KennstDuEinen Blog

Foursquare – Stammkundenpflege per „Location based service“

Geschrieben am von

Logo FoursquareUm der Ankündigung gerecht zu werden, dass wir hier im Blog fortan auch mal unseren Blick über den Google’schen Tellerrand werfen, werde ich mich heute mit dem „Location based service“ Foursquare befassen.

Dabei möchte ich das Tool und seine Features kurz vorstellen und aufführen, welche Optionen das Social Media Tool für lokale Anbieter und Betriebe hinsichtlich des Online-Marketing bietet.

Die Inspiration zu diesem Blogpost stammt übrigens von Michael Gray, der sich kürzlich mit Foursquare als Marketing-Tool sowohl auf seinem Blog, als auch auf Searchengineland befasst hat.

Foursquare - Claim

Was ist überhaupt Foursquare?

Foursquare ist ein Social Media Tool, bei dem es ähnlich wie bei Twitter (What are you doing?) darum geht, seinem Netzwerk an Kontakten mitzuteilen, wo man sich gerade befindet und welche Aktivität man dabei durchführt.

Foursquare Statusmeldung – Webansicht:
Foursquare - Statusmeldung

Die Nutzerin „Dian W.“ hat scheinbar großen Gefallen an dem günstigen Ice Café Latte und der tollen Aussicht im American Hamburger F1 Cikini gefunden. Doch warum postet Sie das und was haben eigentlich lokale Anbieter davon?

Wie funktioniert eigentlich Foursquare?

Foursquare ist in seinen Grundzügen eine Art Spiel, dass der zunehmend aktiveren Anzahl an Nutzern von Smartphones (iPhone, Android, Blackberry, Palm u.a.) zur Verfügung steht. Dabei wird per GPS der Standort des angemeldeten Foursquare Nutzers ermittelt, wodurch dieser die Möglichkeit hat die Location anzugeben, wo er sich gerade befindet.

Diesen Vorgang nennt man „Check In“ was automatisch in einer entsprechenden Statusmeldung des Nutzers resultiert. Um das Interesse und die Aktivität der Nutzer möglichst hoch zu halten, bietet Foursquare ein System an Medaillen und Belohnungen, für die bestimmte Grundbedingungen erfüllt sein müssen. Nutzer, die beispielsweise zehn mal ein „Check In“ bei neuen Locations verzeichnen können erhalten das „Adventurers Badge“.

Darüber hinaus gibt es noch etliche weitere Auszeichnungen wie das „Newbie Badge“ (Medaille für den ersten „Check In“) oder das „School Night Badge“ (Medaille für einen „Check In“ nach 3.00 Uhr Nachts an einem Werktag).

Für lokale Anbieter besonders interessant ist indes die Auszeichnung „Mayor“, was heißt dass man der virtuelle „Bürgermeister“ der jeweiligen Location ist. Bedingung hierfür sind mindestens zwei „Check Ins“ sowie, dass man der häufigste Besucher des jeweiligen Standorts innerhalb einer 60-Tage Periode ist.

Darüber hinaus vernetzt man sich auf Foursquare genau wie bei etlichen sozialen Netzwerken auch, mit Gleichgesinnten, Freunden aus dem echten Leben oder Zufallsbekanntschaften, die die gleichen Interessen teilen.

Stammkundenpflege & Neukundengewinnung mit Foursquare

Foursquare für lokale AnbieterDie Frage ist nun, wie lokale Anbieter ein scheinbar sinnfreies Spiel für Smartphone Besitzer für ihre Kundengewinnung effektiv anwenden können? Grundsätzlich ist klar, dass Foursquare nur für diejenigen Dienstleister und Betriebe gut funktioniert, deren Kunden den Standort des Anbieteres aufsuchen müssen, wie bspw. Friseure, Autowerkstätten oder Kosmetikstudios.

Wenn dann auch noch ein Großteil der Kunden Besitzer von Smartphones sind, könnte es sich für lokale Anbieter lohnen, sich auf Foursquare zu engagieren.

Im folgenden möchte ich daher die einzelnen Schritte aufführen, die nötig sind, um als lokaler Anbieter Foursquare zur Kundengewinnung, bzw. Kundenbindung zu instrumentalisieren.

