KennstDuEinen Blog

Google Places Profil mit „Citations“ optimieren

Geschrieben am von

Tipps für die Optimierung des Googe Places Profil über Firmenerwähnungen

Angesichts einige interessanter Berichte zum Thema „Citations“, bzw. „Firmenerwähnungen“, die ich in den letzten Tagen zu Gesicht bekommen habe, wollte ich heute einen kurzen Beitrag zur Optimierung des Google Places Profil mit dieser Methode online stellen. Die hier geäußerten Tipps sollten dabei, ähnlich wie beim klassischen Linkaufbau für die Firmenhomepage, auf jeden Fall mit Augenmaß beherzigt werden.

Zwar gilt bei SEO für Google Places vor allem hinsichtlich des Aspekts „Bewertungen“ grundsätzlich die Losung „viel hilft viel“, aber es ist sicher nicht sinnvoll aggressiv und auf die reine Quantität bedacht beim Aufbau von „Citations“ vorzugehen. Zwar werden die Alarmglocken bei Google sicher nicht in dem Maße Alarm klingeln, wie dies bei einem massenhaften & kurzfristigen Aufbau an (miesen) Links für die Website der Fall wäre – nichtsdestotrotz sollte man auch hierbei nachhaltig und vernünftig vorgehen, damit sich der Erfolg, sprich: ein gutes Ranking in der lokalen Google Place Search, auch langfristig einstellt und idealerweise kontinuierlich verbessert.

Wo finde ich „Citations“ auf der Google Place Page?

Google ist in der Lage Adressdaten, Kontaktdaten und den Firmennamen zu bündeln und weiterzuverarbeiten, wenn diese Information vom Crawler in den Weiten des Internets auf irgendwelchen Websites gefunden werden (dazu unten mehr). Auf der Google Place Page findet man diese Daten ganz unten in der Sektion „Mehr zu diesem Ort“.

Google Place Page – Firmenerwähnungen

Wie man sieht werden hier neben der Website des lokalen Anbieters bspw. die eingetragenen Firmendaten auf dem Bewertungsportal KennstDuEinen.de sowie die Daten aus dem Firmeneintrag bei Stadtbranchenbuch.com angezeigt.

Dies funktioniert deswegen, weil auf den eingeblendeten URLs sich der Firmenname, die Adressdaten und die Kontaktdaten in einer (halbwegs) einheitlichen Schreibweise befinden, wie auf etlichen anderen Websites sowie auch auf dem Google Places Eintrag. Diesen Aspekt bei der Optimierung mit Hilfe von Firmenerwähnungen zu berücksichtigen ist dabei der Schlüssel zum Erfolg und kann bei Nichbeachtung zu sehr unschönen Ergebnissen führen:

  • Das Ranking der Place Page lässt sich schlichtweg nicht verbessern und/ oder verschlechtert sich sogar über die Zeit
  • Google legt automatisch eine oder mehrere Doubletten an
  • Es werden falsche Bewertungen von Bewertungsportalen zugeordnet (Link)

Wie kommt man nun zu relevanten Firmenerwähnungen?

Die Lösung ist eigentlich ganz einfach, aber wie so oft bei Optimierungsmaßnahmen im Web, recht aufwändig und zeitintensiv:

Man schaut einfach bei relevanten Wettbewerben nach, was für Websites bei diesen unter „Mehr zu diesem Ort“ gefunden werden. Anschließend versucht man mit dem eigenen Unternehmen dort ebenfalls einen Eintrag anzulegen. Viele der dort angezeigten Portale bieten in der Regel kostenlose Firmeneinträge an, darüber hinaus befinden sich bisweilen kostenlose Online-PR Portale darunter oder auch sehr vertikale, branchenspezifische Webkataloge und Verzeichnisse, die nur auf ein Nischenthema fokussiert sind.

Darüber hinaus gibt es jedoch auch ganz grundsätzlich eine Menge an seriösen und gemeinhin bekannten Branchenverzeichnissen, die für jeden Google Places Eintrag relevant sind. Ich habe gestern mal etliche Einträge in unterschiedlichen Branchen geprüft und bin dabei auf folgenden Kernbestand an relevanten Verzeichnissen gestoßen, in denen sich ein Firmeneintrag in jedem Fall lohnt, da Firmeneinträge in diesen Portalen in der Regel unter „Mehr zu diesem Ort“ auf dem Google Places Profil auftauchen:

  • www.stadtbranchenbuch.com
  • www.goyellow.de
  • www.pointoo.de
  • www.suchen.de
  • www.gelbeseiten.de
  • www.yasni.de
  • www.yellowmap.de
  • www.hotfrog.de
  • www.11880.com
  • www.klicktel.de
  • www.cylex-telefonbuch.de

Außerdem sind Einträge auch noch in folgenden Bewertungsportalen ebenfalls interessant, sollten aber selbstverständlich nicht zusammen mit einer nach Eigenwerbung riechenden, fake Bewertung angelegt werden:

  • www.qype.com
  • www.tupalo.com
  • www.golocal.de

Leseempfehlungen rund um die Optimierung des Google Places Profil

Für jeden Firmeninhaber, der über die Google Places Optimierung seine Anzahl der Kontakte und Neukunden über das Internet zielgerichtet erhöhen möchte, habe ich hier im Blog bereits ein paar Artikel und als Gastbeitrag auf anderen Websites als Interview online gestellt:

„Citations“ für Fortgeschrittene – was ist mit Social Media?

Über die hier genannten Möglichkeiten hinaus gibt es selbstverständlich noch zahlreiche weitere Möglichkeiten das Google Place Profil mit Hilfe von Firmenerwähnungen zu stärken. Da sich der Begriff Social Media in letzter Zeit allergrößter Beliebtheit erfreut, möchte ich im folgenden ein paar Optionen aufzeigen, die sich über die Verwendung von sozialen Netzwerken im Hinblick auf die Optimierung für die lokale Google Place Search theoretisch ergeben.

Ich möchte dabei jedoch vorausschicken, dass es sich dabei zum Teil um Beobachtungen handelt, die sich sich noch in der Entwicklung befinden oder vorerst noch auf den US-Index von Google beschränkt sind.

„Citations“ über die Facebook Page generieren

Wie Searchengineland berichtet, besteht unter Umständen die Möglicheit, dass Google Facebook Pages indexiert. Es liegt jedoch in dem Artikel ein Fehler vor, auf den ich aufmerksam machen möchte.

In der Robots.txt von Facebook befindet sich keinesfalls eine Sperrung des Ordners /pages wie bei Searchengineland berichtet, ebensowenig findet man auf der URL einer Facebook Page den Zusatz im Robots Meta-Tag „noindex“.

Beispiel für eine indexierte Facebook Page (Link):

Auf dieser Facebook Page befindet sich nun idealerweise auch die Firmenadresse des lokalen Anbieters. Daher sollte Google eigentlich in der Lage sein, diese auf der korrelierenden Place Page unter „Mehr zu diesem Ort“ abzubilden.

Dies ist hier jedoch aktuell leider noch nicht der Fall, wie man auf der Place Page des Friseursalons in der entsprechenden Sektion sehen kann.

Beim Snowboardshop „Cool House Boarding“ in Berlin habe ich jedoch eine derartige Facebook Referenz unter „Mehr zu diesem Ort“ gefunden:

Meiner Meinung nach sollte man diesen Aspekt im Auge behalten, da sich hierüber für lokale Anbieter interessante Optimierungsmöglichkeiten ergeben (die selbstverständlich auch weit über die reine Place Search Optimierung hinausgehen, aber das ist ja nicht das Thema des Beitrags).

Firmenerwähnungen über Foursquare

Mirco von seo2feel hat in einem Beitrag, wie auch Matt McGee einige Monate vorher, darauf aufmerksam gemacht, dass Firmeneinträge auf dem „Location based service“ Foursquare ebenfalls in Google Maps auftauchen.

Foursquare wird auf Google Maps indexiert

Doch auch hier ist leider unter „Mehr zu diesem Ort“ nichts von Foursquare zu finden, wenn man beim o.g. Beispiel auf Google Maps ein paar Seiten durchblättert.

Es stellen sich daher die folgenden Fragen:
Warum indexiert Google diesen Content? Warum wird dieser bei site-Abfragen auf Google Maps angezeigt, ohne hinterher als Firmenerwähnung unter „Mehr zu diesem Ort“ aufzutauchen? Gibt es gegebenfalls dennoch einen positiven Einfluss auf das lokale Ranking?

Hier stehen ausgiebige Tests meinerseits noch aus, aber auch diesen Punkt sollte man m.E. im Auge behalten.

Firmenerwähnungen bei Groupon?

Die neueste Nachricht, die in Form zweier Beiträge durchs Web geisterte (Quelle & Referenz) bezieht sich auf den globalen Rabatt- & Gutscheinvermarkter Groupon, der zuletzt aufgrund seiner Weigerung sich von Google für 6 Milliarden US$ kaufen zu lassen, für Aufmerksamkeit sorgte.

