KennstDuEinen Blog

Archiv für Januar 2011

Lokale Suche Blog macht Pause…

Geschrieben am von

Ankündigung einer kleinen Verschnaufpause hier im Blog

In den kommenden drei Wochen wird es hier im Blog urlaubsbedingt ein wenig stiller werden. Außer ein paar geplanten Interviews aus der Interview-Serie von Markus Bauer und mir werden daher keine Beiträge rund um die Lokale Suche erscheinen. Der Twitter-Account wird in der Zwischenzeit von ein paar Kollegen betreut, naturgemäß wird es aber auch dort zu weniger News und Linktipps kommen – ganz “einschlafen” lassen wollen wir den aber auch nicht.

Es kann daher gerade im Kommentarbereich vielleicht etwas länger dauern, bis Kommentare freigeschaltet oder beantwortet werden – da bitte ich einfach um ein wenig Verständnis.

Nach meinem Urlaub starten wir hier im Blog dann wieder gewohnt mit voller Kraft durch und freuen uns Euch dann auch weiterhin mit interessanten News, Tipps und Infos rund um Google Places & Co. versorgen zu dürfen.

Vielen Dank auf jeden Fall für das tolle, bisherige Feedback unserer treuen Leser und bis bald!

Bildquelle:
pixelio / awindi


Google Boost “for mobile” in den US gestartet

Geschrieben am von

Google startet mit AdWords “light” für Google Places in den US

Wie der offizielle Google Maps Blog berichtet wurde gestern mit der Auslieferung von Google Boost Anzeigen in den Suchresultaten begonnen.

Google Boost ist eine Art “AdWords light”, mit der lokale Anbieter die Möglichkeit haben Suchmaschinenwerbung für eine monatliche Flatrate zu buchen. Die Preisgestaltung für Werbetreibende differiert hier je nach Wettbewerbsträchtigkeit der jeweiligen Branche. Ausgeliefert werden die Anzeigen für Suchphrasen, die sich auf die bis zu fünf im Google Places Eintrag angegebenen Kategorien beziehen. Zum kompletten Beitrag »


Google Hotpot erklärt im Video

Geschrieben am von

Google startet lokale Empfehlungsplattform Hotpot in Deutschland

Der Vollständigkeit halber möchte ich angesichts der vorgestern bekannt gegebenen Pläne von Google, die neue “Recommendation Engine” Google Hotpot im Februar in Deutschland zu starten, heute noch rasch ein Video online stellen, dass den neuen Dienst für alle Fans von Bewegtbild-Informationen anschaulich erklärt.

Zuletzt hier im Blog erschienen Beiträge rund um Google Hotpot:

Zum kompletten Beitrag »


Stellenwert von Bewertungen & Reviews – eine aktuelle Studie

Geschrieben am von

Umfangreiche Untersuchung zum Stellenwert von Bewertungen aus Verbrauchersicht veröffentlicht

Wie Greg Sterling berichtet, hat das Unternehmen BrightLocal eine umfangreiche Verbraucherstudie veröffentlicht. Gegenstand der Untersuchung ist die Frage nach dem Stellenwert von Bewertungen im Rahmen von lokalen Branchensuchen. Die Befragung stellt dabei den 2. Teil einer umfassenden Serie zum Thema “Customer Reviews” dar, deren Vorgänger als 1. Teil im November vergangenen Jahres veröffentlicht wurde.

Vorneweg hier die wichtigsten Erkenntnisse der Studie:

  • 70% der Verbraucher haben in den letzten 12 Monaten das Internet für lokale Branchensuchen verwendet
  • Junge Konsumenten nutzen das Internet regelmäßiger für lokale Suchen als ältere Verbraucher
  • Junge Verbraucher lassen sich von positiven online Bewertungen eher als ältere Nutzer beeinflussen
  • Weibliche Nutzer entscheiden sich eher für einen lokalen Anbieter, der positive Bewertungen aufweist
  • 69% der lokalen Verbraucher bewerten online Reviews wie eine persönliche Empfehlung

Zum kompletten Beitrag »


33 Tipps für gute Texte – SEO, Selbständigkeit & Social Media

Geschrieben am von

11 Fragen an Barbara Frolik

Barbara Frolik ist selbständige Texterin mit einer besonderen Vorliebe für die digitale Welt. In ihrem Blog schreibt sie übers Schreiben, die sozialen Medien, SEO und Webdesign. Außerdem berichtet sie über ihre Erfahrungen mit der Selbständigkeit und gibt anderen Selbständigen hilfreiche Tipps.