Unternehmen auf Foursquare bestätigen
Auf Foursquare findet man hierzu bereits ein kleine Anleitung. Grundbedingung hierfür ist selbstverständlich die Registrierung einer Nutzerschaft bei Foursquare, die jedoch relativ fix erledigt ist.

Anschließend bestätigt man sein Unternehmen, indem man auf den Link „Are you the manager of this business?“ klickt:

Foursquare - Eigentümerschaft am Unternehmen bestätigen

Darauf hin wird der Verifizierungsprozess in zwei Schritten durchgeführt.

Bei Schritt 1 handelt es sich um die Bestätigung der Eigentümerschaft, indem man eine URL von Yelp, Citysearch oder Google Maps hinterlegt, auf der die Unternehmensdaten inklusive der Kontaktinformationen rund um diesen Betrieb zu finden sind.

Existiert noch keine URL auf einem der drei genannten Dienste, dann kann man auch alternativ die Kontaktdaten (Name, Telefonnummer, Email) eingeben, was auch für Agenturen gilt, die sich darum im Auftrag kümmern.

Anschließend meldet sich das Foursquare Team per Mail oder Telefon, um den Verifizierungsprozess abzuschließend und zu genehmigen.

Bei Schritt 2 handelt es sich um die Möglichkeit „Special Offers“, also Sonderangebote für Foursquare Nutzer zu erstellen, um das Tool effektiv zur Kundenbindung zu nutzen.

Sonderangebote auf Foursquare – Womit Kunden anlocken?

Um Sonderangebote, sog. „Specials“ zu erstellen, bietet Foursquare bereits jetzt eine interessante Auswahl an unterschiedlichen Optionen an, die über das „Specials Tool“ erstellt werden können:

  • Mayor Special: Dieses „Special“ erhält exklusiv nur der „Bürgermeister“ der jeweiligen Location.
    Effekt: Ein zufriedener Bürgermeister empfiehlt den lokalen Anbieter gerne und häufig in seinem Netzwerk weiter…
  • Check-in-Specials: Diese Sonderangebote erhalten Nutzer, die bspw. eine Mindestanzahl von „Check-Ins“ vorweisen können.
    Effekt: Das optimale Instrument zur Pflege von Neukunden…
  • Frequency-based Specials: Bei diesem Angebot dreht sich alles um die häufig wiederkehrende Kunden.
    Effekt: Ideal zur Pflege von regelmäßigen Stammkunden…
  • Wildcard Specials: Dieses Sonderangebot kann von jedem Nutzer immer aktiviert werden, es sind jedoch gesonderte Bedingungen notwendig, die vom Foursquare Team vorab geprüft werden müssen.
    Effekt: Hier ist Kreativität gefragt! Überraschen Sie ihre Kunden mit fantasievollen Angeboten…
  • … zahlreiche weitere „Specials“ befinden sich in Planung!

Es wird dabei wohl interessant sein festzustellen, welche Sonderangebote den Wettbewerb unter den Nutzern am meisten entfachen, damit diese in den Genuß der „Specials“ gelangen. Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass Menschen, die etwas kostenlos oder günstiger bekommen können, bisweilen bereit sind, sehr skurille Dinge zu tun…

Beispiele für CRM Maßnahmen via Foursquare

Um zu veranschaulichen, wie solche „Specials“ auf Foursquare im echten Leben aussehen können, hier mal ein Beispiel:

Foursquare - Mayor Special - Sonderangebot für den Bürgermeister

Im italienischen Restaurant „Vapiano“ in Münster erhält der Bürgermeister dieser Location bei jedem Besuch eine Kaffespezialität aufs Haus. Dank dieser Aktion wird nun der aktuelle Bürgermeister zusehen, dass er weiterhin möglichst häufig ins „Vapiano“ eincheckt, damit er Bürgermeister bleibt und weiterhin in den Genuß des „Specials“ kommt.

Doch das Netzwerk schläft nicht, denn auch andere Nutzer möchten gerne Bürgermeister werden. In der Folge dürfte sich das Restaurant nun ggf. auf regelmäßige Stammkunden (z.B. in der Mittagspause, das Büro um die Ecke) einstellen, die allesamt via Foursquare mit dem aktuellen Bürgermeister um die meisten „Check Ins“ konkurrieren.

