KennstDuEinen Blog

Google Places Eintrag: „Abgelehnt & nicht angezeigt. Woran liegt das?“

Geschrieben am von

„Warum ist mein Google Places Eintrag nicht zu finden?“

Google PlacesGoogle Maps und das dahinter stehende Branchenverzeichnis Google Places ist für viele Firmeninhaber und lokale Dienstleister noch immer ein „Buch mit sieben Siegeln“.

Google Maps & Places ForumGründe dafür gibt es viele: Google hat zwar zuletzt die Richtlinien für die Qualität eines Google Places Eintrag verschärft sowie auch konkretisiert und informiert nun mittels einer neuen Benutzeroberfläche in Google Places die Geschäftsinhaber und andere lokalen Anbieter nun ein wenig besser über ihren Firmeneintrag. Dennoch häufen sich die Fragen frustrierter und unzufriedener Unternehmer im offiziellen Forum für Google Maps & Places, wo eine tapfere Google Mitarbeiterin mit wenig aussagekräftigen Hinweisen nur sehr wenige Fragen erfolgreich beantwortet.

Ich wollte daher einfach mal die gängigsten Fragen aus dem Google Maps Forum aufgreifen und versuchen, diese hier zu beantworten, bzw. Hinweise darauf zu geben, wie man das ein oder andere Problem lösen könnte.

„Wir würden gerne einen Standort unserer Gesellschaft aus Google Maps heraus nehmen.“

Bei Unternehmen mit mehreren Fillialen ist es normal, dass einzelne Standorte geschlossen werden. Es macht daher in jedem Fall Sinn, sich darum zu kümmern seinen Eintrag aus Google Places zu entfernen. Das ganze geht ganz einfach. Man loggt sich in seinen Google Places Account ein und navigiert direkt zur Übersicht der eingetragenen Unternehmensstandorte.

Google Places Eintrag löschen

Klickt man hier auf den Link Löschen, wird der Google Places Eintrag entfernt.

„Ich warte seit über drei Wochen auf einen Pin via Postkarte, habe aber bis heute nichts erhalten. Was kann ich tun?“

Bis man als Geschäftsinhaber die PIN als Postkarte zugeschickt bekommt, kann es zwischen 2 und 6 Wochen dauern. Da derzeit das Nutzeraufkommen auf Google Places steigt, scheinen sich die Bestätigungen von Firmeneinträgen zu verzögern, weswegen man locker schon mal 6 Wochen warten kann, bis man Post von Google erhält.

Google Places Eintrag per Telefon, SMS oder Post bestätigen

Als Alternative bietet sich daher in jedem Fall auch die Bestätigung per Telefon oder SMS an, was in der Regel schneller geht, aber gerade bei ersterem zwingend erfordert, dass auch jemand unter der angegebenen Rufnummer zu erreichen ist.

„Habe seit mehreren Monaten einen Maps (Google places) Eintrag, wie lange dauert es bis es freigeschaltet ist? Danke!“

Wer Probleme damit hat, dass ein Google Place Eintrag nicht als „Aktiv“ gekennzeichnet wird und daher auch nicht in den Suchergebnissen auftaucht, sollte zunächst prüfen, ob er die PIN zur Bestätigung des Eintrags auch korrekt eingegeben hat.

Google Places Eintrag - Festnetz und mobile Rufnummer hinterlegen

Darüber hinaus trifft häufig das Problem auf, dass man beim Eintragen die Felder für „Telefonnummer“, „Alternative Telefonnummer“ und „Handy“ verwechselt oder falsch nutzt. In die ersten beiden Formularfelder dürfen nur Festnetz Rufnummern eingetragen werde – in das letztere nur mobile Telefonnummern.

„Meine Firma passt in keine der vorgeschlagenen Begriffe – weiss jemand Rat? „

Das Problem, dass von der vorgeschlagenen Kategorien keine zu der Firma, die auf Google Places eingetragen werden soll, passt, tritt sehr häufig auf! Der Grund hierfür scheint zu sein, dass Google noch nicht über eine abgesicherte Basis an deutschsprachigen Branchenbezeichnungen verfügt, die einem beim Eintragen vorgeschlagen werden können. Deshalb tauchen hier auch regelmäßig englische Begriffe auf, die für die lokale Suche auf Google.de selbstverständlich nicht relevant sind.

