KennstDuEinen Blog

Google lokales Branchencenter: „Kreativ spammen“ auf Maps

Geschrieben am von

Hat Google die Qualität des lokalen Branchencenters 100%ig im Griff?

Ganz sicher nicht … zu sehr häufen sich die Fragen hilfesuchender Unternehmensinhaber, Geschäftsbetreiber und Dienstleister, deren Google Maps Eintrag nicht erscheint wie gewünscht, urplötzlich nicht mehr zu finden ist, massenhaft veraltete und damit ungültige Einträg die Google Maps Suchergebnisse dominieren und vieles andere mehr.

Beispiele, die den z.T. katastrophalen Zustand des Google Branchencenter demonstrieren, kann man mit ein wenig Recherche und Datenabgleich sehr unkompliziert zusammenstellen.

Eine solche Auflistung ist jedoch im Prinzip langweilig, weswegen ich einfach mal ein „kreatives“ Beispiel zeigen möchte, dass seit einigen Tagen für den Suchbegriff „Lokales Branchencenter“ auf den organischen Suchergebnissen von Google.de erscheint:

Screenshot: Google Suche nach „Lokales Branchencenter“
Lokales Branchencenter Antrag

Diese Google Maps „One-Box“ ist wie ein Schlag ins Gesicht für das Google Branchencenter, weil es jemandem gelungen ist, den kreativen Firmennamen „Lokales branchen Center antrag“ durch den Verifizierungs- und Prüfungsprozess zu schummeln, da es sich offensichtlich um einen „vom Eigentümer bestätigten Eintrag“ handelt.

Kreative, aber auch böswillige Versuche Google Maps zu spammen, hat es in der Vergangenheit schon viele gegeben.

Dies wird auch künftig immer wieder passieren, denn solange für Google Maps und das lokale Branchencenter nicht ausreichend menschliche Ressourcen zur Verfügung stehen, die die Einträge manuell redigieren, oder einen anständigen Support anbieten, ist Mißbrauch im Google Branchencenter leider Tür und Tor geöffnet.

Fairerweise muss man jedoch sagen, dass dieser Service von Google kostenlos ist und man mit Hilfe zielgerichteter Suchmaschinenoptimierung für Google Maps kostenlose Werbung im aufmerksamkeitsstärksten Bereich der organischen SERPs erhält… dafür gucken dann die Wettbewerber des erfolgreich positionierten Anbieters „in die Röhre“ – eine zufriedenstellende Lösung für alle ist aktuell leider nicht in Sicht.

Sebastian


3 Antworten zu “Google lokales Branchencenter: „Kreativ spammen“ auf Maps”

  1. uberVU - social comments sagt:

    Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by KDE_Berlin: RT @kennstdueinen: Kreativer SPAM auf Google Maps – bekommt Google die Sache in den Griff? http://bit.ly/cE9CeK

  2. newstube.de sagt:

    Heute schon auf Google Maps „gespammt“?…

    Bei der täglichen Abfrage von etlichen lokalen Suchergebnisse trifft man regelmäßig auf veraltete, irrelevante, falsche und auch kreativ manipulierte Einträge im lokalen Branchencenter und auf Google Maps. In unserem heutigen Blogbeitrag wollen wir ein…

  3. SEO sagt:

    Hallo Sebastian Socha,
    du sprichst mir aus der Seele wie du schon treffend festgestellt hast müssen menschliche Ressourcen zur Verfügung stehen, um Branchenbuch bzw. Branchencentereinträge aktuell und qualitativ hochwertig zu präsentieren. Pflege und Betreuung von Firmendaten darf man nicht dem zufall überlassen. Für solche anspruchvollen Aufgaben benötigt man kaufmänisch geschulte Mitarbeiter. Wie jeder weiss ändert sich ständig etwas an Firmenkontaktdaten zb. Geschäftsführerwechsel oder Adressdaten die Firma wechselt in größere Geschäftsräume oder die Firmung wird umbenannt usw. auch ich habe im lokalen Branchencenter durch zufall einige veraltete Einträge entdeckt. Zu Google Branchencenter kann ich nur sagen: „was nichts kostet ist nichts wert“.

Einen Kommentar schreiben