KennstDuEinen Blog

Google Maps: “Andere interessante Orte in der Nähe”

Geschrieben am von

Google zeigt lokale Wettbewerber auf den Google place pages an

Wie der offizielle Google Maps Blog berichtet wurde auf den Google place pages ein neuer Contentbereich eingeführt.

Es handelt sich hierbei um die Box “Andere interessante Orte in der Nähe”. Skurillerweise werden diese nun auf den Google place pages als direkte Wettbewerber eingeblendet.

Lokale Wettbewerber eingeblendet auf Google Maps
Andere interessante Orte in der Nähe
Link zur Google place page

Was heißt das für Geschäftsinhaber und deren Google place pages?

Wie es scheint stellt diese jüngste Modifikation der Google place pages einen Schritt in Richtung Verbraucher dar.

Selbst wenn Google extrem daran gelegen ist, die Google place pages zur “Kommandozentrale” der lokalen Neukundengewinnung im Internet auszubauen, müsssen diese nicht nur aus Sicht der Dienstleister und Geschäftsinhaber als Businessinstrument akzeptiert werden – im Gegenteil: Wenn die Verbraucher mit diesen Seiten nicht viel anfangen können, werden hierüber auch keine wertvollen Kontakte generiert!

Hierbei stellen sich jedoch die folgenden Fragen:

  • Sind Verbraucher wirklich daran interessiert eine umfangreiche Liste an Alternativen in der direkten Umgebung angezeigt zu bekommen, wenn Sie sich doch kurz zuvor für einen Google Maps Eintrag entschieden und auf dessen Google place page geklickt haben?
  • Will man nicht schnell und einfach zum Ziel ohne dabei durch alternative Entscheidungen abgelenkt zu werden?
  • Können es Geschäftsinhaber und Dienstleister akzeptieren, dass auf ihrem – womöglich gar als Eigentümer bestätigten (!) – Google Branchencenter/ Maps Eintrag die Konkurrenz eingeblendet wird?

Google Maps: Geschäftsinteressen VS. Nutzerinteressen?

Google selbst äußert sich wie immer kryptisch zu diesem Thema und bezieht auf die Frage, welche Interessengruppe denn nun eigentlich im Hauptfokus der Google place pages ist, keine Stellung:

You’ll notice that we do not limit these suggestions to places sharing any specific characteristic; instead, we use a broad set of signals to come up with what are hopefully the most interesting suggestions. We’re still working on refining these signals, so bear with us if your serendipitous discovery of a new place is even more unexpected than you’d anticipated.

Vielleicht kann man ja irgendwann mal als Ladengeschäftsbetreiber oder Hoteldirektor einen “Premium-Eintrag” auf Google Maps buchen, bei dem die “Nearby places you might like” nicht eingeblendet werden?

Sebastian


Eine Antwort zu “Google Maps: “Andere interessante Orte in der Nähe””

  1. [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von KDE Hamburg, KDE Köln und KDE Essen, KDE Leipzig erwähnt. KDE Leipzig sagte: RT @kennstdueinen: NEU auf Google Maps – "Andere interessante Orte in der Nähe": http://bit.ly/cL5Gin [...]

Einen Kommentar schreiben