Die richtige Kategorie bei Google Places finden

Ein „Anlageberater“ steht nun vor dem Problem, dass hier nicht mal im Ansatz eine sinnvolle Kategorie bei Google Places vorgeschlagen wird. Eine Möglichkeit um das Problem zu umschiffen besteht darin, dass man entweder einen der vorgeschlagenen englischen Begriffe nimmt und dann von Hand weitere Kategorien einträgt, die Sinn machen und von den Nutzern als Suchbegriffe eingeben werden.

Benutzerdefinierte Kategorien in Google Places verwenden

Oder man verwendet hier grundsätzlich nur sog. „Benutzerdefinierte Kategorien“, die das Unternehmen am besten beschreiben. Da einem nur 5 Kategorien zur Verfügung stehen, sollte man sich gut überlegen, welche Begriffe man hier verwendet. Ein „Finanzdienstleister“, der z.B. auch „Baufinanzierung“ anbietet, sollte daher nicht so einen starken Fokus auf die in der oberen Abbildung dargestellten Begriffe rund um „Finanzberater, Anlageberater, Finanzberatung und Anlageberatung“ legen, sondern die Kategorien in jedem Fall begrifflich weiter streuen!

„Ich finde auf Google Maps einen Falscheintrag mit meiner Telefonnummer. Was kann ich tun? An wen kann ich mich melden?“

Es kommt leider recht häufig vor, dass Nutzer fehlerhafte oder veraltete Google Places Einträge finden, die i.d.R. von den GelbenSeiten für Google Maps zur Verfügung gestellt wurden.

Google Places Einträge bereitgestellt von den GelbenSeiten

Dies betrifft nromalerweise nur Einträge, die von den lokalen Geschäftsinhabern oder Dienstleistern noch nicht bestätigt wurden. Abhilfe schafft in einem solchen Fall nur die Bestätigung der Eigentümerschaft an ebendiesem Google Places Eintrag.

Google Places Eintrag verifizieren und bestätigen

Man klickt nun auf der entsprechenden Google Place Page auf den Link „Geschäftsinhaber?“ und bestätigt danach seinen Google Places Eintrag per Post, Telefon oder SMS (siehe oben). Anschließend kann man seine Adress- und Kontaktdaten bequem korrigieren, zusätzliche Informationen (Öffnungszeiten, Zahlungsmethoden) ergänzen, benutzerdefinierte Kategorien (Branchenbezeichnungen siehe oben) eintragen sowie Fotos und Videos hochladen.

„Maps-Eintrag aktiv, aber es erfolgt keine Anzeige“

Dies ist ein sehr häufig auftretender Fall! Grundsätzlich heißt das, dass die Bestätigung des Google Places Eintrag zwar akzeptiert wurde, da nicht an der Seriösität und Echtheit des Antragstellers gezweifelt wird, es liegen aber dennoch Gründe vor, die dazu beitragen, dass der Unternehmenseintrag nicht auf Google Maps angezeigt wird.

Folgende Punkte können dazu beitragen, dass ein Google Places Eintrag nicht angezeigt wird:

1.) Der Eintrag entspricht nicht den erst jüngst verschärften Qualitätsrichtlinen für Firmeneinträge auf Google Places. So sollte man beispielsweise als Unternehmensbezeichnung nicht unbedingt „Finanzberater Max Müller Investement- & Anlageberater“ verwenden, da Google das Eintragen von Suchbegriffen und Branchenkategorien an dieser Stelle nicht mehr gestattet.

Google Places Qualitätsrichtlinen - Name des Unternehmens

2.) Es gibt einen doppelt vorhandenen, in der Regel unbestätigten Eintrag auf Google Places mit gleicher Adresse- und Kontaktdaten. Da Google genau diese Informationen zum Abgleich der Firmendaten in anderen Online-Branchenbüchern, Bewertungsportalen und dem Impressum der Anbieter-Homepage heranzieht, sollten überall die gleichen Firmendaten hinterlegt sein und der doppelte Eintrag auf Google Places muss gelöscht werden.

Alternative a.)
Weiß man bereits, dass es einen Eintrag auf Google Places gibt, dann „übernimmt“ und bestätigt man diesen idealerweise zunächst und korrigiert anschließend alles was notwendig ist.

Google Places - Vorhandenen Eintrag einfordern

So vermeidet man das Anlegen von doppelten Google Places Einträgen ganz grundsätzlich.

