Maps for mobile nun an Standorten Ihrer Wahl dank Google Latitude per “Check-In” ihrem sozialen Netzwerk mitteilen, wo sich sich derzeit befinden.

Bewertungen von Google Hotpot per Twitter verbreiten

Google Hotpot wird nun etwas “sozialer”. Fristete das neue Empfehlungs- und Bewertungstool von Google bisher eher ein isoliertes Dasein als nur eines unter vielen verschiedenen Google Maps Tools, so soll nun die neue Funktion dazu beitragen, dass sich Empfehlungen über Google Hotpot hinaus nun auch über Twitter weiteren Kreisen zuspielen lassen.

Google Hotpot Bewertung als Twitter Update

Smartphone Nutzern von Google Hotpot, die das Betriebssytem Android verwenden, steht nun seit neuestem zusätzlich zur Bewertungsfunktion die Option zur Verfügung ihre Bewertung auf Twitter zu posten:

Um diese Funktion zu verwenden muss man lediglich nach dem Bewerten die Check-Box “Post review to Twitter” aktivieren. Anschließend wird die Hotpot-Empfehlung den Twitter-Followern zugespielt.

Dies ergänzt die von Searchenginejournal angesprochene Option den Google Account generell mit Twitter zu verknüpfen.

Hieraus ergibt sich eine um soziale Elemente angereicherte Web-Suche: Links, die von Nutzern des eigenen Netzwerks auf Twitter gepostet wurden, werden nach der Verknüpfung von Twitter und Google höher auf den Suchergebnisseiten positioniert sowie um den Twitter-Avatar des jeweiligen Nutzer ergänzt.

Es zeichnet sich daher deutlich ab, dass es Google mit Hotpot Ernst meint. Die Anbindung an das extrem reichweitenstarke Social Media-Tool Twitter wird dazu beitragen, dass zum einen die Bewertungen auf Google Hotpot auch deutlich präsenter auf den herkömmlichen Suchergebnisseiten werden können, was zu mehr Klicks interessierter Nutzer führen dürfte. Zum anderen gerät so das Tool selbst auch zusehends in den Fokus der Social Media-Anwender, was in jedem Fall notwendig ist, buhlen doch derzeit bereits zahllose lokale Bewertungs- und Empfehlungstools um die Gunst der (mobilen) Nutzer…

Google Maps for mobile integriert Hotpot & “Check-Ins” mittels Google Latitude

Mit Google Maps Version 4.7 für Android 1.6 wurden mit einem Schlag zahlreiche neue Features für mobile Smartphone Nutzer möglich. Zum einen beinhaltete diese Version von Google Maps for mobile erstmalig die Möglichkeit lokale Anbieter aus dem Firmenverzeichnis Google Places zu bewerten und ermöglichte über die Integration von Google Hotpot auch Empfehlungen von “Freunden” aus Hotpot zu erhalten.

Lokale Funktionen & Bewertungen auf Google Maps for mobile 4.7 für Android

Wenig später legte Google mit der Google Places App für das iPhone schließlich auch für Apple Nutzer noch einen nach…

iPhone App für Google Hotpot & Places

Seit dem Start von Google Maps Version 5.1 für Android vor einem Monat können Nutzer von Google Maps for mobile diesen Service nun auch als “Location based service” nutzen.

Die Grundlage hierfür stellt das Tool Google Latitude dar, mit dessen Hilfe mittlerweile über 10 Mio. Nutzer weltweit ihrem Netzwerk mitteilen, wo sie sich aktuell befinden.

Check-In bei Google Maps for mobile 5.1 für Android

Linktipp – Funktionen & Features von Latitude:
Google Maps for Mobile – Latitude

Zwar ist es nach wie vor möglich wie bisher auch einfach nur die aktuellen Standortinformationen (GEO-Koordinaten) via Google Latitude zu vermitteln, mit Hilfe von “Check-Ins” ist es jedoch möglich, die Informationen über den aktuellen Standort inhaltlich anzureichern.

