KennstDuEinen Blog

Google Boost „for mobile“ in den US gestartet

Geschrieben am von

Google startet mit AdWords „light“ für Google Places in den US

Wie der offizielle Google Maps Blog berichtet wurde gestern mit der Auslieferung von Google Boost Anzeigen in den Suchresultaten begonnen.

Google Boost ist eine Art „AdWords light“, mit der lokale Anbieter die Möglichkeit haben Suchmaschinenwerbung für eine monatliche Flatrate zu buchen. Die Preisgestaltung für Werbetreibende differiert hier je nach Wettbewerbsträchtigkeit der jeweiligen Branche. Ausgeliefert werden die Anzeigen für Suchphrasen, die sich auf die bis zu fünf im Google Places Eintrag angegebenen Kategorien beziehen.

Link zur offiziellen Google Boost Help Page:
http://www.google.com/support/places/bin/answer.py?hl=en&answer=1040967

Google Boost Anzeigen werden ab sofort in den US auf dem iPhone und auf Smartphones mit Android Betriebssystem in den Google Suchergebnissen eingeblendet.

Offizielle Stimmen von Google zur Funktionsweise und zu den Zahlungsmodalitäten bei Google Boost:

From there, our system automatically sets up your ad campaign – figuring out the relevant keywords that will trigger your ad to appear on Google and Google Maps, and how to get the most out of the budget you allotted. You’ll only pay when a potential customer actually clicks on your ad, and you can also view basic ad performance data from your Google Places dashboard.

Google begründet den Fokus auf mobile Endgeräte mit der hochgradigen Effektivität lokaler Suchmaschinenanzeigen auf den Suchergebnisseiten von Smartphones.

Damit steht lokalen Anbietern in den US mittlerweile ein umfangreiches Arsenal im Bereich Suchmaschinenwerbung zur Verfügung, wie der folgende Screenshot verdeutlicht.

AdWords „light“ via Google Places, Google Boost & Google Tags

Der Grund für den Erfolg mobiler AdWords auf den kleinen Displays liegt auf der Hand:
Nutzer mobiler Endgeräte sind meist unterwegs, haben gerade nicht viel Zeit, suchen eine schnelle Lösung ihres Problems und nicht zuletzt springen einem die zuoberst befindlichen Google Anzeigen noch vor den organischen Suchergebnissen ins Auge. Da ist dann schnell mal eben draufgeklickt…!

  • Den Nutzer freut’s denn der hat eine rasche Lösung parat
  • Der lokale Anbieter darf sich über interessierte Neukundschaft freuen
  • … und Google macht wie üblich den Reibach!

Zusammen mit Google Places, Google Tags, Google Hotpot und der geplanten „Daily-Deal“ Plattform Google Offers könnte Google Boost „for mobile“ schon bald auch in Deutschland eine wichtige Rolle im Marketing-Mix lokaler Anbieter spielen.

Sobald dieser Service verfügbar ist, werden wir Google Boost selbstverständlich auch für unsere Kunden auf Effektivität hin testen und hier darüber berichten.


Einen Kommentar schreiben