Wie man sieht, kann bereits ein kleines Angebot auf Foursquare dazu führen, dass ein kleiner viraler Wettbewerb rund um die Sonderangebote entsteht, was vor allem der Stammkundenpflege zu gute kommen dürfte.

Foursquare offline promoten

Damit die „Specials“ eines lokalen Anbieters überhaupt von Foursquare Nutzern in der „echten Welt“ wahrgenommen werden können und um neue Kunden zu begeisterten Foursquare Nutzern zu machen, die wiederum an den Sonderangeboten teilhaben können, bietet Foursquare mittlerweile eine kleine Auswahl an Aufklebern.

Foursquare - Aufkleber zur lokalen Promotion

Bis Aufkleber in der jeweiligen Landessprache erhältlich sind, kann man auch mit ein wenig Photoshop vergleichbare Aufkleber kreieren und bei einer Druckerei in Auftrag geben.

Statistiken & Daten zur Kundenpflege via Foursquare

Für registrierte Unternehmen, die messen möchten, wie effektiv sich eine bestimmte Kampagne über ein „Special“ entwickelt, hält das Foursquare Nutzer-Backend ein besonderes „Schmankerl“ bereit:

Foursquare - Unternehmens Back-EndEine Echtzeitstatistik bietet einen Überblick über die…

  • … letzten Besucher
  • … häufigsten Besucher
  • … Uhrzeit der „Check Ins“
  • … Gesamtanzahl der Besucher
  • … Historie aller „Check Ins“
  • … geschlechtliche Zusammensetzung der Besucher
  • … Besucher via Twitter & Facebook Meldungen

Fazit:
Wie man sieht, stehen lokalen Anbietern durchaus interessante Statistiken und Nutzerdaten rund um die „Specials“ zur Verfügung und darüber hinaus ist Foursquare für lokale Betriebe aktuell noch kostenlos.

Mit ein wenig Kreativität kann man über Foursquare effektiv Stammkundenpflege betreiben und über Empfehlungen zufriedener Stammkunden ggf. auch neue Kunden gewinnen.

Lohnenswert wird sein, zu beobachten wie sich die Nutzerzahlen von Foursquare in Deutschland entwickeln, aber einen Testballon kann man ja in jedem Fall mal starten – außer ein wenig Zeit gibt es dabei ja nichts zu verlieren!

Ein skurrile Randnotiz in Sachen „Privatsphäre“ und „Nutzerinformationen“ findet sich übrigens bei ich im netz einer Initiative von DasTelefonbuch:

(…) Auch Kriminelle schätzen die Ortsangaben. Das mussten die Hollywood-Stars Orlando Bloom, Megan Fox, Paris Hilton und Lindsay Lohan feststellen. Sie wurden von sechs jungen Leuten aus der Gegend zum Teil mehrfach bestohlen, berichtet der “Guardian“. Die “Bling Ring”-Gang schlug immer dann zu, wenn die Stars nicht zu Hause waren. Die Information hatten sie aus dem Internet. (…)

Weitere Informationen bietet außerdem das Foursquare Blog

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Sebastian


3 Antworten zu “Foursquare – Stammkundenpflege per „Location based service“”

  1. Foursquare – Stammkundenpflege für lokale Anbieter…

    Foursquare bietet als ein „location based service“ interessante Optionen für Anbieter lokaler Angebote und Dienstleistungen. Mit „Foursquare for Business“ stehen in dem Social Media Tool jetzt schon eine Vielzahl an „Specials“ zur Verfügung, die …

  2. Twitter Places: Ortsspezifische Informationen für Tweets & mehr…

    Twitter launcht “Twitter Places” & integriert Foursquare & Gowalla
    Wie vorgestern im offiziellen Twitter Blog zu lesen war, hat das Unternehmen mit der angekündigten Einführung von Twitter Places einen großen Schritt bei der Verkn…

  3. noklpopl sagt:

    Ich frage mich wieso dieser Dienst so gut rennt und Sachen wie AkaAki floppen..

Einen Kommentar schreiben