Video: Check-In mit Google Latitude

Bisher konnte man dem sozialen Netzwerk lediglich mitteilen, wo in der Welt man gerade ist. Dank “Check-Ins” kann man nun seit einem Monat zusätzlich etwas sinnvoller spezifizieren, dass man beispielsweise gerade eine tolle Ausstellung in einem empfehlenswerten Museum besucht, einen leckeren Burger in einem ganz bestimmten Imbiss mampft, oder einen Latte Machiatto in einem Café um die Ecke genießt.

Integration von Google Places & Google Maps

Wollen Nutzer nun einen “Check-In” an einem Ort aktivieren, für den bereits auf Google Places zahlreiche Bewertungen vorliegen, so werden diese als Zusatzinformation auf dem Android Smartphone eingeblendet. Falls Freunde an bestimmten Orten einchecken, kann man über den Link zur Google Place Page nachschauen, um was für einen Ort es sich handelt, um anschließend über Google Maps die Routenplanung abzuwickeln, damit man seine Kollegen dort auch tatsächlich trifft.

Check-Ins auf Google Maps for mobile verknüpft mit Google Places

Check-Ins: Freunde “anpingen” und Lokale Suchfunktion

Android Nutzer von Google Maps for Mobile 5.1 können nun außerdem “Freunden” aus ihrem Netzwerk einen “Ping” zuschicken, wenn man sieht, dass diese sich mittels Google Latitude in der Nähe befinden, um nachzufragen, an welchem Ort sich diese exakt befinden. Nutzer, die auf diese Weise “angepingt” werden, erhalten darüber eine Kurznachricht, die ihnen das Anliegen ihres Freundes übermittelt.

Ping für Google Maps for mobile – Freunde, wo seid ihr?

Checken diese Nutzer über die “Ping-Einladung” nun an dem bestimmten Ort ein, dann erhält der Nutzer, der den Ping verschickt hat eine Nachricht darüber, so daß einem persönlichen Treffen bei einem Glas Bier nun nichts mehr im Wege stehen sollte…

… doch damit nicht genug! Zusätzlich wurde auch noch die “Check-In” Funktion dergestalt verbessert, dass man zunächst eine Übersicht über “Orte in der Nähe” angezeigt bekommt, aus denen man sich denjenigen, an dem man einchecken möchte, einfach aussucht, oder man klickt auf “Search more places”, um weitere Orte in der Nähe zu suchen, die in Google Places gelistet sind.

Suchfunktion für Google maps for mobile

Google maps for mobile – Fazit:

Google macht Ernst mit der allseits kolportierten Aussage “mobile first“. So rasch wie das Unternehmen aus Mountain View zur Zeit neue Funktionen, Features und Apps für Android und iPhone auf den Markt bringt so rasch wachsen auch die Zahlen derjenigen Nutzer, die mobil ins Internet gehen.

Über die Anbindung von Google Hotpot an Twitter könnte das neue Google Bewertungstool eine deutlich höhere Reichweite erzielen, als innerhalb des bislang recht geschlossenen Netzwerks direkt auf Google Hotpot, bzw. über die Integration von Hotpot in Google Maps.

Die neue “Check-In” und v.a. die Ping-Funktion macht das ganze Netzwerk auf Google Maps for mobile zusammen mit der Integration von Hotpot nun zu einem echten mobilen Alleskönner mit starkem sozialen Charakter. Sollte Google es schaffen letzteres mit Hilfe der Twitter-Anbindung noch zu verstärken, dann dürfte auch Hotpot in der Online-Marketing Strategie lokaler Anbieter schon bald ein wichtige Rolle spielen. Unternehmen, die bisher auf eine solide Google Places Optimierung gesetzt haben, werden sich dann auch in der Zukunft über die bereits vorliegende hohe Anzahl an Bewertungen, die auf Google Hotpot angezeigt werden, positiv von ihren Wettbewerbern abheben.


Einen Kommentar schreiben