Alternative b.)
Hat man beim Anlegen eines Google Places Eintrag vergessen vorher zu schauen, ob es bereits einen gibt, dann kommt es leider zu derartigen Doubletten bei den Firmeneinträgen. Der Effekt ist, dass oftmals kein Eintrag prominent von Google eingeblendet wird, da hier unsaubere Absichten unterstellt werden. Die Lösung dieses Problems besteht darin, dass man den doppelten, bisher unbestätigten Unternehmenseintrag ebenfalls bestätigt und „übernimmt“, diesen anschließend auf den neuesten Stand bringt und den bisherigen löscht, oder umgekehrt: Hauptsache es existiert am Ende nur noch ein seriöser Eintrag auf Google Places, der mit aktuellen Firmendaten befüllt ist.

„Eintrag seit Monaten auf Status ‚Ausstehend – wird überprüft'“

Ein ebenfalls beliebter Thread im Google Maps Hilfeforum bezieht sich auf den Status der Google Places Einträge. Hier hat zuletzt Google in der Tat auch eine Kleinigkeit geändert, da diese Einträge früher mit „Markiert“ gekennzeichnet wurden. Nichtsdestotrotz ist das Problem das gleiche. In 99% aller Fälle entspricht der Firmeneintrag nicht den hier bereit mehrfach erwähnten Qualitätsrichtlinen.

Google Places - Markierte Einträge
Google Places - Markierte Einträge 2

Google äußert sich jedenfalls zu Firmeneinträgen, die mit „Ausstehend. Wird überprüft“ gekennzeichnet sind wie folgt:

Google Places - Gründe für markierte Einträge

Ähnlich wie auch beim Firmennamen gibt es mit Bezug auf die Adresse etliche Fallstricke, die vorkommen können und dazu beitragen, dass der Google Places Eintrag nicht auf Google Maps auftaucht und stattdessen mit „Ausstehend. Wird überprüft“ markiert wird und das auch bleibt.

Hier daher kurz ein Auszug aus dem Abschnitt „Physischer Standort“ aus den Google Places Qualitätsrichtlinen:

Google Places - Qualitätsrichtlinien Physischer Standort

Wie man sieht sollte man in jedem Fall vermeiden, bspw. für jeden Teilhaber einer Anwaltskanzlei oder Arztpraxis einen eigenen Google Places Eintrag anzulegen. Auch wenn man bspw. als Umzugsunternehmen neben Hamburg auch im ganzen, restlichen Bundesgebiet tätig ist, verstößt es gegen die Richtlinien, wenn man sich für alle Städte einen Google Places Eintrag sichert, außer man verfügt an den jeweiligen Standorten in der Tat über Filialen, die ebenfalls in anderen Online-Branchenbüchern und Bewertungsportalen (wie KennstDuEinen.de) eingetragen wurden. Auch lokale Anbieter, die verschiedene Branchen anbieten, wie z.B. Kosmetik, Friseur, Wellness und Haarentfernung, sollten davon absehen, sich für jede Branche einen eigenen Firmeneintrag anzulegen.

Tipp: Ist der Firmenstandort ein großer Bürokomplex, in dem sich zahlreiche unterschiedliche Firmen befinden, dann macht es übrigens Sinn, außer der korrekten Unternehmensbezeichnung sowie den aktuellen Adress- und Kontaktinformationen auch noch das Stockwerk als in der zweiten Adresszeile zu hinterlegen.

Google Places - Adresse eintragen

Sollte nach der Überarbeitung der Eintragsdaten gemäß den Qualitätsrichtlinien der Google Places Eintrag nach vier Wochen noch immer nicht auftauchen, bittet Google darum, dies über ein Kontaktformular zu melden.

„Brancheneintrag in Google Places aus mir unerfindlichem Grund abgelehnt.“

Der absolute Klassiker unter den Hilfegesuchen bezieht sich auf Firmeneinträge, die den Status „Aktion erforderlich. Abgelehnt.“ erhalten. Als Geschäftsinhaber darf man sich nun zusammenreimen, woran das liegen könnte.

Google Places - Aktion erforderlich. Eintrag abgelehnt.