Hartnäckigste Mythen rund um die Erstellung suchmaschinenoptimierter Inhalte?

  • Je höher die Keyword-Dichte, desto besser. Tipp: Die Keyword-Dichte ist nur eines von vielen Kriterien. Die Textqualität darf unter den Optimierungsmaßnahmen nicht leiden.
  • Je mehr Keywords, desto besser. Tipp: Konzentrieren Sie sich auf eines bis maximal drei Keywords oder Keyword-Kombinationen pro Inhaltsseite.
  • Die Meta-Tags sind nicht mehr wichtig. Stimmt zum Teil: Auf das Google-Ranking haben sie keine Auswirkung. Die Description hat jedoch einen Einfluss auf die Klickrate.

Zum kompletten Beitrag »


Print ist tot – Kundengewinnung, Werbung & Mundpropaganda für KMU

Geschrieben am von

Branchenbuch Oldtimer, Umweltschutz & die Frage ob “Gelb noch das Gelbe vom Ei ist…”

Hier im Blog wird ja permanent über den lokalen Suchmarkt im Internet berichtet. Hauptsächlich betroffen von den hier geschilderten, rasanten Entwicklungen, die mit Google Places, Groupon, Hotpot, Yelp, Facebook, Foursquare & Co. – um nur einige Beispiele zu nennen – einen wachsenden Einfluss auf den ganz realen Erfolg oder Mißerfolg eines Betriebs oder Unternehmens ausüben, sind letztendlich KMU und Kleinunternehmer. Für eine lange Zeit galt für dieses Wirtschaftssegment – falls hauptsächlich lokal tätig – die folgende Losung: Wir werben im Printsegment!

Angefangen vom einem Eintrag im Telefonbuch, einem Eintrag in den Gelben Seiten, klassischer Werbung im Anzeigenteil einer lokalen Zeitung, über Flyer und Beilagen bis hin zu Aushängen im Sportverein reicht dabei in der Regel das Spektrum von Druckerzeugnissen, die für neue Kundschaft sorgen sollen… Doch tun Sie das wirklich? Werden Branchenbücher überhaupt noch benutzt? Zum kompletten Beitrag »


Google Offers – “Deals” als Ergänzung zu Google Places, Boost & Co.

Geschrieben am von

“Was sich nicht kaufen läßt kopieren wir einfach” – Google Offers

Wie von Mashable berichtet wird, ist Google derzeit dabei ein neues Produkt für den lokalen Suchmarkt zu launchen. Es handelt sich dabei um Google Offers und zielt damit voll auf den derzeit total angesagten Trend der lokalen Gutschein- und Rabattvermarktung ab.

Angesichts der erfolglosen Einkaufstour bei Groupon macht man es sich in Mountain View nun einfach gemütlich. Frei nach dem Motto: “Was sich nicht kaufen läßt kopieren wir einfach” wird nun mit Google Offers das Daily-Deal Prinzip als klassische Copy-Cat in die Welt gesetzt.

Warum Google Offers?

Wie auch bei Groupon, soll Google Offers dazu beitragen lokalen Anbietern eine neue, web-affine Kundeschaft zuzuführen. Das ganze funktioniert über Rabatte für bestimmte Produkte, Aktionen oder Events, die nur dann für einen Sonderpreis eingelöst werden können, wenn sich ausreichend Nutzer einfinden, die sich für den Deal anmelden. Zum kompletten Beitrag »


Google Places Profil mit “Citations” optimieren

Geschrieben am von

Tipps für die Optimierung des Googe Places Profil über Firmenerwähnungen

Angesichts einige interessanter Berichte zum Thema “Citations”, bzw. “Firmenerwähnungen”, die ich in den letzten Tagen zu Gesicht bekommen habe, wollte ich heute einen kurzen Beitrag zur Optimierung des Google Places Profil mit dieser Methode online stellen. Die hier geäußerten Tipps sollten dabei, ähnlich wie beim klassischen Linkaufbau für die Firmenhomepage, auf jeden Fall mit Augenmaß beherzigt werden.

