KennstDuEinen Blog

Lokale Suche: Google meldet Patent zur Auswertung der WHOIS-Daten an

Geschrieben am von

Werden WHOIS-Daten bei der lokalen Suche berücksichtig?

Wie Domainnamewire berichtet, hat Google vor einigen Tagen ein neues Patent mit Bezug auf lokale Suchanfragen angemeldet.

Es handelt sich dabei um die Verfeinerung einiger Technologien bei der Datenerfassung der Crawler mit Schwerpunkt auf Informationen für die lokale Suche. Die Entwicklungen beziehen sich dabei auf die Fähigkeit der Crawler, Adressdaten und Kontaktinformationen zu erfassen, diese einem bestimmten Unternehmen zuzuordnen und anschließend in den Suchergebnissen sinnvoll abzubilden.

Das Ergebnis sieht bei Google.com wie folgt aus:

Google lokale Suche für 'Starbucks New York'

Diese Abbildung dürfte Kennern des lokalen Suchmarkts, aber auch einigen Nutzern bereits öfter unter die Augen gekommen sein.

Die Darstellung von ergänzenden Informationen wie Website-URL, Adresse und Telefonnummer gibt es auch in Deutschland im Lokalen Branchencenter, bzw. bei einem Google Maps Eintrag seit langem. Die Anzahl der Bewertungen wird in Deutschland ebenfalls bereits abgebildet, die Qualität der Bewertungen mit kleinen, gelben Sternen jedoch nicht!

Darum geht es aber nicht in dem heutigen Beitrag, sondern um die neue Fähigkeit der Crawler auf die WHOIS-Daten der jeweiligen Websites zuzugreifen.

Das Google-Patent beschreibt dies wie folgt:

In still further alternatives, mapping component 410 may perform a “WHOIS” query with a domain name registry entity, such as Network Solutions. The WHOIS query will provide a business name, address and telephone number associated with a domain name. If the information provided in response to the WHOIS query matches the address and telephone number stored in local search data storage 230, mapping component may select that URL as being the correct URL to map to the cluster ID.

Im Kern bedeutet das:
Die WHOIS-Daten der im Branchencenter eingetragenen Websites werden von den Crawlern erfasst und mit den eingegebenen Informationen im lokalen Branchencenter abgeglichen.

Das bedeutet für zahlreiche lokale Dienstleister und Geschäftsinhaber, dass diese sich idealerweise darum kümmern sollten, ihre eigenen Daten und Informationen bei der Registrierung der Domain zu verwenden und nicht die des betreuenden Dienstleisters, bzw. die Agentur oder den Webdesigner, der das Projekt eingerichtet hat, zu bitten, die WHOIS-Daten entsprechend zu modizifieren, damit diese Daten mit den Informationen in Google Maps übereinstimmen.

Bei fehlenden Adress- und Kontaktinformationen im lokalen Branchencenter hingegen haben die Crawler nun die Möglichkeit die WHOIS-Daten als alleinige Quelle für die Adress- und Kontaktdaten im Google Branchencenter zu hinterlegen!

Übrigens:
Das Google Patent kann man – bei Interesse – hier nachlesen.
Weitere interessante Informationsquellen rund um die lokale Suche findet man hier.

Viel Spaß beim Lesen!

Sebastian


2 Antworten zu “Lokale Suche: Google meldet Patent zur Auswertung der WHOIS-Daten an”

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von KDE Frankfurt , KDE Stuttgart, KDE Köln, KDE Düsseldorf, KDE Hannover und anderen erwähnt. KDE Hannover sagte: Wir schreiben in unserem neusten Blogeintrag über die Patentanmeldung von Google zur Auswertung der WHOIS-Daten http://tinyurl.com/yzdm9hc […]

  2. uberVU - social comments sagt:

    Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Identica by kennstdueinen: Google Patent zu WHOIS-Auswertung: http://blog.kennstdueinen.de/2009/12/lokale-suche-google-meldet-patent-zur-auswertung-der-whois-daten-an/

Einen Kommentar schreiben