Neben den in diesem Beitrag aufgeführten Aspekten, die es allesamt zu beachten gilt, wenn man seinen Google Places Eintrag optimieren möchte, damit dieser auch angezeigt wird, können noch folgende Punkte dazu beitragen, dass der Unternehmenseintrag leider erfolglos verläuft:

Gründe für die Ablehnung eines Eintrags auf Google Places

  • Es werden mehr als drei Großbuchstaben hintereinander in der Firmenbezeichnung oder in der Unternehmensbeschreibung verwendet.
  • Es werden zwei oder mehr Punkte hintereinander in der Firmenbeschreibung verwendet. Man sollte es demnach vermeiden einen Satz mit „…“ enden zu lassen.
  • Es wurde eine Unterseite einer Domain als Website-URL eingetragen. Google wünscht hier nur die URL der Startseite – dies gilt auch für Unternehmen mit etlichen Filialen.
  • Es wurde eine URL eingetragen, die zu einer anderen Domain weiterleitet
  • Es wurden benutzerdefinierte Attribute verwendet, die nicht den Richtlinen entsprechen
  • Es wurde die Rufnummer eine Service-Hotline (z.B. 0800) verwendet.
  • Es wurde eine Telefonnummer oder eine URL bei der Firmenbezeichnung hinterlegt

Wie man sieht gibt es viele Möglichkeiten seinen Firmeneintrag auf Google Places so gestalten, dass dieser leider anschließend vom System nicht aktzeptiert wird und in der Folge auch nicht in den Suchergebnissen auftaucht.

Um ganz sicher zu gehen, wie man bei einem Google Places Eintrag vorgehen sollte, damit alles wie gewünscht abläuft, lohnt es sich in jedem Fall auch ein Blick in das Google Places Benutzerhandbuch zu werfen und orientiert sich zunächst am besten an der lokalen Konkurrenz, deren Einträge mit Top Positionen rechts neben der Karte auftauchen.

Anschließend kümmert man sich schließlich darum ein gutes Google Maps Ranking zu erreichen. Wenn dann noch Zeit ist, kann man sich in aller Ruhe die „Local Search Ranking Factors 2010“ durchlesen, um festzustellen, dass SEO für Google Places bei weitem noch nicht so entwickelt ist, wie das für die klassische Suchmaschinenoptimierung gilt.


5 Antworten zu “Google Places Eintrag: „Abgelehnt & nicht angezeigt. Woran liegt das?“”

  1. Vince sagt:

    Danke vielmals für diese Tricks !
    Jetzt ist es klarer für mich :)

  2. Martin sagt:

    Nützlicher Beitrag, gerade auch wegen der mittlerweile strengeren Richtlinien und weil man offenbar echt viel falsch machen kann, danke.
    Bist du sicher, dass es ein Ablehnungsgrund ist, wenn man im Eintrag eine Unterseite verlinkt anstelle der Domain? An irgendeiner anderen Stelle hast du mal empfohlen, man solle zuerst schauen, welche Seite am besten rankt (organisch) und dann diese in Places eintragen. Ich hatte das auf „Seite“ und nicht auf „Website“ bezogen. In dem Artikel hier http://www.seo-strategie.de/blog/google-places-ranking/2309.html wird eine Detailseite bei Places als offenbar normal angesehen (siehe „Treffer 8“) und in den Richtlinien steht auch kein Verbot.

    • Hallo Martin,

      Der vorliegende Beitrag ist leider schon etwas älter, als noch die Regelung bei Google Places galt, stets die Startseite einer Domain anzugeben.

      Mittlerweile gilt dies nicht mehr und es ist aus SEO-Sicht sogar empfehlenswert die passende Unterseite, z.B. bei einer Domain, die auf unterschiedlichen URLs die einzelnen Standorten behandelt, bei Google Places passend zum Standort einzutragen.

      Gruß,
      Sebastian

  3. Ich habe schon mehrere Mails und 2 Briefe geschrieben wegen der fragwürdigen Beurteilungen im Internet, die bei Fortbestand anwaltl. Konsequenzen haben werden. Können sie mir eine Hifle geben? Auch das Löschen der gesamten Internetseite helfe nicht bei diesen Verleumdungen weiter.

    Von dem Anwalt wurde mir gesagt, ich könne selbst mir dem Paßwort auf Goggle Places die Bewilligung zu Beurteilungen streichen.

    • Hallo Hr. Dr. Hallermann,

      Wie kann ich Ihnen denn möglicherweise helfen?
      Sie müssen bedenken, dass ich auf keinen Fall rechtliche Aspekte beleuchten kann, da ich auf diesem Gebiet nicht tätig bin.

      Wenn Sie mögen, können Sie mir den Sachverhalt etwas genauer per Mail erläutern, dann schaue ich mir das kurz an und gebe Ihnen – falls möglich – Hilfestellung bwz. schicke Ihnen die wichtigsten Infos/ Links zu, damit Sie gezielt weitermachen können.

      Gruß,
      Sebastian Socha

Einen Kommentar schreiben