KennstDuEinen Blog

Lokale Suche: Blaue Google Local Listing Ads Marker gesichtet

Geschrieben am von

Wie Jason Hyman, Autor von Localsearchpilot.com im Rahmen seiner Beiträge zur lokalen Suche berichtet, wurden nun die ersten blauen Marker der Google Local Listing Ads in freier Wildbahn gesichtet!

In seinem Blogbeitrag finden sich Screenshots zu unterschiedlichen Beispielen, bei denen die blauen Marker eben nicht, wie in der Testphase in San Fransisco & San Diego in Californien unterhalb der herkömmlichen lokalen Google AdWords, noch über den Google Maps Einträgen eingeblendet wurden.

Blaue Google Local Listing Ads Marker in der AdWords Sidebar
Google Local Listing Ads Blaue Marker
Klicken zum Vergrößern!

Wie man in der Abbildung sieht, wird bei einer der Google AdWords Anzeigen in der rechten Sidebar ein blauer Marker, korrespondierend zu einer blauen Markierung auf der Google Maps Einblendung angezeigt.

Kurioswerweise wird bei diesem und auch bei den anderen Beispielen im o.g. Blogbeitrag die Telefonnummer direkt neben dem Marker eingeblendet.

Nun stellen sich folgende Fragen:

  • Wird diese Anzeige über ein neues Google AdWords Programm gesteuert?
  • Ist dies ein alternativer Test bezogen auf die Google Local Listing Ads?
  • Rät nicht Google selbst davon ab, die Telefonnummer im Anzeigentext einzublenden?
  • Hat die Einblendung der Telefonnnummer einen Einfluss auf den Quality Score, da davon auszugehen ist, dass der CTR sehr viel geringer ist, als ohne Rufnummer?
  • Warum werden die blauen Marker nicht oberhalb der Karte angezeigt?

Lokale Google AdWords VS. Google Local Listing Ads

Angesichts der hier skizzierten Entwicklungen stellt sich die Frage wie sich eigentlich die Google Local Listing Ads gegenüber den lokalen Google AdWords positionieren?

Klar ist, dass die Abgrenzung v.a. struktureller und organisatorischer Natur sein soll, da erstere künftig für eine monatliche Flatrate gebucht werden können und letztere nicht nur ein erhebliches Know-How beim AdWords Kampagnen-Management erfordern, sondern darüber hinaus auch in bestimmten Branchen einem heftigen Preiswettbewerb unterworfen wird.

Werden also die Google Local Listing Ads mit den Google AdWords konkurrieren? Oder sehen wir hier nun ein (mißglücktes) Experiment von Google, dass zufällig gesichtet wurde und niemals als offizielles Feature gelaunched werden wird?

Die Hauptfrage ist jedoch, was Google damit erreichen möchte und wie erfolgreich Google dabei auf dem lokalen Suchmarkt agiert.

Ist die lokale Suche aus Sicht der Verbraucher tatsächlich ein gelöstes Problem?

Sebastian


5 Antworten zu “Lokale Suche: Blaue Google Local Listing Ads Marker gesichtet”

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von KDE Frankfurt , KDE Stuttgart, KDE Hamburg, KDE Köln, KDE Düsseldorf und anderen erwähnt. KDE Düsseldorf sagte: RT @kennstdueinen: Lokale Suche: Erstmals ‘Google Local Listing Ads’ in freier Wildbahn gesichtet: http://bit.ly/5FMuFk […]

  2. […] Viel weiter daneben geht ja kaum noch … Hier der Screenshot: Theorie: Chaos durch die Deutschland Einführung der neuen Google local listing ads? PS: … und ja, der angekündigte Tool Endspurt […]

  3. Tee Hamburg sagt:

    Interessanter Beitrag, danke!

  4. Meine Frage wäre ob es mittlerweile für jeden möglich ist dieses Angebot zu nutzen.

Einen Kommentar schreiben