Den Berichten zufolge findet man im Google-Index Direktlinks auf den Google Place Search Suchergebnisseiten u.a. zu Groupon, als sog. „Referenz“ für den jeweiligen Standort bei Google Places.

Beispiel für Groupon in den lokalen SERPs aus den oben verlinkten Blogs

Führt man dieser Tage jedoch eine Suche auf Google.com durch, die diesen Standort als lokales Suchergebnis ausgibt, dann findet man keine Referenz mehr zu Groupon.

Groupon „Citation“ nicht mehr online

Wie man sieht listet Google hier nunmehr eine Subdomain auf, es wurde scheinbar ein wenig korrigiert, was den Index-Bestand anbelangt.

Der Grund dafür könnte sehr gut folgende Doublette sein:

Wie in den beiden Beiträgen angemerkt, macht es auch in meinen Augen überhaupt keinen Sinn, wenn Erwähnungen auf Groupon für den Nutzer als „Citation“ und Referenz angegeben werden. Die sog. „Daily-Deals“ sind immer nur von kurzer Dauer und die URLs verschwinden nach einer Weile von der Plattform Groupon.

Google „vergisst“ in diesem Fall jedoch etwas langsamer, weshalb es zu derart irrtierenden Firmenerwähnungen kommen kann, die durchaus Einfluss auf die Performance eines lokalen Places Eintrags haben können: Klickt man nämlich in den SERPs auf diesen Groupon-Link hat dieser zum Zeitpunkt der Blogbeiträge ins „Leere“ geführt, da der Deal bereits abgelaufen war…

Firmenerwähnungen & „Citations“ – Ein Fazit

Wie man sieht ist in diesem Bereich noch vieles im Argen, einige läuft definitiv schief, manches jedoch birgt spannendes Optimierungspotenzial.

Für lokale Anbieter mögen etliche der hier geäußerten Tipps leider auch kaum umsetzbar sein, da schlicht die Zeit fehlt, sich um derlei Aspekte rund um die lokale Suchmaschinenoptimierung zu kümmern. Um jedoch eine gezielte Optimierung des Google Places Profil durchzuführen, sollte man die hier aufgeführten Punkte jedoch in jedem Fall berücksichtigen.

Viel Erfolg!


6 Antworten zu “Google Places Profil mit „Citations“ optimieren”

  1. “Citations” als SEO-Strategie für’s Google Places Profil…

    In dem hier verlinkten Beitrag werden Optionen aufgezeigt, wie man mit Hilfe von „Citations“ das Google Places Profil optimieren kann. Darüber hinaus findet der Leser ein Liste mit relevanten Branchenverzeichnissen und Bewertungsportalen, die man daf…

  2. Mirco sagt:

    Das mit den Bewertungen in Google Places und auf Drittanbieter-Seiten sehe ich auch so. Bald wird es nicht mehr reichen einfach viele Bewertungen zu haben. Zumal Google ja auch angekündigt hat positive und negative Bewertungen einzustufen und mit in die Wertung bzw. das Ranking einfließen zu lassen. 2011 wird ein echt spannendes Jahr, was auch die anderen Dienste wie Facebook Places oder Foursquare angeht.

    Bei beiden gibt es gute Ansätze, um sein Unternehmen zu präsentieren und auch die nötigen Daten für Google Places sind gegeben. Bei Gowalla ist das ja noch nicht der Fall. Allerdings nehmen die Dienste auch überhand. Ein Unternehmen muss klar abschätzen, welcher Dienst überhaupt einen Sinn für das Unternehmen bietet um Möglicherweise einen Mehrwert zu generieren.

    Einige Facbook Pages findet man übrigens schon in Google Maps nur eben mit dünnen Infos. Als größtes Probleme sehe ich auch wie 2010 die Doppel-Einträge die durch Drittdienste entstehen. Hoffentlich wird Google hier besser bei der Sortiertung.

    Gruß

    Mirco

    ps. Danke fürs verlinken :)

  3. […] Google Places Profil mit “Citations” optimieren […]

  4. Lutz Noack sagt:

    ??? wie geht es jetzt nach dem 01.08.2011 weiter, wenn Bewertungen der Portale bei Google nicht mehr berücksichtigt werden. ???

    Ist jetzt alles nur noch +1 ???

    viele Grüße

    Lutz

  5. […] dass diese Verknüpfung von Firmendaten mit regelmäßig aktualisierten Postings ganz sicher als „Citation“ für Google Places ausgewertet […]

Einen Kommentar schreiben