Zwar gilt bei SEO für Google Places vor allem hinsichtlich des Aspekts “Bewertungen” grundsätzlich die Losung “viel hilft viel”, aber es ist sicher nicht sinnvoll aggressiv und auf die reine Quantität bedacht beim Aufbau von “Citations” vorzugehen. Zwar werden die Alarmglocken bei Google sicher nicht in dem Maße Alarm klingeln, wie dies bei einem massenhaften & kurzfristigen Aufbau an (miesen) Links für die Website der Fall wäre – nichtsdestotrotz sollte man auch hierbei nachhaltig und vernünftig vorgehen, damit sich der Erfolg, sprich: ein gutes Ranking in der lokalen Google Place Search, auch langfristig einstellt und idealerweise kontinuierlich verbessert. Zum kompletten Beitrag »


33 Tipps für die Lokale & Mobile Suche – SEO, Apps & Strategien

Geschrieben am von

11 Fragen an Hanns Kronenberg

Mit seiner SEO-Beratung hilft Hanns Kronenberg Unternehmen mehr Besucher über Google zu gewinnen. Auf diese Weise erhalten die Websites seiner Kunden jeden Monat mehr als 20 Millionen kostenlose Besucher über Suchmaschinen.
Hanns hat Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Marketing und Statistik bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert in Münster studiert und beschäftigt sich nun schon seit 10 Jahren mit dem Thema Suchmaschinen. Nach beruflichen Stationen in Leitungsfunktionen bei Unternehmen wie RTL, Deutsche Telekom, Tomorrow Focus, muenchen.de und meinestadt.de arbeitet Hanns Kronenberg seit 2007 als selbständiger SEO-Experte.

Ebenfalls gehört er zu den Pionieren im Bereich Mobile Search sowie App-Store-Marketing und ist Publisher der App “SEO-Post“, über die alle wichtigen und aktuellen SEO-News auf dem iPhone abgerufen werden können. Unter dem Motto “make the strategy work” bloggt Hanns Kronenberg auf seo-strategie.de und twittert unter twitter.com/HannsKronenberg. Zum kompletten Beitrag »


Google launcht iPhone App für Google Hotpot & Places

Geschrieben am von

Google heizt den Wirbel um Google Places & Hotpot mit neuer iPhone App an

Wie der offizielle Google Maps Blog berichtet hat das Unternehmen aus Mountain View heute eine iPhone App für das Empfehlungs- und Bewertungstool Google Hotpot und Places in den App Store gebracht.

Damit können nun auch iPhone Besitzer sich in den Reigen um lokale Bewertungen und Empfehlungen innerhalb des persönlichen Google-Netzwerks einreihen.

Wie auch schon bei der heute verkündeten Integration von Google Hotpot in Google Maps, setzt Google mit der neuen “Recommendation Engine” darauf, dass möglichst viele Nutzer ihren Lieblingsitaliener, Rechtsanwalt, Heizungsklempner oder den freundlichen und kompetenten Zahnarzt in der Nachbarschaft in ihrem Bekanntenkreis weiterempfehlen.

Erklärtes Ziel von Google hinsichtlich Hotpot ist es, auf diese Weise dem Nutzer zusichern zu können, nicht auf Spam, gefälschte Bewertungen, Lobhudelein und dergleichen mehr hereinzufallen. Schließlich vertraut und glaubt man den Mitgliedern aus dem eigenen sozialen Netzwerk – auch wenn es nur ein virtuelles ist – in der Regel mehr, als vollkommen unbekannten Bewertern oder gar anonymen Nutzern. Zum kompletten Beitrag »